Macht die Mitteilung an die Versicherung über den Verkauf eines Motorrads Sinn?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die sofortige Meldung an die Versicherung ist allernotwendigst, denn sie ist eine gesetzliche Obliegenheit. Sonst drohen fatale Folgen:

  1. Die (bisherige) Versicherung hat eine gesetzliche Nachhaftung. Ist also das Kfz nicht schon durch den Käufer versichert (vorab, Deckungskarte oder Code) oder fällt dessen Versicherungsschutz nachträglich weg (z. B. Erstbeitrag nicht innerhalb 2 Wochen gezahlt), so ist das Kfz beim Unfall trotzdem versichert. - Allerdings zu Lasten des Vertrags des Verkäufers.

  2. Die Dauer der Nachhaftung wird u. a. durch diese Mitteilung an die Versicherung begrenzt. Der Verkäufer ist einen Monat lang damit belastet. Er ist in dem o. g. Unfall nach-beitragspflichtig und muss der Versicherung außerdem bestimmte Aufwendungen ersetzen, ferner droht Prämienerhöhung. - Der Monatszeitraum beginnt aber erst mit Eingang der Verkaufsmitteilung bei der Versicherung. Die Nachhaftung kann also viel länger dauern. Also ist sofortiges Handeln gefragt.

  3. Bleibt die Mitteilung ganz aus oder kommt sie verspätet und hat das Kfz kein anderes Versicherungsverhältnis, kann ab 1 Monat nach dem Verkauf die Versicherung u. U. Zahlungen an den Unfallgeschädigten verweigern. Nach diesem Monat haftet also der Verkäufer für den gesamten Unfallschaden ohne jede Beschränkung (Ölunfall, Personenschaden, Verlust der Erwerbsfähigkeit u. a. schlimme Dinge!).

Also:

a) Versicherungsbestätigung des Käufers prüfen,

b) sofort den Verkauf der eigenen Versicherung melden,

und

c) den Führerschein des Käufers/Fahrers prüfen (s. Bonny),

d) im Kaufvertrag festlegen, bis zu welchem Datum der Käufer das Fahrzeug ummelden muss. Tut er das nicht (s. Bonny), kann man mit dieser Festlegung das Kfz bei der Zulassungsstelle zwangsabmelden (lassen) und ist dann auch aus den Zahlungspflichten raus (Steuer, Versicherungsprämie).

Wer ganz sicher gehen will, lässt den Käufer mit einem Kurzzeitkennzeichen kommen und verlangt ausnahmslos Barzahlung. Dann hat man den Bettel mit Sicherheit los. Denn der Käufer könnte auch einen Ausweis mit ungültigem Wohnsitz haben oder sonst falsche Papiere.

Danke für's Sternchen!

0

Selbstverständlich teilt man der Versicherung den Verkauf eines Kfz mit. Auf dem Kaufvertrag ist nicht nur das Datum sondern auch die Uhrzeit der Fahrzeugübergabe einzutragen!

Wichtig - daran wird meist nicht gedacht:

Grundsätzlich braucht der Käufer zum Erwerb eines Kfz keinen Führerschein. Holt er das Fahrzeug ab und ist zu erkennen, dass er oder ein Begleiter das Fahrzeug sofort fährt, muss man sich unbedingt den Führerschein zeigen lassen. Man überlässt, wie in meinem Fall, jemand ein fahrfähiges Fahrzeug zur sofortigen Benutzung ohne gültiger Fahrerlaubnis (so lt. dem Richter). Das kostet den Führerschein des Verkäufers. Da das Fahrzeug ja noch nicht umgemeldet werden kann (auf dem Weg nach Hause), ist Deine Versicherung noch in der Pflicht. Hat der Fahrer keinen Führerschein, ist die Versicherung aus der Zahlungspflicht. Das kann richtig teuer werden. Es sollte auch immer ein Zeuge beim Verkauf dabei sein. Hat der Käfer jemand dabei und man ist selber allein, hat man im Falle eines Rechtstreites schlechte Karten.

Aus eigener Erfahrung: Ich hatte vor Jahren ein Auto verkauft. Der Käufer kam mit einem Freund. Alles schien gut zu laufen. Ich hatte im Kaufvertrag das Datum und die Uhrzeit eingetragen. Außerdem habe ich mir von dem Fahrer (das war der Freund, der Käufer hatte seinen Führerschein "vergessen") den Führerschein zeigen lassen. Sofort als die losgefahren waren, hatte ich meinen Versicherungsvertreter angerufen und den Verkauf mitgeteilt (am nächsten Tag natürlich noch mal schriftlich). Nach zwei Monaten bekam ich Besuch von der Polizei (Kripo). Die Papiere der Beiden waren gefälscht und die hatten nur ein Auto gekauft, das umgebaut und zum Schmuggeln benutzt wurde. Die sind über einen Monat ohne um- und anzumelden damit herumgefahren. Bei dem Verkauf hatte ich alles richtig gemacht und konnte es auch mit einem Zeugen beweisen.

Lieber etwas mehr Vorsicht und Misstrauen bei Leuten die man nicht kennt, als nachher das Nachsehen zu haben. Gruß Bonny

Hi, soviel ich weiß braucht deine Versicherung nur die Abmeldeunterlagen, hoff du hast in den Kaufvertrag reingeschrieben, dass der Käufer das Fahrzeug bis zum ....... (Datum) ummelden muss plus Uhrzeit beim Verkaufstag. Ich hab meiner Versicherung letztens gesagt, dass ich mein Bike verkauft habe und alles was er wollte war das Datum des Kaufvertrages. Funk deine Versicherung einfach an und frag mal nach. Mathias

Bei Regen die Stulpen der Handschuhe in der Jacke tragen, nicht darüber?

In einer Belage sah ich gerade den Tipp, bei Regenfahrten die Stulpen der Handschuhe nicht über dem Ärmel der Jacke zu tragen, sondern die Jacke darüber. Macht das wirklich Sinn? Der Stulpen ist doch gerade dafür da, Wasser am Reinlaufen in den Ärmel zu hindern.

...zur Frage

Wird ein Motorrollerdiebstahl von der Versicherung erstattet und wenn ja wie wird der Wert ermittelt?

Hallo zusammen,

ich überlege mir im kommenden Frühjahr einen Motorroller zuzulegen. Leider habe ich oft von Diebstählen gehört. Inwieweit ersetzen Versicherungen den Anschaffungswert? Macht es Sinn, sich aufgrund der hohen Diebstahlrate ein günstiges Modell zu kaufen obwohl die Reparatur-/ Wartungskosten erheblich höher sind als z.B. bei einer Vespa?

Danke!

...zur Frage

Ab welcher Höhe macht eine Veränderung der Vergasereinstellung Sinn?

Ich las neulich einen Reisebericht aus den Anden, in dem der Motorradfahrer die Vergasereinstellung an die große Höhe anpasste. Ab welche Höhe über dem Meeresspiegel macht das Sinn? In den Alpen kann man ja auch mal höher als 4000m unterwegs sein.

...zur Frage

Warum meldet sich niemand auf meine Verkaufsanzeige?

hallo zusammen, Ich hatte meinen Roller (Honda Forza 300/fast neu) auf 5 verschiedenen Seiten inseriert für einen geeigneten Preis,aber niemand meldet sich...sind diese Roller gar nicht gefragt? Insgasamt 300 Aufrufe der Anzeigen. Was meint ihr dazu? Vielen Dank :)

...zur Frage

Lohnt es sich, mehr Geld für eine Regenkombi über die Lederkombi aus zu geben?

Mir ist so ein dünnes, billiges Ding schnell kaputt gegangen. Ist eine dickere und teurere Regenkombi zu warm, hat man sie seltener dabei, weil sie nicht unter die Sitzbank passt, macht die Anschaffung in der Praxis also keinen Sinn?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?