Hat einer von euch Erfahrungen mit AGV-Helmen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, als ich mir vor ein paar Jahren einen neuen Crosshelm zulegen wollte, bin ich auch auf AGV gekommen. Mir hat das schlichte Design gefallen. Jedoch mein Motorradhändler hat mir von AGV abgeraten: Die Druckknöpfe des Innenfutters verlieren wohl schon nach wenigen ab- und wieder dranmachen ihre Funktion, so dass das Innenfutter nur noch lose im Helm liegt. Darüber hinaus soll das Innenfutter nach gewisser Zeit zerbröseln, aufgrund des Hautschweißes. Ob das gleiche auch bei den Straßenhelmen der Fall ist, weiß ich nicht.

Die Qualität jedes Markenhelmes ist gut, je nach Anspruch.
Schau dir an wie leicht das Visier zu wechseln ist und ob dir ein Klick- Rast- oder Doppel-D Verschluss lieber ist.

Der entscheidende Faktor ist allein der Sitz und die Geräuschkulisse.
Ich hatte mir auch mal einen Helm gekauft (AGV) der nach 2 Stunden Moppedfahren Kopfschmerzen verursacht hat, außerdem pfiff das Visier
Was macht man dann? Genau, man schmeißt ihn weg und passt beim nächsten Kauf nicht nur auf ob das Dekor und der spontane Sitz passen.

Nimm dir Zeit mit und probiere die Hüte auf.

23

Danke für deine Antwort. Eine gute Passform, leichter Visierwechsel und Doppel-D sind für einen guten Helm eh Pflicht. Meine Frage bezieht sich vor allem auf die Haltbarkeit der AGV-Helme. Eine Bekannte von mir hat ihren Helm innerhalb der Garantie ersetzen lassen, da er sich aufgelöst hat. Der neue löst sich mittlerweile auch auf. Im Netz gibt es aber auch viele, die von den Helme schwärmen. Daher meine Frage an euch.

0

Nein, habe keine Erfahrungen mit dieser Marke und wie du schon in einem anderen Thread geschrieben hattest, passt nicht jeder Helm auf jeden Kopf.

Mithin wirst du wohl hinfahren und anprobieren müssen. Ansonsten erfüllt auch AGV gewisse Mindestanforderungen, die der Gesetzgeber erlassen hat.

23

Danke für deine Antwort.

Wie ich bereits in der ersten Antwort kommentiert habe, geht es mir nicht um die Passform, die ich, wie du schon richtig erkannt hast, nur selbst testen kann. Mir geht es um die Qualität und Haltbarkeit. Die europäischen Mindestanforderungen an Motorradhelme reichen mir in dem Fall nicht, da auch sehr günstige Helme (ab 40€) diesen erfüllen, doch von der Qualität her (Innenfutter, Belüftung, Langlebigkeit...) Mist sind.

Also, dass ich früher oder später in ein Geschäft muss, steht außer Frage. Bestätigen mir nun mehrere von euch, dass die Helme nach kurzer Zeit auseinander Fallen, wie vor Jahren meiner Bekannten passiert, dann kann ich mir die 160km sparen.

1

Gibt es einen zugfreien Helm?

Ich suche für kalte Tage einen Helm, der sehr gut abgedichtet ist gegen Fahrtwind. Habe selber einen Shoei Helm, der jedoch auch sehr stark Luft zieht, was bei mir mit tränenden Augen endet. Kann man irgendwie den Helm besser abdichten?

...zur Frage

Motorradhelm nach dem Unfall?

Hallo Alle! Ich habe letzten den Erste-Hilfe-Kurs nachgeholt und da ging es mal wieder um die Frage, ob man nach einem Motorradunfall den Helm des Verunglückten abziehen sollte. Die Trainer haben gesagt, dass man das auf keinen Fall machen soll, weil die WIrbelsäule beschädigt sein kann. ich war mir sicher, dass der Helm abgezogen wrden sollte, vor allem, wen man zu zweit ist. SO hab ich es auch im Netzt gefunde zum Beispiel hier: http://www.autounfall.net/motorradunfall/

Was sagt Ihr dazu?

...zur Frage

Geschäft will mangelhafte Ware nicht zurücknehmen?

Hallo,

habe mir vorgestern einen stark reduzierten Airoh Helm gekauft, habe gestern jedoch leider feststellen müssen, dass der Helm ab 50 - 60 km/h pfeift und somit mangelhaft ist. Ich war heute dort und wollte diesen zurückgeben/ eintauschen, jedoch meinte der Verkäufer reduzierte Ware sei von Umtausch ausgeschlossen. Kann ich da irgendwas machen? Bin in Österreich wohnhaft.

hier der Link zu den AGB, wo allerdings nichts von reduzierter Ware steht: http://www.2radboerse.at/top/impressum.html

Danke und Grüße

...zur Frage

Welchen Helmverschluss bevorzugst Du?

Für viele ist es eine Glaubensfrage. Bis auf die komischen Wegklappkinteile, die es bei Schuberth früher mal gab komme ich mit vielem zurecht. Nachdem ich mich ans einfädeln gewöhnt habe, bevorzuge ich den Doppel-D-Verschluss am Helm.

...zur Frage

Ist ein Helm noch sicher wenn sich das Styropor bewegen lässt?

Ich habe die Polsterungen in meinem Helm entfernt um diese neu zu kaufen. Jedoch ist mir nun aufgefallen, dass das Styropor sich bewegen lässt, bzw. ist es nirgends angeklebt. Ist er trotzdem immernoch sicher? Der Helm ist ein Arai RX-7 Corsair.

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?