Keeway RKV 125 BremsflüssigkeitsBehälter "eingefroren"... was soll ich Tun?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Merkwürdig ist das schon, was du uns da auftischst, lieber Neueinsteiger. Würde Bremsflüssigkeit in den dafür vorgesehenen Behältern an gleich welchen motorisierten Zweirädern gefrieren (können), wären sämtliche Mopedstellplätze in Gemeinden und Städten wie leergefegt.

Hiesse nämlich nix anderes, als dass jeder von uns zusehen müsste, ein warmes Plätzchen fürs Schätzchen über die kalte Jahreszeit zu suchen/zu finden: Kompletter Blödsinn also!

Der fiese Gruben-Neandertaler in mir (eben entdeckt, dass es sowas überhaupt gibt) sagt un"verfroren", dass du uns die Fakefrage des Abends auftischst...und wenn das so ist, suchst dir besser ein Fakeforum für Spassfragen, als uns mit solchem Dummfug zu nerven - kapiert?

Wenn der freundliche Ratgeber gefragt sein soll, sehe ich das wie fritzdacat: null Schimmer, was für ne Suppe im Bremsflüssigkeitsbehälter deiner Mopete drin war - aber die gehört da sowieso nicht rein. Bei nächster Gelegenheit die Werkstatt deines Vertrauens aufsuchen und die Mühle in dessen Hände geben. Damit wäre der Fisch geputzt. Nichts für ungut.

1.Es ist keine Fakt Frage ....

2.Das Sichtfenster ist instabil gewesen  keine Ahnung wieso ! Habe seid ein paar Wochen gesehen das es weiß War ....und heute habe ich ein bisschen fester drauf gedrückt und dann ist es aufgerissen ....Du kannst dir das so vorstellen ....es hatte eine konsestenz wie Fast gefrorenes Wasser ! Ganz Komisch ....hab das so auch noch nie gesehen !

3.Das Die nicht gefrieren kann weiß ich auch ...aber da muss ja irgendwas drin gewesen sein das es frieren kann .... 

Vllt hat die neue BFK das Sichtfenster ja auch angegriffen und dadurch War es instabil ...

Ich hab keine Ahnung aber wäre toll wenn du beim nächsten mal ein bisschen Sozialer bleiben Könntest ,und nicht direkt so komisch wirst !

1
@TristanBunz

Darfst es mir gern glauben, dass ich hier schon ungezählt oft den Oberverständnisvollen abgegeben habe...tlw. konnten mich die lang- jährigen Kollegen schon nicht mehr begreifen ;-P

Sozial ist mein Beruf, aber ich muss den Sozialen nicht in jeder Situation des Lebens wie nen Bauchladen vor mir hertragen. Zudem habe ich dir 2 Rollen angeboten: den Kerl, der dir bei gegebener Fassung sagt, so nicht!...- und den anderen Typ, der dir zum umgehenden Besuch einer Werkstatt rät.

So falsch kann das nicht sein, Tristan. Gut finde ich allerdings, daß du Stellung beziehst: so passt die Basis, was mich freut!

Zu deinem Prob folgendes: Hm, bei längerer Nutzung der Brems- flüssigkeit ohne Austausch derselben bei entsprechenden Intervallen (ganz gleich ob du die Maschine gefahren bist oder ob sie bloss rumsteht), zieht die Bremsflüssigkeit mit der Zeit Wasser!

Das lässt sich gar nicht verhindern, denn das Bremssystem ist nun mal keine hermetisch in sich abgeschlossene Einheit. Wieviel H2O da mit der Zeit eindringen kann, wird bloss im Einzelfall zu beurteilen sein. Hatte die Maschine etwa eine längere Standzeit?

Das wäre die einzig logische Erklärung, da andernfalls bloss noch "bikesider's" Überlegung Sinn macht: dass irgendwer aus Versehen eine wässrige Lösung/Flüssigkeit - wie etwa Benzinreiniger - in den Behälter geleert hat. Nichts ist undenkbar.

Mit Gruss Jayjay12

3
@Jayjay12

Könnte hinkommen Jayjay: gute Erklärung! Du bringst mcih auf nen Gedanken, denn villeicht war die Dichtung vom Behälter vergammelt oder jedenfalls porös. Man weiss ja, wie ätzend Bremsflüssigkeiti is: kaum auf der Hose, ätzt die locker Löcher rein. Wenns ne Jeans ist, kannst se wegschmeissen :-(

2
@bikesider

Ja, die Plörre ist mit Vorsicht zu geniessen! Und das mit dem Bremsreiniger ist nicht von der Hand zu weisen: den brauchst ja schliesslich beim Rumfuhrwerken an der Bremse.

Ausserdem neutralisiert dieses Zeug auch die ätzende Wirkung der Bremsflüssigkeit!

Was du weiter oben schreibst, passt nahtlos zu dem hier geposteten Inhalt...schon mal aufgefallen?

Wenn also Tristan's Vorgänger oder ein Werkstattheini an seiner Mopete beschäftigt war, ist der Kreis der Verdächtigen schon ziemlich einzugrenzen.

Jetzt müsste man bloss noch wissen, ob TristanBunz die Maschine bei nem Kumpel oder bei einer  Werkstatt in die Obhut gegeben hat. Diese Geschichte stinkt zum Himmel!

VG jj

0
@TristanBunz

,und nicht direkt so komisch wirst !

Komische Frage - komische Antwort. ;o)

1
@Jayjay12

Ich hab die Maschine vom Händler gebraucht gekauft .... 6.235 Km 

Ich kann mir das auch nicht wirklich erklären was da passiert ist !?!?!

Danke erstmal an jeden von euch !Wäre echt aufgeschmissen ohne eure vermutungen und Hilfestellungen! 

2
@TristanBunz

Gern geschehen, wirklich. Bin selbst ebenfalls froh, dass wir klarer sehen, vor allem aber, dass dir nichts zugestossen ist: nicht auszudenken, wenn das Bremssystem unterwegs bei einer x-beliebigen Fahrt schlapp gemacht hätte :-(((  Es friert einen ...kriege eben Gänsehaut...so ne Kacke!

Ist ja noch nicht mal gesagt, dass der Händler schuld dran hat. Frag ihn bei nächster Gelegenheit, was er alles ausgetauscht habe vor dem Verkauf. Vielleicht lag es am vorigen Halter oder der vormaligen Werkstatt? Naja, du wirst selbst zusehen, einen anderen "Freundlichen" um die Überholung des Bremssystems zu bitten: wir alle hängen davon ab, dass unsere Maschinen Tip-Top gewartet sind _--> siehst es ja selbst, Tristan. Da hängt unser Leben und die Gesundheit von ab: sowas darf einfach nicht passieren!!

Ich bedanke mich bei dir für den Stern und heisse dich herzlich bei unserer Community willkommen^^

VG Jayjay

0

Normal is das nich, was du da fragst! Kommt mir vor wie aus nem Gruselkabinett :-((...schüttelt mich alllein bie der Vorstellung zu bremsen unn nichts geht, weil da so'n Spacko sonstwas reingekippt hat!! Ultimativer Mordversucht, wennst mich fragst. Da kann dich verdammt nochmal einer aufn Tod nicht ab, Biker! Mach dir das ma bewusst, Alter!

Wen kennste, der dich so aufm Kieker hat, dass er dir klammheimlihc Bremsflüsisikeit ablässt um ne wässrige Lösung reinzupacken??

Du lebst gefährlich Genosse: Kannst den anneren Bikern dankbar sein, dass die deine Frage nich einfacjh geschluckt haben...weisstdu das überhautpt?

Statt dankeschön kommst bloss mit so'n überflüssigen Kommentar von wegen Sozialgedöns - bist du nohc ganz frisch? Die ham dir viellt das Leben gerettet, du Horni :-(( ...und du schneideest ja gar nichts, TristanBunz! Oh ne.

Du bist nicht doof, Biker: könntest sogar #Recht haben. Auf die Schlussfolgerung bin ich noch gar nicht gekommen. Weiter so, DH!

Mit Gruss JJ

3

Ich bin Den anderen und dir natürlich dankbar ! Ich War im "Schock" Zustand als ich die Frage gestellt habe ! War so ca. 1 Stunde danach ! 

Danke dir !

LG Tristan

2

Kann man schon ersetzen, ganz klar, aber Bremsflüssigkeit gefriert nicht, jedenfalls nicht bei diesen Temperaturen ..was immer da drin war, war wohl keine Bremsflüssigkeit (die gefriert erst ab -40 Celsius).  Händler /Werkstatt, Bremsflüssigkeit komplett ersetzen lassen (und natürlich vorher den Behälter).

Was möchtest Du wissen?