Inwiefern kann mann mit einer Supermoto offroad fahren ?

3 Antworten

Zieh auf Sumofelgen einfach n paar tkc 80 oder ähnliche drauf. für Tracking und recht trockenem Gelände geht sowas sehr gut, da solche Reifen für reiseenduros für 60-70% Straße (,je nach reifen,) gemacht sind. da es bei den 125ern sowas wie ne reiseenduro nicht wirklich gibt würde ich dir Als Bike ne Beta rr125 lc (supermoto) empfehlen.

Mal davon abgesehen, daß die Frage schon 2 Jahre alt ist  (in etwa die Zeit die man eine 125er fährt) , wieso hätte er sich überhaupt ne Sumo kaufen sollen. Kann doch gleich ne Enduro nehmen, die fährt dann wenigstens richtig im Gelände. Und auf der Straße ist sie auch noch besser.

0

Die "Husky's" sind ne gute Wahl, Enduro, auch für den "Drittelmix" ..gg..aus 2/3 Strasse & 1/3 Gelände! Ab Werk werden die beiden Supermotos von Husqvarna mit Normalprorfilreifen ausgeliefert, wie du sicher weisst. Würde ich auch so belassen, schätze, da hast du mehr davon. In der Praxis merkst du sowieso, dass du die Sumo hauptsächlich auf Asphalt fährst, glaub mir ;-)

Ich stelle dir beide Modelle im Vergleich zur Beta RR 125 kurz vor, dann merkst gleich was: Die Beta RR 125 Supermoto hat mit ihrem 11,3 PS "Eintopf" von Yamaha (!) nen relativ ge- ringen Vorschub u. eignet sich von daher nur für leichtes Gelände! natürlich kannst auf Asphalt damit rumheizen, logo ;-).

Die Husky SM 125 2 T hat 15 PS/11 kW bei 9.500 U/min - da geht was im Gelände, aber hallo! Die 4-Takt Husky SMR 125 bringt 11kW/15 PS bei 8.750 U/min Leistung und ein sattes Drehmoment von 12,5 Nm bei 8.500 U/min => die klaut dir jeden Hinterschinken vom Metzgerhaken, so schnell kannst nicht schaun...lol. Mit beiden Maschinen kannst du also auch "dreckferkeln", wenns dich juckt -> jederzeit! Teste sie doch einfach aus, Probefahren ist immer das beste! Viel Vergnügen dabei und Endurogruss von Jayjay ;-)

Was möchtest Du wissen?