Motorrad gekauft und zu groß !? Füße kommen nicht ganz auf den Boden.. Bitte um Rat !

7 Antworten

also von dem händler würde ich mich sehr schnell trennen, der denkt nur an die scheine, aber iss ja jetzt passiert... mein rat für dich als fahranfänger=tieferlegen was geht,sicherheit geht absolut vor, kannst du ja wieder rückgängig machen, ansonsten sind die tips hier gut.....gruss HU

Vielen lieben Dank für Eure raschen Antworten... ;-)

Mein Freund war beim Kauf dabei und meinte auch das es wenn nur ein Problem sein könnte wenn man in einer Steigung stehen bleiben muss, damit das Motorrad z.B. nicht zurückrollt - sowie beim rückwärts schieben, was vllt. aber auch eher selten vorkommt ?!?

@moppedden125 - es würde nix gegen sprechen, nur wenn ich auch so mit klarkomme, bräucht ich ja nicht nochma unnötig geld oder mühen ausgeben... ;-)

Damit hast du recht, probiers einfach aus und wenn du nicht zurechtkommst (was ich nicht glaube), kannst immer noch tiefer legen.

Viel Glück bei der Prüfung und immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben :-)

0
@moppedden125

Danke dir !! Mal sehen was das wird .. bin auch sehr guter Dinge und ziemlich optimistisch was das angeht.. wir werden sehen ;)

0

Hallo Andreas,
nein, sobald die Fuhre einmal rollt ist es sowieso egal. Wenn du dich unsicher fühlst, könntest du verstärkt Langsamfahrübungen machen (Motorrad mit Hinterradbremse und schleifender Kupplung ganz langsam manöverieren, immer schön den Blick nach oben , nicht auf das Vorderrad schauen).

Hab meine CBF hinten meistens so hoch eingestellt, dass ich auch nicht ganz mit den Füssen auf den Boden komme, ist eigentlich nur ein Problem (oder könnte eins werden), wenn man den Blick beim Bremsen an Einmündungen nach unten nimmt, dann fühlt man sich einen Moment unsicher und versucht instinktiv, sich mit den Füssen abzustützen. Das kann man sich aber abtrainieren.

Ein Kater sollte auch nicht Mopedfahren... iss ja schon gut :-)

0

günstiger umbau des Auspuffs

Hallo,

Wo kann ich für meine Susi Umbausätze oder günstige Alternativeb erwerben um einen satten Sound zu erreichen.

...zur Frage

Verstellung der Sitzhöhe bei Enduro`s möglich?

Ist es möglich bei Enduros wie der Yamaha XT die Sitzhöhe zu verstellen. Ich spreche nicht davon das ich sie um 10 cm Verstellen möchte sondern um 1-2cm. Bin öfters auf einer mit einer Sitzhöhe von 86cm gefahren. Merke aber,dass ich beim gerade stehe nicht ganz auf den Boden komme mit meinen Füßen. Es ist zwar kein Problem die Maschine ein wenig zu neigen. Jedoch würde ich gerne wissen ob man sie eben Verstellen kann. Wäre für jede Hilfe dankbar :) MFG

...zur Frage

Kaufberatung Honda,Yamaha, Kawasaki

Hallo, nach langer suche wende ich mich mal hier ans Forum. Ich stelle mich mal vor, ich heiße Alexander, bin 22 Jahre und komme aus Brilon. Ich habe mein A- Klasse seitdem 11.06.2012 und bin seitdem auf der suche nach einem Motorrad. Ich war in der letzten Zeit bei vielen Händlern, habe mir 3 Motorräder zur engeren Auswahl genommen und jetzt habe ich halt das Problem, dass ich die besagten Motorräder nicht probefahren kann, da ich die 34 PS Sperre habe. Probe gesessen habe ich sie zwar aber das sagt mir nicht viel, da ich mich auf allen wohl gefühlt habe, hoffe ich, dass ihr es mir erleichtern könnt und eure Erfahrungen dazu geben könnt.

  1. Honda CBR 600 RR PC40 ABS
  2. Yamaha YZF-R6 RJ15
  3. Kawasaki Ninja ZX-6R ab Bj. 2008

Der Vorteil bei der Honda ist halt das ABS aber ich würde gerne eure Meinung dazu wissen, da ich in der Fahrschule ein Motorrad nur mit ABS gefahren habe und jetzt gar nicht weiß, wie es ohne ist. (Fahrschule Motorrad Kawasaki Er 6 N) Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Mit freundlichen Grüßen Alex

...zur Frage

Startproblem beim Speedfight 2

Habe ein ärgerliches Problem

Roller einen Tag nicht gefahren 50mal kicken nach 2 Std Standzeit 20mal kicken bis er anspringt!

das Problem ist aufgetreten seidem der Benzinhahn defekt war!

Dann folgende Arbeiten durchgeführt: Benzinhahn erneuert Zündkerze neu,Zündfunke getestet-O.K. Vergaser kpl. gereinigt Luftfilter gereinigt Frisches Superbenzin

keine Besserung!!!

Die Batterie ist 1 Jahr alt wurde über Winter mit einem Ladegerät geladen (Laden-Entladen) komischerweise bricht diese nach kurzen starten mit dem E-Starter zusammen. oder ist die Lichtmaschine hinüber?

aber wenn ich einen Spritzer Startpilot in das Vergaseransaugrohr spritze springt der Speedy beim ersten mal an und er läuft und läuft.

was soll euerer Meinung noch machen? kann doch nicht bei jedem Start den Startpilot benutzen

Danke im voraus

...zur Frage

Welche Möglichkeiten zur Leistungssteigerung gibt es?

Also einmal vorab: Ich bin ein Rookie hier im Forum und, das muss ich gleich vorwegnehmen, werde dieses wohl auch recht einseitig bereichern - oder belasten - wie man es nimmt eben. Aber ich denke dafür ist es ja auch teils da, oder, um es mir gutzureden: man braucht ja auch so ahnungslose Vögel wie mich hier im Business damit der Laden läuft ;-)

Nun einmal ein wenig konkreter: das Motorrad um das sich meine Gedanken drehen ist eine Yamaha SR400 (BJ 14/15). Dieses meiner Meinung nach wunderschöne Retro-Remake gehört aktuell noch meinem Onkel, er würde es mir aber zur VErfügung stellen, was natürlich ein Traum wäre. Die 23 PS die der Optik gegenüberstehen sind jedoch trotzdem irgendwie ein bisschen mager, zumal die SR ja nicht gerade in der Ultraleichtgewichtklasse kämpft - eine Gemeinsamkeit, die ich mit ihr teile! Nein, Spaß beiseite, mit 80kg bin ich wohl wirklich noch erträglich, jedoch fange ich mit meinen 1,90m auf so einem Bike mit einer solch aufrechten sitzhaltung ja doch recht viel Wind. Naja viel Grede, wenig Sinn: Ich wäre daran durchaus interessiert dieses schöne Töff ein wenig zu dopen. Dabei ist mir allerdings vor allem die Legalität wichtig - Abgas, Lautstärke, Straßenzulasuung etc sollten stimmen. Daher meine Frage: welche Anpassungen am Originalen Mopet kann ich vornehmen (Einstellungen, Zubehör etc.), um die Leistung meines Knadderadengs zu steigern und worauf muss ich beim Kauf dann achten (Legalität, E-Zeichen, ECE-Zulassung (hab ich irgendwo gelesen, keine Ahnung was das ist) und sowas halt)? ibt es irgendwelche Umbauten die sich in ihrer Preis-Leistung besonders lohnen?

Ich freue mich jetzt schon auf die NAchrichten dieser bisher äußerst sympathisch wirkenden Biker-Community und hoffe dass ihr mir weiterhlfen könnt! Ach ja, und habt bitte NAchsicht mit mir und meinen evtl. dämlichen und offensichtlichen (weiteren) Fragen, ich gib mir ja Mühe. Das hab ich übrigens auch schon vor meiner Anmeldung hier im Forum, allerdings werde ich aus geschätzten 1.487.295 Testberichten etc in 46 verschiedenen Sprachen einfach nicht schlau zumal diese dann doch immer zu einer erstaunlichen Vielzahl an unterschiedlichen Ergebnissen und Fazits gelangen. Auch ergab meine Eigenrecherche nach Aftermarket Teilen wenig Ergebnisse im Netz zumal die SR400 ja doch eine Maschine ist, die man hierzulande nur selten düsen sieht :-)

Also nochmal kurz und bündig:

danke für eure Hilfe, die Antworten und Ratschläge, ich bin sehr dankbar dafür!

Liebe Grüße,

eure Kiste :-D

...zur Frage

Standsicherheit bei Beinlähmung?Umfaller durch schwiriges Gleichgewicht?

Hallo, Ich habe mir gerade eine kycmco k-pipe 125 gekauft. Ich habe lange nach etwas geeignetem gesucht, denn durch eine schiefgelaufene Knie Op hab ich ein gelähmtes Bein (femoralislähmung) Diese Lähmung bleibt auch, (komme jedoch supi damit klar, muss halt mit einer Orthese gehen und stehen) zudem bin ich nur 1,60. Ich suchte nach was kleinerem u dennoch sollte sie Sportlich sein.smile. So kam ich zur Kymco, sie ist auch schick und Handlich, jedoch hat es mich dennoch gleich nach dem ersten testen beim absteigen hingelgt. Ich weiß, es ging vom Kopf aus, die Angst beim absteigen u das Bein ist noch nicht wieder durch die Orthese verriegelt/ gesperrt...Ich habe halt nun mal nur ein bein auf das ich mich verlassen kann, mein gesamtes Gewicht verlagern muss und somit alles halten muss, wenn ich anhalte / absteige. Zuviel Hektik und so. Dadurch, suche ich etwas, was mir (und dadurch auch den anderen Straßenteilnehmern) mehr Sicherheit bietet u fand diese Motorrad Stützräder, welche auf Knopfdruck aus und einklappbar sind. Leider kosten diese 1900,- Oder was gibt es allgemein noch für Möglichkeiten, an was haben wir bisher vielleicht noch gar nicht gedacht? Oder welche Art von Stützrädern welche aber nicht Dauerhaft ausgefahren sein sollen gibt es noch, was kann man nehmen? Ich will Fun haben und dennoch weder mich oder gar andere dadurch Gefährden. Danke vorab für all eure Ideen die mich sicherer machen, mir mehr Halt geben würden oder ich evtl einfach besser und somit fester am Boden stehe.Euch einen sonnigen Wochenanfang. Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?