Motorrad gekauft und zu groß !? Füße kommen nicht ganz auf den Boden.. Bitte um Rat !

9 Antworten

also von dem händler würde ich mich sehr schnell trennen, der denkt nur an die scheine, aber iss ja jetzt passiert... mein rat für dich als fahranfänger=tieferlegen was geht,sicherheit geht absolut vor, kannst du ja wieder rückgängig machen, ansonsten sind die tips hier gut.....gruss HU

Hallo Andreas,
nein, sobald die Fuhre einmal rollt ist es sowieso egal. Wenn du dich unsicher fühlst, könntest du verstärkt Langsamfahrübungen machen (Motorrad mit Hinterradbremse und schleifender Kupplung ganz langsam manöverieren, immer schön den Blick nach oben , nicht auf das Vorderrad schauen).

Hab meine CBF hinten meistens so hoch eingestellt, dass ich auch nicht ganz mit den Füssen auf den Boden komme, ist eigentlich nur ein Problem (oder könnte eins werden), wenn man den Blick beim Bremsen an Einmündungen nach unten nimmt, dann fühlt man sich einen Moment unsicher und versucht instinktiv, sich mit den Füssen abzustützen. Das kann man sich aber abtrainieren.

Ein Kater sollte auch nicht Mopedfahren... iss ja schon gut :-)

0

Vielen lieben Dank für Eure raschen Antworten... ;-)

Mein Freund war beim Kauf dabei und meinte auch das es wenn nur ein Problem sein könnte wenn man in einer Steigung stehen bleiben muss, damit das Motorrad z.B. nicht zurückrollt - sowie beim rückwärts schieben, was vllt. aber auch eher selten vorkommt ?!?

@moppedden125 - es würde nix gegen sprechen, nur wenn ich auch so mit klarkomme, bräucht ich ja nicht nochma unnötig geld oder mühen ausgeben... ;-)

Damit hast du recht, probiers einfach aus und wenn du nicht zurechtkommst (was ich nicht glaube), kannst immer noch tiefer legen.

Viel Glück bei der Prüfung und immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben :-)

0
@moppedden125

Danke dir !! Mal sehen was das wird .. bin auch sehr guter Dinge und ziemlich optimistisch was das angeht.. wir werden sehen ;)

0

Was möchtest Du wissen?