Du hättest es ja mit einer "Sitz- und Fahrprobe" selbst herausfinden können, ob Du Dich mit Deiner Körpergröße auf diesem Leichtkraftrad wohlfühlst, aber auf dieser Frage-Plattform gibt es schließlich die ultimativen Entscheidungshilfen und Entscheidungsträger (wie z.B. mich) für solche Fragen. Meine Meinung ist ein entschiedenes: Vielleicht!

...zur Antwort

Google spuckt sehr wohl etwas aus. Sobald man nur "kiwi k310" eingibt, wird um den Begriff "casco" (ital.: Helm) ergänzt und dann wird man u.a. zu eBay geführt. Angeboten wird wohl auch (noch) das erwähnte Modell, evtl. muß man sich mit italienischen oder französischen Anbietern in Verbindung setzen. Diese bieten Telefonnummern und Mailadressen an. Ein Versuch ist's wert, nur ich habe nicht die Zeit dazu, noch mehr herauszufinden. Viel Glück!


P.S.: Wenn Dein Helm tatsächlich uralt sein sollte, bietet sich aus sicherheitstechnischen Gründen ein Neukauf an!


...zur Antwort

Hallo Kevin, ich würde mir eine ortsansässige Freundin suchen und die dann ordentlich frisieren!

...zur Antwort

Ich würde ein solches Verschleißteil aus den bereits genannten Gründen nicht bei mir "auf Vorrat" lagern. Würde ich allerdings einen notwendigen  Ersatzteilkauf rechtzeitig erkennen, würde ich versuchen, eine solche Rabattaktion "zeitnah" zu erwischen. Ketten wie Polo usw. machen jedes Jahr solche Verkaufsaktionen!


...zur Antwort

Auch einen Motorradreifen kann man flicken. Ein Reifenfachmann/-händler kann das professionell beurteilen und ggf. die Reparatur ausführen.

Bei meinem Auto fahre ich schon seit vielen tausend km mit einem vom Profi geflickten Reifen und weil ein Auto 4 Räder hat, habe ich keine Bedenken. Bei meinem Motorrad würde ich das aus Sicherheitsgründen allerdings nie tun!


...zur Antwort

Ein Bellagio-Fahrer bin ich zwar nicht, aber -wie Du- 186cm hoch. Da die Bellagio eine nominelle Sitzhöhe von 780mm hat und meine Reise-Enduro eine Sitzhöhe von variablen 840-860mm hat, wirst Du mit großer Sicherheit sehr entspannt auf einer Bellagio sitzen. Bei "meiner" Sitzhöhe stehe ich vollflächig mit meinem Fuß auf dem Boden, um so stabiler muß das dann bei 780mm Sitzhöhe sein. Eine Sitzprobe unter realen Bedingungen wird Dir sagen, ob und wie Du Dich dabei wohlfühlst.

...zur Antwort

Ich fahre seit Jahren -auch bei den letztwöchigen Außentemperaturen beschwerdefrei- mit einer Protektorenweste, die mal "der Kauftipp" eines Vergleichtests war. Sie sitzt exzellent unter meiner Textilklamotte. Lederkombibesitzer berichten von Druckstellen im Bereich der Schlüsselbeinpolster, aber solche Probleme lassen sich sicher verhindern, wenn man vor dem Kauf eine Anprobe mit der üblichen Fahrkleidung macht. Für Leute, die sich um erhöhte Schlagdämpfung (speziell im Rückenbereich) Gedanken machen, halte ich solch ein Teil für empfehlenswert.

...zur Antwort

Da ich ein anderes, nicht vergleichbares Motorrad fahre, habe ich keine Erfahrungen zu den Kosten Deiner Maschine. Bei den Materialkosten wird es nicht viel Unterschied geben, sicher aber bei den Lohnkosten. Meistens sind diese auf dem Land niedriger als in der Großstadt. Ein markenungebundener Schrauber ist oftmals günstiger als eine Markenwerkstatt. Wie wäre es, wenn Du einfach morgen mal das Branchen-Telefonbuch und ein Telefon zur Hand nimmst und die verschiedenen Werkstätten Deiner Gegend nach den ungefähren Kosten oder sogar direkt nach einem Kostenvoranschlag fragst?

...zur Antwort

Fahrt Ihr manchmal mit offenem Visier, oder ohne Augenschutz (besonders Nachts)?

Das sieht man leider immer öfter. Für mich unvorstellbar. Eher fahre ich ohne Helm und in Badehose, als ohne Augenschutz. --- Bis Gestern: Auf der Rücktour von Dobbrikow sind wir das letzte Stück auf der Autobahn gefahren. Bei ca. 170 km/h kam ich auf die "glorreiche Idee" mal nach unten auf das Ölthermometer zu sehen. Meine Schutzbrille wurde sofort aus dem Jethelm gerissen und flog über die Autobahn. Da diese stark und schnell befahren war, wollte ich natürlich nicht anhalten und auf der Fahrbahn die Brille suchen. --- Also ohne Augenschutz weiter. Da ich "etwas" langsamer wurde, haben die Anderen es bemerkt und wurden auch langsamer. Aber so um die 130-140 km/h waren es noch. ---- Das ging bis zur Spinnerbrücke.

Da es aber wieder mal etwas später wurde (1:00 Uhr) war es schon dunkel. Also mit Sonnenbrille fahren ging nicht. Ich habe auch immer eine Reservesonnen- und eine Reserveklarsichtschutzbrille dabei. Nur gestern nicht. Ich hatte die Packtaschen von allem "überflüssigen" befreit und die Schutzbrille in der Garage vergessen. --- Nun wollten wir noch etwas essen gehen und nach Hause musste ich dann natürlich auch noch. Über die Avus und Stadtautobahn zum "Restaurant" und das ohne Augenschutz. Zwischen 3:00 und 4:00 Uhr war ich dann zu Hause.

Ich hatte Glück, dass mir nichts ins Auge geflogen war. Aber Heute habe ich mich im Spiegel nicht mehr erkannt. Ich gehe locker als "Alien" durch. Die Augenfarbe passend zu meiner Chopper, -- leuchtend rot --- und Tränensäcke, die denen meiner Packtaschen gleichen. Im Gesicht mehr Falten als meine "Trude" (bin ja auch älter, grins) und Tränen, dass den "Kreuzberger Wasserfall" als Rinnsal erscheinen lässt. --- Mein Fazit aus dieser "Erfahrung": Lasst die Visiere unten beim Fahren. Beim Jethelm gehört nachts eine Schutzbrille vor den Augen. Nicht nur wegen den "Einschlägen", die sogar das Augenlicht kosten können. Gruß Bonny

...zur Frage

Ich habe nur Integralhelme, somit ist der Augenschutz eigentlich immer gewährleistet. Würde das Visier aus irgendeinem Grund während der Fahrt kaputtgehen, hätte ich "zur Not" meine (optische) Brille. Die würde mich für Tagestouren -bei angemessen verringertem Tempo- wahrscheinlich ausreichend schützen, bis ich zuhause bin. Bei mehrtägigen Urlaubstouren schütze ich mich mittels passender Hilfsmittel ebenso.

...zur Antwort

Willst Du Motorradfahren oder einen Spaziergang machen? Ein Motorradstiefel ist eben für's Fahren ausgelegt, bietet deshalb eine spezielle Strapazierfähigkeit (Schaltverstärkung, Regenfestigkeit) und eine nicht zu vernachlässigende Sicherheit (Knöchel-, Schienbein-, und Abstreifschutz etc.) bei eventuellen Stürzen. Weitere Sicherheitskleidung wie Leder- oder Textilkombi ist ebenso ratsam. Solltest Du noch nicht sicher sein, ob Du nach dem Erwerb des Motorrad-Führerscheins jemals fahren wirst, kannst Du ja auch Deine Fahrschule fragen, welche Ausstattungsteile bei ihr zu leihen sind. Wenn Du Deine Ausstattung komplettieren willst, sind in allen Ausstattungsbereichen auch jetzt bei nahezu allen Händlern preiswerte Sonderangebote zu finden.

...zur Antwort

Meine Tagestouren und Reisen führten bisher diebstahlsfrei durch Deutschland, Österreich und Italien. Bei mir wären durchaus interessante Kleinteile aus zwei ständig montierten, nicht abschließbaren kleinen Taschen zu klauen, die wichtigsten und teuersten Dinge sind allerdings in meinem Tankrucksack. Durch dessen "Quicklock-System" nehme ich ihn (bei Pausen ohne Sichtverbindung zur Mopete) mühelos mit.

...zur Antwort

Habe seit 4 jahren nur gute Erfahrungen damit, sehe meine Kette damit optimal geschmiert. Da Du weißt, wie das System funktioniert: eine Feinjustierung der Fließmenge ist evtl. nötig und ggf. sollte man auch auf deren "Sommeröl" umstellen. Mit zusätzlicher Kettenpflege (wie Reinigung und Sichtprüfung) macht man sicher auch nichts verkehrt.

...zur Antwort

'tschuldige, wenn ich jetzt mit 'ner Gegenfrage antworte: War denn bei "Louis" nur eine Racing-Jacke sichtbar? Wenn Du bei "Louis", "Polo" etc. mal das Stichwort "Gepäck" eingibst, wirst Du sicher schon ein paar Anregungen bekommen. Ein Google-Blick unter "Motorradzubehör" könnte Dich ebenso weiterbringen wie ein Blick in ein einschlägiges 125er- oder gar Yamaha-Forum.

...zur Antwort

Hallo Spider,

ich habe keine praktische Erfahrung mit diesen Filtern, aber ich zitiere von der Hersteller-Website: K&N Luftfilter müssen alle 80.000 km (50.000 Meilen) bei Verwendung im Straßenverkehr und noch häufiger unter staubigen Bedingungen gereinigt werden. Die Reinigung sollte mit K&N Reiniger und Luftfilteröl (oder einem vergleichbaren Luftfilterreiniger und -öl) erfolgen. Die Verwendung von Druckluft oder Chemikalien, die nicht zur Reinigung und Neuölung von Luftfiltern aus Baumwollgewebe (Benzin, Getriebeöl, Motoröl, Leichtöl oder Dieselkraftstoff) bestimmt sind, machen diese Garantie ungültig. Alle beschädigten, unsachgemäß verwendeten oder modifizierten K&N Luftfilter werden nicht gewährleistet.

Gruß habibi

...zur Antwort

Nicht böse gemeint: Warum nervst Du denn nicht einen Suzuki-Händler/Werkstatt mit Deiner Frage? Ist zwar nicht gerade ein Riesen-Auftrag, aber er sollte Dir die Ersatzteil-Nr. herausfinden können und dann das Teil bestellen können. Wenn er sich die Arbeit nicht machen will, würde ich http://motorrad.suzuki.de/index.php?id=1037 damit beschäftigen. Auf deren Kontaktseiten sollte man Dir auch helfen können.

...zur Antwort

Zur gesuchten Maschine kann ich gar nichts sagen und zu subjektiven technischen oder psychologischen Beurteilungen möchte ich mich nicht äußern. Vielleicht ist Dir aber schon mal ein bißchen mit einer Checkliste geholfen, die Du mit Hilfe Deines sachkundigen Freundes abarbeiten kannst. http://www.motorradonline24.de/K/Checkliste.htm

...zur Antwort

Herrlich, alle diese Meinungen zu lesen!!!

Louis (und das gilt natürlich auch für POLO und andere Anbieter!) muß und will Umsatz machen, denen ist es letztlich völlig egal, wieviel Gutscheine zur Einlösung kommen. Der Gutschein soll doch nur einen Kaufanreiz bieten, denn durch einen solchen Gutschein sehen sich dann auch mehr Leute veranlasst, zu konsumieren. Der im Gültigkeitszeitraum durch den Gutschein zu erwartende Mehrumsatz macht den 15%igen Rabatt mit großer Wahrscheinlichkeit mehr als wett. Eine Unterscheidung zwischen "persönlichem" Gutschein (z.B. mit Louis-Kundennummer) und "Allerwelts-Gutschein" (Nr.141, habe ich auch!) möchte ich nur wie folgt kommentieren: :-))) Es erfordert nur ein bißchen Mitdenken seitens eines Käufers, um sich für einen oder auch mehrere Artikel jeweils die 15% zu sichern. Und wäre ich "ein Ober-Louis/Polo o.ä.", würde ich jeden Verkäufer und Filialleiter feuern, der das Spielchen nicht mitspielen würde!!!

P.S.: Um keinen falschen Verdacht aufkommen zu lassen: ich arbeite nicht in dieser Branche, aber ich gönne dieser Branche gerne die zu erwartenden Umsätze und vor allem Mehrerlöse!

...zur Antwort

Toll, daß du jeden Tag Deine Fahrpraxis erweiterst! Sinnvoll, daß du Dich für ein Schräglagentraining angemeldet hast, denn dort solltest Du eigentlich jegliche Schräglage vollkommen entspannt trainieren können, weil Du "im schlimmsten Fall" auf den Stützrädern des Trainingsmotorrades landest. Bis dahin sind doch nur noch ein paar Wochen und solange solltest Du vielleicht keine extremen Eigenversuche anstellen und vor allem mit Konzentration "Deinen Bremsfuß" ein wenig zügeln! :-))

...zur Antwort

Hallo Fetke , meine Anfrage bzgl. Deiner "MZ1000S" war erfolgreich; hier die Antwort:

Sehr geehrter Herr ......

ja, dazu liegen Zahlen vor.

Da aber die Modelle 1000 S und 1000 ST zur selben Typenreihe gehören, gibt es nur die Gesamtzahl aller 1000 S und 1000 ST = 560 Stück.

Die Gesamtzahl aller 1000 SF = 616 Stück

Mit freundlichen Grüßen

Ronny Schierz
Technischer Kundendienst / Service Department Motorenwerke Zschopau GmbH Alte Marienberger Str. 30-35 / 09434 Hohndorf / Germany

...zur Antwort