Kühlflüssigkeit wechseln - Ja/Nein? Und wenn ja wohin damit?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Frostschutzmittel bestehen zu ca. 93 % aus Glykolen, wie zum Beispiel Ethandiol, Ethylenglykol, Diethylenglykol, Glyzerin usw., also aus zweiwertigen Alkoholen. Einziger Zweck der Glykole ist die Senkung des Gefrierpunktes in der Frostschutzmittel-Wasser-Mischung. "Diethylenglykol" ist das Zeug, das in der Vergangenheit einige sogenannte Winzer in den Wein gepanscht haben.

Hinzu kommen ca. 5 % "Inhibitoren". Das sind Hemmstoffe, die chemische Vorgänge einschränken oder verhindern sollen. Die Inhibitoren, meist fünf bis sieben verschiedene Stoffe, verhindern zum Beispiel Kalkablagerungen. Sie schützen vor Korrosion, vermeiden Kavitation und haben einige weitere positive Eigenschaften.

Inhibitoren sind nur zeitlich begrenzt wirksam. Alte Kühlflüssigkeit muß deshalb gewechselt werden. Es ist ausreichend, die Kühlflüssigkeit optisch zu überprüfen. Alte Kühlflüssigkeit wird trübe und dunkelbraun.

Frostschutzmittel sind Sonderabfall und müssen bei Sondermüllannahmestellen entsorgt werden! (Quelle: Internet)

"Wie auch bei Motoröl wechseln viele Fahrer das Zeug nie" Du wechselst nie das Motoröl ?

Dann ist dir also anstatt eines Motor-öl-wechsel ein Motor-wechsel lieber?

5

Nee, Öl wechsel ich öfter mal. Danke für deine Antwort!

0

Hallo RF 600,

wow, besser als "deralte" hätte ich es nicht erklären können. Und hab auch noch was dazu gelernt. Ich dachte, da es sich beim Kühler um einen geschlossenen Kreislauf handelt, reicht es aus, wenn man den Flüssigkeitsstand regelmäßig überprüft und ggf. auffüllt. Wobei es mit bloßen Auffüllen nicht getan ist. Denn wo normalerweise nichts raus kann, muss auch nichts mehr rein. Wenn dann plötzlich Kühlerflüssigkeit fehlt, ist irgendwo ein Leck in der Leitung. Dass auch die Flüssigkeit altert und somit ersetzt werden muss, war auch für mich neu. Zu meiner Entschuldigung: ich kühle überwiegend mit Luft und etwas Öl :-)

Aber wie Eingangs erwähnt: Die erste Antwort auf die Frage lässt nichts mehr offen.

Gruß

haifisch01

Kühlflüssigkeit mischen?

Moin,

habe vorhin an meiner Yamaha Fazer FZS 600 (BJ 02) einen Kühlflüssigkeitswechsel durchgezogen. Alles problemlos geklappt.

Habe die Kühlflüssigkeit von Liquy Moly (Coolant Ready Mix) benutzt. Nun ist mir im nachhinein aufgefallen, dass diese Flüssigkeit ein bereits fertig gemischtes Zeug ist.

Habe diesen Mix jetzt 1:1 mit destiliertem Wasser in mein Motorrad gekippt.

Nun stellt sich mir die Frage: sollte ich doch lieber einen erneuten Wechsel vornehmen, damit auch nur die pure Suppe (fertiger Mix von Liquy Moly) drin ist, oder kann ich das so lassen?

Anmerkung: laut Flasche ist dieser Mix gut von -20 bis 104°C. Meine Fazer steht immer in der Garage, Frost sollte also kein Ding sein. habe lediglich etwas Angst wegen Hitzetod.

Vielen Dank

MfG

...zur Frage

Wozu sind diese Anschlüsse am Vergaser (Kühlwasser, Dellorto)?

Guten Tag! Ich fahre nebenbei eine Beta RR 50, diese hat einen Dellorto PHBN 16 NS Vergaser. Dieser besitzt 2 anschlüsse wo aus einem offenbar kühlwasser kommt bzw ist beim ausbau ausgelaufen im großen Stil. Wozu brauch der Vergaser das Kühlwasser bzw kann ich die Schläuche abklemmen da sie tropfen? Wüsste nicht wieso da Kühlwasser reinläuft außer eine Schlaufe oder um cool auszusehen..

...zur Frage

Wieso wird mein Motorrad so Heiß?

Hallo, Hab ein Problem mit meiner Honda CBR 600 F Sport. Ich bin eine Längere Strecke auf der Autobahn gefahren. Dannach wollte ich über die Stadt fahren leider war da viel Verkehr wegen einer Baustelle. Also Musste ich öfters stehen bleiben bis ich bemerkte dass die Kühlerflüssigkeit zu Heiß wurde und ein Warnlampe an sprang. war auch ziemlich warm draußen. Der Kühler ging allerdings an. Kann mir jemand sagen wieso das Motorrad nicht genug abkühlt? Also dieses Problem hab ich wenn ich sehr langsam fahre und es heiß draußen ist. Ist vielleicht die Kühlflüssigkeit zu alt?

...zur Frage

Wo fülle ich Kühlflüssigkeit ein???

Hallo, ich stell jetzt einfach meine Frage auch auf die Gefahr unglaublich dumm zu wirken.....

Hab mir ne Kawasaki EL 250 gekauft (und erreiche meinen Verkäufer nicht sonst würde ich mich hier nicht so zum Affen machen), und jetzt weiss ich einfach nicht wo ich die Kühlflüssigkeit einfüllen soll. Aus den miesen Kopien im Werkstatthandbuch werd ich einfach nicht schlau.... und das Internet ist auch keine Hilfe.

Ich vermute mal stark direkt an l unterhalb des Lenkers (an das man sehr schwer ran kommt)

Bitte helft mir ;-)

...zur Frage

Motor wird plötzlich sehr schnell heiß

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich nach langer Zeit mal wieder mit einer Frage. Ich habe an meiner YZF-R125, vor etwa 1000km das Öl wechseln lassen und bei der Gelegenheit wurde auch die Kühlflüssigkeit ergänzt. Mein Problem wofür ich um eine Lösung bitte ist folgendes, seit dem Ölwechsel und dem nachfüllen der Kühlflüssigkeit leuchtet schon nach wenigen Kilometern (etwa 10km) die Kühlflüssigkeitstemperatur-Warnleuchte, diese leuchtet dann etwa 5 Sekunden und erlicht dann wieder. Ich habe vor am Dienstag zur Fachwerkstatt zu fahren, jedoch habe ich eine Tour übers Wochenende geplant und möchte so nicht antreten. Habt ihr eine Idee was es sein kann? Kann es daran liegen das zu viel Kühlflüssigkeit nachgefüllt wurde?

Liebe Grüße Selim

...zur Frage

Yamaha yzf r125 Kühlflüssigkeit.

Wisst ihr welche Kühlflüssigkeit ab Werk in der Yamaha drin ist? (Name, Frostschutz)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?