Mein Nachbar reinigt seine Kette mit WD40. Ist das in Ordnung oder greift das die Dichtringe an?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei mir haben früher die Ketten auch länger als die Ritzel gehalten. (Haifischzähne)

Und da gabs nur WD40 oder Caramba.

Ist halt ne frage der Pflege.

Jetzt fahr ich seit 4 Jahren schon Riemen und muss mir keine Sorgen mehr übers Fetten machen. ;)


Nein, WD40 ist ja hauptsächlich Petroleum, das greift Gummi (bzw. die Dichtungsringe) nicht an

Das mit WD 40 hat sich als Mythos herausgestellt, man kann es also ruhig zum reinigen der Kette verwenden, und ich finde dass es dafür ganz gut funktioniert.

In diesem Video wird das ganz gut erklärt und auch ausgetestet:


Deine eigenen Fragen sollte man schon noch kennen und hier verweise ich auf die Antwort des seeligen Frank und dessen Hinweis auf den Preis: https://www.motorradfrage.net/frage/wofuer-nutzt-ihr-das-wd-40-am-Motorrad

Ob Kettenreiniger allerdings weniger schädlich ist? ;-))

So gut ist mein Gedächtnis nicht, daß ich all meine Fragen kenne. Aber danke für den Hinweis. 

0
@nagelpilzotto

Meins auch nicht, trotzdem habe ich deine Frage gefunden und sogar noch mehr Antworten dazu. ;-)

1

Was möchtest Du wissen?