Motorrad ging beim Bremsen aus

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da ich Dir glaube dass Du die Kupplung gezogen hast, gehe ich davon aus, dass das Standgas zu niedrig eingestellt ist und da Du das Gas "plötzlich zugemacht hast, sich der Vergaser mal "verschluckt" hat. Allerdings, dass bei gezogener Kupplung das Hinterrad blockiert hat, passt da nicht ins Bild. Das es "danach" alles wieder OK war, erst recht nicht. War die Kupplung als das Motorrad aus war wirklich ganz gezogen und bist Du Dir da auch ganz sicher?

Zum Standgas: Ich habe mal das Standgas soweit runtergedreht, dass meine Chopper im Stand nur "blubberte" und kurz vor dem Ausgehen war. Hat auch bei der Fahrt mit Gaswegnehmen immer gut funktioniert. Bis auf einmal! In einer Kurve musste ich das Gas schnell zumachen um die Bremswirkung vom Motor zu benutzen. Motor ging aus und das Hinterrad blockierte (Kardan). Das gefährliche daran war, dass ich grade in einer Gruppe gefahren bin und es für die anderen auch nicht ungefährlich war. Noch vor Ort habe ich das Standgas wieder erhöht. War mir eine Lehre fürs Leben. Hat mich übrigens sechs Mittagsessen in Dobbrikow gekostet. Habe ich aber gern gemacht, weil es durch die "Fahrkünste" der Anderen zu keinem Unfall kam. War aber knapp. Gruß Bonny

Ob ich die Kupplung zu 100% gezogen habe, und das durchgehend, weiß ich leider nicht genau, es war eine Schrecksituation. Und wegen dem Standgas: Das wäre eine Möglichkeit, denn wenn ich sie starte und sie noch kalt ist, muss ich immer mal wieder kurz Gas geben, damit sie nicht abstirbt (Wenn sie warm ist, habe ich das Problem nicht mehr), sie "blubbert" dann auch ziemlich, also im kalten Zustand. Geht das einfach, das Standgas einzustellen, oder ist das kompliziert? Dann könnte ich das mal versuchen.

0
@Wuroiz

Kleiner Zusatz: Ich habe das Motorrad aus der Rollbewegung wieder gestartet, also als der Motor aus war war die Kupplung zu 100% ganz gezogen, denn sonst wäre das Motorrad ja nicht weiter gerollt und ich wäre sicher auf die Nase gefallen denk ich mal. Außerdem hätte sich sonst der Motor nicht wieder starten lassen, außer bei eingelegtem Leerlauf und der war auch zu 100% nicht drin

0
@Wuroiz

Ich tippe auch auf das Standgas. ---- Ist zwar einfach, aber wenn man keine Ahnung hat was man wirklich macht kann es zu einer größeren Reparatur kommen. Meist ist am Vergaser eine größere Schraube mit der man von Hand das Standgas erhöhen oder vermindern kann. Siehe aber auf jeden Fall im Handbuch/Bedienungsanleitung nach.

Auf keinen Fall an Schrauben drehen deren Funktion Du nicht kennst!! Besonders kleine Schrauben die versenkt sind und nur mit einem kleinen Schraubenzieher zu bedienen sind. Besser Du fährst kurz zu einer Motorradwerkstatt. Dauert nur wenige Minuten und kostet nicht viel. Gruß Bonny

1
@Floyd

Danke für den Stern. Gruß Bonny

0

Yamaha Virago XV 535 BJ 1995 mag nicht mehr starten. Freilauf defekt?

Hallo zusammen,

meine Virago mag nicht mehr starten. Beim Betätigen des Anlassers bricht die Spannung zusammen (die Neutral Lampe erlischt) und der Magnetschalter klackt. Der Anlasser dreht sich nicht. Ich habe den Anlasser ausgebaut und im freigelegten Zustand bestromt und die Welle dreht sich. Die Batterie habe ich vor ca. 3 Monaten gewechselt, ich gehe davon aus, das sie ausreichend geladen ist.

Kann es sein, das der Freilauf defekt ist? Wie wechsle ich diesen? Benötige ich hiuerzu Spezialwerkzeug (Abzieher o. ä.)?

Vielen Dank für eure Hilfe,

Schwanzlurch

...zur Frage

hallo meine Kawasaki zr7 bj. 2000 ist mir aufeinmal abgesoffenund sprang nicht mehr an. ?

hallo meine Kawasaki zr7 bj. 2000 ist mir aufeinmal abgesoffenund sprang nicht mehr an. und die batterie war platt. warum aufeinmal keine Ahnung. habe die batterie getauscht und siehe da sie lief ging aber wieder aus "abgesoffen" also dreht auch nicht hoch. habe es mit überbrücken geschafft das sie wieder kam und bin dann gefahren und auf einmal nahm sie nur noch unregelmäßig gas an und st dann schlussendlich wieder "abgesoffen" und seit dem startet sie nicht mehr. habe oft versucht zu starten und mir wurde gesagt vielleicht zu viel benzin in den Kammern und habe dadurch die zündkerzen kaputt bekommen. Diese ausgetauscht aber geht immer noch nicht. Sie startet mit startpilot aber säuft nach kurzem wieder ab.

...zur Frage

Motorradunfall, Felge geborsten?

Hallöchen Motorradfahrer hier im Forum,

ich hatte heute das Pech, einen Unfall gehabt zu haben. Mein Mann war Sozius, uns wurde die Vorfahrt genommen. Glücklicherweise war ich nicht so schnell (keine Ahnung, wie schnell, aber deutlich unter 50 km/h). Meinem Mann ist nichts passiert, ich heftige Schmerzen im Knie bei Drehbewegungen, vermeide sie also. Blaue Flecke inklusive. Also alles okay, ABER: Meine Felge ist geborsten, Reifen platt, keine Ahnung was genau noch, jedenfalls frage ich mich, ob das überhaupt reparabel ist, oder ob sich immer die Gabel verzieht... Heute ist ja Sonntag.... werde morgen beim Triumph-Händler anrufen. Beim Auto ist Kühlerflüssigkeit ausgelaufen. Kotflügel kaputt. Egal. Ich kann auch ein Foto einstellen von der Gabel, wenn es hilft. Ich war einfach nur genervt, und dann kam auch schon der Krankenwagen... konnte nicht genau gucken. Sah aber nicht verbogen aus. Was meint Ihr, wie so die Chancen sind, das Motorrad reparieren lassen zu können?

VG von "hat sich ausgetuckert"Biene!

...zur Frage

Rex RS 125 Magnetschalter vom Anlasser summt ????

Hi , habe einen Rex RS 125 mit Motorschaden. Ich habe den Motor ausgebaut und wollte prüfen ob der Anlasser geht , somit hab ich den auch gleich rausgebaut. Als ich ihn ( http://www.4taktershop.de/4TAKTERSHOPDE/Anlasser-Magnetschalter-GY6-125-150cc-152-157QMI::42333.html ) an den Anlasser anschloss ( das schwarze kabel an den magnetschalter und das rote auch dran ) und starten wollte , summte er plötzlich. Weiß jemand vieleicht woran das liegen könnte ???

P.S: Ich habe den Anlasser mit dem Schwarzen Kabel an den Magnetschalter angeschlossen und an die Baterriekabel einen Baterielader ( 6V ) angeschlossen.

Mich hats dann auch gewundert warum der anlasser keine rückleitung ( strom ) hat .

Hoffe mal ihr versteht das ????!!!!!!!!!!!!

MFG Hobbyschrauber

...zur Frage

Sachs XTC 125 2-Takt was ist Kaputt?

Hey Community,

meine Frage und Problem besteht darin, dass mein Motorrad komische Geräusche aufeinmal macht. Angefangen hat es bei der nach Hause fahrt wo ich Nachts unterwegs war. Zu den Symptomen: Geräusche sind ziemlich laut bzw. steigernd mit der Geschwindigkeit und dazu kommt das bei dem 1. und 2. Gang mit gezogener Kupplung (eher selten) das Vorderrad aufeinmal anfängt ein bisschen zu blockieren (Das merkt man da das Motorrad ein bisschen nach Vorne runter gedrückt wird). Jedoch ist es aber auch so das es bei einem Neustart einfach weg ist wenn es ca. 1 Tag gestanden ist und nach 200m ca wieder auftaucht. Anfänglich beginnt es mit einem Art Schleifen was ab und zu wieder weg geht aber mit der Zeit einfach da ist und mal lauter oder leiser wird.. (vielleicht auch nur Einbildung). Zu guter letzt beim Schieben kommt das Geräusch auch vor.

Motorrad: Sachs XTC 125 2-Takt Bj. 2000

Hoffe ihr könnt mir sagen was es ist...

...zur Frage

Was ist an meinem Roller kaputt?

Ich bin mit meinem Roller ca. 100 m gefahren und dann wurde er langsamer und ging zum Schluss ganz aus. Er sprang dann nicht mehr an. Ich schob ihn dann nach Hause. Mit dem Elektrostarter sprang er nicht mehr an. Mit dem Kickstarter erst nach ca. 30 mal drauftreten. Ich wollte ihn dann in die Garage fahren, aber als ich Gas gab, kam ich nicht von der Stelle und es kam dunkelgraue Abgase heraus. Was kann das sein? Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?