Meine ktm (SXF 250 2011) spring nur sehr schlecht an. Und wenn ich die zündkerze hinaus nehmen ist sie immer komplett verrust. bitte um hilfe. danke :)?

4 Antworten

Wie Bonny bereits schrieb, dürfte der Fehler am Sprit- /Luftgemisch liegen. Ist die Kerze nass, bekommt der Motor gleich von Anfang an zu viel Sprit oder die Kerze ist defekt. Hat sie auch noch bei längerer Fahrt einen schwarzen Rußbelag, ist das Gemisch allgemein zu fett eingestellt oder der Luftfilter ist verdreckt.

danke für die antworten. mein luftfilter ist verdreckt. ich werde ihn mal wechseln und schauen. habe es aber ohne auch versucht. spring auch nicht an.

0

Wann nimmst Du die Kerze heraus? Unmittelbar nach den missglückten Startversuchen?
Beim Kaltstart reicherst Du mit dem Choke das Gemisch an. Das heißt, mehr Sprit, weniger Luft. Bei Dir wird die Maschine einfach "absaufen". Wie ist es, wenn Du ohne Choke startest?
Ist die Kerze verrußt wenn der Motor einige Minuten gelaufen ist?
Wechsele mal den Luftfilter. Der wird "zu" sein. Dann kommt weniger Luft in das Gemisch, das Gemisch ist zu fett und setzt die Kerze zu. Dann säuft sie ab.
Nimm mal zu Testzwecken den Luftfilter ab. Aber fahr damit nicht umher. Das kann grobe Motorschäden verursachen (Sandpapiereffekt in dem Zylinder). Dann melde mal neu hier, ob sie ohne Luftfilter an bleibt. Viel Erfolg, Bonny

danke für die antwort. wenn ich gefahren bin und am nächsten tag anstarten wollte ging es nicht. dann habe ich die zündkerze hinaus genommen, geputzt und dann ist sie gelaufen. vor ein paar tagen habe ich sie gestertet, ist gleich gelaufen, aber nach ca einer minute abgestorben und nicht mehr angesprungen. habs ohne luftfilter auch schon versucht. auch mit starterspray. funken ist da

1
@hosi22

Dann sind die "einfachen" Mittel mit Ferndiagnosen erschöpft. Mit großer Wahrscheinlichkeit liegt der Fehler am Vergaser. Das Motorrad sollte in eine Werkstatt oder in Händen von jemand der sich mit Vergasern und deren Einstellung sowie Probleme auskennt. Wir kennen uns zwar aus, aber dazu muss man den Vergaser sehen und die Fehler "am Objekt" suchen. Ferndiagnosen helfen da nicht mehr weiter. Schade, hätte gewünscht wir hätten das Bike wieder zum Laufen gebracht. Wir haben zwar sehr oft Erfolg, aber leider nicht immer. Geht manchmal nur direkt am Objekt. Gruß Bonny

0

Hallo, wenn bei 'nem Viertakter die Kerze verrust ist, verbrennt die meistens Öl. So war es bei meiner Kawa, als die Ventilschaftdichtungen fertig waren.

Speedfight 2 AC Baujahr 2006 läuft nicht?

Guten Tag liebe Community, Ich hoffe das mir hier jemand helfen kann :/ da ich langsam am Verzweifeln bin.

Vorgestern bin ich eine längere Strecke mit meiner Speedfight AC Baujahr 2006 als Mofa gedrosselt gefahren. Da wir hier im Ort eine Baustelle haben musste ich an einer Ampel anhalten. Als ich dann wieder Gasgeben wollte hat der Roller sich nicht mehr bewegt. Manchmal war es sogar so, das er Gas nimmt aber nicht seine "volle kraft" entfalten konnte und langsam hochgetuckert ist.

Nachdem ich kurz gewartet hatte, habe ich mich dazu entschlossen einmal kurz die Zündung auszuschalten. Als ich die Zündung dann wieder aktiviert habe und den Roller gestartet habe lief er wieder normal.

Wir haben jetzt mal den Vergaser gereinigt (Ultraschallbad) und die Variomatik kontrolliert. Die Variomatik ist in ordnung, dort klemmt nix. Der Keilriemen ist auch nicht kaputt oder durchgeleiert.

Der Vergaser ist nun komplett sauber auch die düsen sind frei. Die Zündkerze sah nicht mehr so gut aus, diese haben wir nun aber auch ausgetauscht.

Die Zündkerze wurde sehr heiß und war komplett verdreckt.

Benzin bekommt der Roller auch, das haben wir auch getestet.

Nun haben wir folgendes Problem: Der Roller springt besser als vorher an (was gut ist) aber, er säuft dann ab wenn man Fahren möchte. Starte ich den Roller dann nochmal neu, fährt er wieder normal wie vorher.

Wo könnte das Problem liegen? Ich bin echt am Verzweifeln da ich auf den Roller angewiesen bin für den Arbeitsweg :/

AH VERGESSEN: Die Kaltstart Automatik haben wir auch getestet. Funktioniert völlig normal... aber, wenn diese zu macht säuft der Roller auch ab.

...zur Frage

CPI smx 50 springt nicht mehr an. Was tun?

Hallo Leute !

Meine CPI smx 50 springt nicht mehr an... :(

Erstmal wie es dazu gekommen ist... Ich bin im Wald gefahren und habe gemerkt dass mein Einlassstutzen der Wasserpumpe gerissen war. Also habe ich das Moped zu mir nach Hause geschoben. Ich habe es früh genug gemerkt, sodass ich keinen Fresser habe. Das Moped war aber Leider seitdem wegen Platzgründen draußen, leider auch im Regen... Ich weis nicht optimal aber... Dann sind die Teile gekommen, hab den neuen Einlassstutzen eingebaut und wollte das Moped ankicken... Ging nicht... So, dacht ich mir, stell ichs mal in die Sonne zum warm werden. Ging nicht... Zündkerze nach jeden 10 Kicks wieder raus. Immer wieder ölig obwohl nichts geändert wurde. Dann habe ich die Ölpumpe ausgebaut 1. aus Unzuverlässigkeit und 2. um auf 1:60 zu fahren. Als ich dann das Moped wieder ankicken wollte gings wieder nicht. Vergaser ausgebaut, gereinigt und mit Druckluft gesäubert. Wieder eingebaut ging "mehr oder weniger". Das Moped sprang schlecht an und und als es ansprang drehte es aufeinmal extrem hoch! Dann habe ich beim Vergaser die Nadel höher gesetzt. Das Moped sprang immer noch schlecht an und als es ansprang ist es nach einer Zeit "verklebt" bzw. abgestorben beim Gasgeben. So nun sind wir an dem Punkt wo ich nicht mehr weiter weis :/

Zur Zusammenfassung: 16mm Vergaser (Mikuni), 50ccm Am6 Motor, 1:60 Gemisch, Hauptdüse im Vergaser 82 (Eine größer habe ich derzeit nicht), Habe es mit 3 Zündkerzen versucht..,

Im Moment springt das Moped gar nicht an. Nach 10-20 Kicks nehm ich immer die Zündkerze raus und schau ob sie Ölig ist oder nicht. Ist sie Jedoch nicht. Nur manchmal ein bisschen. Ich weis mit echt nicht zu helfen :/ Bitte um schnelle Hilfe..

MfG, Michi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?