motorrad für "anfänger" welches ?

2 Antworten

Servus ersteinmal,

aus deinem Text schließe ich jetzt mal, dass du noch unter 25 bzw. 24 bist (Ausbildung). Zunaechst wuerde man dir dazu raten, wenns noch irgendwie reingeht, dass du deinen A18 Lappen noch dieses Jahr machst, dann entfaellt die blöde Prüfung wenn du offen fahren willst. Bei deinem alten Herren ist das egal, der wird eh gleich den offenen machen.

ABER!!! Ab 2013 darfst du, wenn du deinen A1 2 jahre hast mit nur einer praktischen Pruefung zum A2 aufsteigen! Also warte du auf jedenfall noch!

Ich nehme mal an euer Modell mit dem Bock sieht im großen und ganzen so aus: Papa zahlt und du fährst größtenteils :) Ob man ein Möp mit ABS braucht oder nicht sei dahingestellt schlecht ist das bestimmt nicht (ganz selten), aber sicherlich teurer und es schränkt das Feld der Anfängerbikes deutlich ein.

Ein Sportler zum Anfangen ist so eine Sach, für zur Arbeit mit dem Gerät gibts sicher besseres. Aber dass muss jeder für sich entscheiden...Für mich kommt ehrlich gesagt bis jetzt auch nichts anderes als Stummellenker und Bückleder in Frage (fahre selbst mit meiner alten Blade sc44 überall hin:) Ich würde eine Rakete wie die 600rr auch nicht einfach so wegen dem Aussehen kaufen. Mit deinem - entschuldige bitte - 125er Fahrrad ist die in keinster Weise zu vergleichen. Wenn du mit der cbr 125 fröhlich mit Maximalschräglage ums Eck pfefferst und Spaß am Sport hast, ist das was anderes. Dann kann man über SSP nachdenken, es gibt wenig schöneres als Rennstreckenausflüge mit Kumpels...

Wo wir schon bei Ausflügen sind, kommen wir zu den Abflügen. Du wirst in deinen ersten Jahren mit hoher Wahrscheinlichkeit mal deine Karre um- oder wegschmeißen. Dass tut dann bei der pc40 richtig weh! Ich empfehle dir vom ABS abzusehen (lieber mal ein Fahrsicherheitstraining mehr machen) und mich bei den etwas älteren Möppis umzusehen.

Modellbeispiele:

Suzuki sv 650 oder sv1000 (Dampfhammer!)

Honda cbr 600 f pc 35

Kawasak Z 750 oder 1000

schau dich einfach um, klärt nur vorher die Gattung (SSP, naked etc.) und den finanziellen Rahmen. Ich wuerde auch nie eine neue Maschine kaufen, lass das die Anderen machen :)

ein Kumpel hat letztens eine gut erhaltene Honda Cb 500 von '94 als Anfänger gekauft...er fährt jeden Tag in die Uni und auch mal an den Gardasee :) ist super zufrieden mit dem Teil:) Hat sage und schreibe 800 Öcken gekostet.

Dazu sei gesagt, dass ich nicht gegen dass Drosseln von großen Maschinen habe, aber ich möchte hier nicht die alte Diskussion vom Zaun brechen! Ich weiß nur nicht, wie das mit den 48 Ps Drosseln wird, ob da am Anfang besonders für die älteren was angeboten wird :/

beste Grüße & viel Spaß bei der Suche

P.S. Karre im Winter kaufen!

ich habs schon öfter gesagt: anfänger sollten erstmal mit ner alten maschine mit ausgenudeltem fahrwerk und ohne high-tech-schnickschnack ihre ersten schritte tun, damit sie merken wie die karre unter ihnen arbeitet. ausserdem- wie oben schon erwähnt- tun kratzer u.ä. net so weh.

gruss tom

Suzuki DR650 oder Honda NX650 Dominator?

Hey, bin momentan auf der Suche nach einer günstigen Dual-Sport. Bin auf die Dr (SP44) und NX gestoßen, weil sie beide um die 1000€ (NX650) bis 1500 (DR650 SP44)€ zu bekommen sind.

Bin mir aber noch unschlüssig, welche ich nun lieber möchte. Die Haltbarkeit ist mir sehr wichtig, vorallem vom Motor (Da ich noch nie an einen Motor gearbeitet habe und mir das momentan noch nicht zutraue. Alles andere wäre Ok dran zu arbeiten)

----------------------------------------------------------------

Hab gehört der Motor von der Dominator soll robuster sein (~70000km+ Motorrevision), bei der DR kann es schon nach 40000km der Fall sein :/

Optisch gefällt mir die DR natürlich besser, aber um die Funktionalität kommt es ja drauf an ^^

-----------------------------------------------------------------

Was ich mir vorstellen könnte, dass bei der Dominator die Ersatzteile teuer sind. Bei der DR kann man gebraucht auf Ebay Sachen kaufen, bei der Domi ist da relativ wenig verfügbar (Ersatzteile gibts neu trotzdem, hab schon geschaut).

Vor allem in einer Auslandtour kann ich mir vorstellen, dass man Teile für die Domi schwerer bekommt.

Im Endeffekt weiß ich nicht, welche billiger kommt :/ + Welche mehr Spaß On-/Offroad macht.

-------------------------------------------------------------

Andere Vorschläge sind gerne gesehen. Suche:

  • Motor soll tourentauglich sein/Robust
  • Dual-Sport Setup
  • nicht all zu hoch (bin 1,70m DR und NX würde ich mit den Zehen auf den Boden kommen :D) (sprich TT600 wär z.B. zu hoch)
  • Ersatzteile verfügbar
  • Sollte nicht über 2000€ kosten

Anderes Moped, das ich mir noch vorstellen kann wäre die XT600. Leider ist die aber meist "meiner Meinung" überteuert, da es momentan so wenige zu verkaufen gibt.

(ist bei der DR und NX nicht anders, aber da gibts schon die ein oder anderen Deals, die ich gesehen habe)

...zur Frage

Von der Hornet zur BMW R1100GS???

Hallo zusammen,

Ich glaube ich befinde mich in einer für viele wahrscheinlich nicht nachvollziehbaren Situation. Ich fahre seit 4 Jahren eine 2004er Honda Hornet 900 (früher weniger, das letzte Jahr umso mehr), welche ich nach einem Rutscher meines Stiefvaters selber wieder hergerichtet habe (neue gebrauchte Gabel, neue Standrohre, Lenkkopflager etc.....). Mittelmäßiges Schruberkönnen also vorhanden. Jetzt hat sie knapp 21TKM auf dem Tacho.

Ich fahre die Maschiene zur Zeit vielleicht 3-4Tkm im Jahr..... davon zu 70% Tagestouren oder kurze Runden auf der "Hausstrecke", der Rest sind Stadt und Autobahn (Zur Arbeit).

Ich bin 27 Jahre alt, 189 groß und hab stattliche 105 KG.

Jetzt spiele ich mit dem Gedanken mir ein etwas "erwachseneres" Motorrad zu holen, mit welchem man auch mal eine Woche mit dem Zwlt in Urlaub fahren kann, auf der anderen Seite aber auch Kurven im Bergischen Land "wieseln" kann.

Objekt meiner Begierde waren schon immer die "großen" BMW BOXXER.

Da das Budged begrenzt ist (Verkauf/ Inzahlung geben Hornet + 500€) bin ich bei der BMW R1100s und der BMW R1100GS hängen geblieben.

Bei der GS reizt mich die Tourentauglichkeit und die erhabene Sitzposition, zudem soll Sie ja auch sehr agil ums Eck gehen????

Die S hat etwas mehr Dampf, allerdings denke ich, dass sie sich nicht groß von meiner Hornet unterscheidet, ist demnach eher 2. Wahl nach der (zu mir eher passenden, großen) GS.

Schlichtweg, was sagt Ihr zu meinem Wechselvorhaben und was könnt ihr mir zum Thema R1100GS mit auf den Weg geben?

Bekomme ich eine anständige GS für um die 3000-3500€?

Was sagt ihr zu hohen Laufleistungen und GS1100?

Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?