Kann es sein, dass mein Kopfweh von Schadstoffen im Helm kommen kann ?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Motorrad News hat im Heft 6/08 die Polster von 10 Helmen untersuchen lassen und dabei ist heraus gekommen das nicht ein Helmpolster frei von Schadstoffen war. Schau Dir den Bericht unter Google ( Schadstoffe von Motorradhelm) an. Überprüfe auch mal ob Dein Helm nicht zu eng ist.Gruß hojo.

An Schadstoffauswirkungen glaube ich auch nicht. Gibt es möglicherweise irgendeine Stelle im Helm, die etwas zu eng sitzt? Wenn's im Bereich des Hinterkopfes ist, könnte durch geringen Druck ein kleines Äderchen im Bereich der Schädelbasis/HWS abgeklemmt werden, was zu ziemlich gemeinen Kopfschmerzen führt.

Hi! Auch ich glaube nicht dass Schadstoffe im Helm Kopfschmerzen hervorrufen. Vielleicht durch die Schadstoffe im Stau von Autos oder so? Ich hatte mal einen Halsschutz aus Neopren-Zeugs der ziemlich gestunken hat. Von dem habe ich Kopfschmerzen bekommen. Nach einer Wäsche ging es, meine Freundin hat das Ding ausprobiert und es als problemlos eingestuft. Soll heißen, dass du vielleicht gegen irgendeinen Stoff allergisch bist? Gruß

Motorradhelm nach dem Unfall?

Hallo Alle! Ich habe letzten den Erste-Hilfe-Kurs nachgeholt und da ging es mal wieder um die Frage, ob man nach einem Motorradunfall den Helm des Verunglückten abziehen sollte. Die Trainer haben gesagt, dass man das auf keinen Fall machen soll, weil die WIrbelsäule beschädigt sein kann. ich war mir sicher, dass der Helm abgezogen wrden sollte, vor allem, wen man zu zweit ist. SO hab ich es auch im Netzt gefunde zum Beispiel hier: http://www.autounfall.net/motorradunfall/

Was sagt Ihr dazu?

...zur Frage

Helmreiniger S100, empfehlenswert? Wie reinigt ihr das Innenfutter vom Helm?

Ich bin nun stolzer Besitzer eines Jethelmes. Sitzt gut und gefällt mir ganz gut. Hat sogar eine Sonnenblende die man runterklappen kann. War doch besser so zum Louis zu fahren statt mir einen Helm online zu bestellen. Dafür zahle ich auch gerne ein paar Euro mehr. Früher hätte ich mir den Helm im Laden ausgesucht und dann online bestellt. Aber das Mädchen hat mich so gut bedient, ich jonnte ihr nichts ausschlagen. Na, doch ....das S100 Innenfutterspray habe ich doch nicht gekauft. Wer kennt das und kann es empfehlen? Sollte sogar von mir zu bedienen sein. Einsprühen, einwirken lassen und dann mit einem trockenen Tuch abwischen. Dürfte eingentlich nicht schwer sein. Die Frage ist, erfüllt das wirklich seinen Zweck? Kenne das vom Teppichreiniger, funktioniert eigentlich genauso. Könnte ich denn nicht einfach Teppichreiniger nehmen? Macht ja auch einen Schaum, den man einwirken läßt und dann nur abwischt. Davon abgesehen kann ich an meinem Shoei Integralhelm kein Dreck erkennen. Ist schon ein Jahr alt, aber noch TioTop wie neu, denke ich zumindest. Oder soll der von Zeit zu Zeit gereinigt werden? Weiss gar nicht ob man die Teile auch rausnehmen kann. Ich brings aber fertig, daß ich die Teile dann nicht mehr reinbekomme, daher lass ich es lieber. Ach ja, mein Motprrad ist fertig. Habe dort angerufen, sie haben mir den Blinker erneuert. Soll ich mir das dokumentieren lassen, daß die mir den Blinker zerstört und dann erneuert haben? Denke es macht schon sinn, der könnte ja ausfallen, dann hätte ich ja ein Nachbesserungsrecht, oder. Muss Schluß machen, meine Frau sucht eine Lösung zum PC Spiel. Bis später. Viele Grüße Liborio.

...zur Frage

Italien : Falscher Helm - Motorrad weg ?

Hallo Biker !

Ich habe gerade die ADAC-Zeitung aufgeschlagen und konnte nur den Kopf schütteln. Ausgerechnet die Hobby-Rossis (=Italiener), die sich selbst kaum an Regeln (vor allem StVo) halten können, rüsten drastisch in ihrem Strafgebärden auf. Ich bin selbst begeisterter Italien-Urlauber (fahre auch eine Duc), und bin deshalb sehr darüber schockiert, was ich gelesen habe:

So berichtet der ADAC, dass Motorräder in Italien bis zu 60 Tage lang konfisziert werden, wenn man einen Helm unter der ECE 22 - Norm aufhat (noch nie gehört) oder beispielsweise eine Hand nicht am Lenker hat (Visier öffnen ?!). Kann das jemand bestätigen ?

Desmo ! Ducci

...zur Frage

Helmpolster für Marushin TNT 888

Hallo allerseits, ich besitze den Marushin TNT 888 Helm w w w.delvabikes.be/marushin/888shivan-mistic-flat.jpg, diesen habe ich nun mittlerweile schon 3 Jahre. Mit der Zeit sind die Helmpolster stark in Mitleidenschaft gezogen worden, sodass ich mir neue kaufen wollte. Im Internet habe ich überhaupt nichts gefunden, jetzt bin ich zu meinem örtlichen Polo gefahren, wo ich diesen gekauft hatte und der Verkäufer meinte, dass sie deutschlandweit keine Helmpolster mehr bestellen können, da diese nicht mehr produziert werden. Auf der Seite von Polo gibt es zumindest Hemlpolster für den TNT 800 w w w.polo-motorrad.com/de/tnt800-777-x-moto-wangenpolst.html, weiß jemand ob diese vll passen. Sie sehen auf dem Bild zumindest genau so aus, wie meine im TNT 888, oder hat jemand vll eine Idee, wo ich jetzt ein paar neue Helmpolster herbekommen würde? Es wäre wirklich sehr ärgerlich, wenn ich mir jetzt nur wegen ein paar Helmpolstern, einen neuen Helm kaufen müsste. Über jede hilfreiche Antwort würde ich mich sehr freuen.

...zur Frage

Ist ein Helm noch sicher wenn sich das Styropor bewegen lässt?

Ich habe die Polsterungen in meinem Helm entfernt um diese neu zu kaufen. Jedoch ist mir nun aufgefallen, dass das Styropor sich bewegen lässt, bzw. ist es nirgends angeklebt. Ist er trotzdem immernoch sicher? Der Helm ist ein Arai RX-7 Corsair.

Danke im Voraus

...zur Frage

Kann man im Notfall das Motoröl im Motorrad mit Auto-Motoröl mischen?

Hintergrund meiner Frage: ich möchte keine Literflasche Motoröl mitnehmen. 1/2 Literflaschen Motorradmotoröl Mineral gibt es nicht, bzw. ist mir nicht bekannt. In kleinere Flasche umfüllen und Öl im Gepäck mitnehmen möchte ich auch nicht so gerne.

Sollte auf einer größeren Fahrt Motoröl fehlen, für das Auto kein Problem, gibt es an der Tankstelle. Manche Tankstellen haben auch Motorradmotoröl, aber leider nur vollsynthetisches. Bei meiner Trude rutscht damit die Kupplung, also ungeeignet. Ich gehe mal davon aus, dass ich im Juli über 1.500 Km (eher 2.000 km) fahren werde. In meiner Trude habe ich 2,3 Liter Öl. Einen hohen Ölverbrauch habe ich nicht, aber man weis ja nie. Tritt nun der Fall ein, dass ich 1 Liter Öl nachfüllen muss, kann ich auch mineralisches Autoöl nehmen und damit noch 500 km fahren? Der Motor wird natürlich nicht gleich davon Schaden nehmen, aber langfristig gesehen möchte ich kein Risiko eingehen. Natürlich gibt es nach der Fahrt dann einen Ölwechsel.

Wie ist es, wenn ich vollsynthetisches Öl mit meinem Mineralöl im Verhältnis 50:50 % mische. Habe ich dann teilsynthetisches Öl? Ehrlich, ich habe mich damit noch nie befasst und überlege jetzt hin und her. Sicherlich gibt es hier einige, die mehr Ahnung davon haben als ich. Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?