Kette Tüv- Relevanz

4 Antworten

Kannst mal ausprobieren, die Kette mit Optiglanz zu entrosten, das sieht dann alles wunderbar aus. Lass das Zeug aber nicht zulange drauf, damit die O-Ringe die Geschichte auch überleben. Aber wenn sie halt fertig ist ist sie fertig, dann würde ich sie zu meiner eigenen Sicherheit wechseln.

Hallo roebi1

Der Meine schon, der hat sie begutachtet, denn wenn die Glieder nicht mehr beweglich sind, kann unter Umständen die Kette reißen. Wenn die dir das Motorgehäuse zerdeppert, geht es noch, sie kann Dir eine überbraten (gab mal vor langer Zeit von Ago ein Bildsche mit einem scharfen Abdruck seiner Kette auf seiner Montur) einem anderen Verkehrsteilnehmer besuchen oder das Hinterrad blockieren, dann kann es lustig werden.

Gruß Nachbrenner

"...leider ein wenig Rost angesetzt, da ich schon bei noch salzigen Bedingungen im März anfange zu fahren." Diese Ausrede kannst du deiner Oma erzählen, aber nicht uns. Wenn die Kettenglieder durch Korrosion schwergängig werden, ist es nicht mehr angebracht, von "wenig" Rost zu sprechen. Das bedeutet, dass die Kette mindestens seit drei Monaten vor sich hingammelt.

Montiere einen neuen Kettensatz, dann brauchst du auch nicht zu spekulieren, ob der Graukittel ein oder zwei Augen zudrückt.

Ist mir aber auch schon passiert, bin irgendwann im Dezember rumgefahren, lag Salz auf der Strasse, dann wurde es richtig kalt, die Maschine 1 - 2 Monate nicht bewegt und im Januar war die Kette schön braun ... oh Susanna... das Bike hatte man natürlich mit Wachs eingesprüht, aber die Kette? Irgendwas vergisst man halt immer ;-)

1

Was möchtest Du wissen?