Identifikation Helm

3 Antworten

meine recherche hat auch den raid II templar ergeben. shoei hat den raid durch den neuen q-west ersetzt. falls du also noch einen solchen helm suchst, findest du noch restexemplare bei z.b. mlol (super service > sehr zu empfehlen) oder bei fc-moto (noch keine erfahrungen gemacht). ich habe mir den raid letztes jahr bei louis geholt und bin besonders wegen des brillenkanals sehr zufrieden.

Danke für die Antwort! Wird schwierig noch einen Raid II zu bekommen. Ich werde mal den QWEST probieren, vielleicht passt der auch so gut!

0

Ja, das ist der "Raid II".

Templar steht für das Design.

TC-5 ist der Farbcode.

Beim Qwest, dem Nachfolger hat sich shoei ein bischen mehr den Tourenqualitäten angenähert. Der ist leiser geworden und super Comfort. Angenähert, weil Shoei sich immer noch gegen eine Sonnenblende ausspricht - aus Sicherheitsgründen (Stoßdämpfung) - obwohl dies bei Tourenhelmen inzwischen sehr geschätzt wird. Sonnenblende bei Brillenträgern erst recht beliebt...

Ggf. ist also ein Ausflug zum Händler doch ned so verkehrt?

Helm Passform, kaum ein Verkäufer hat wirklich Ahnung?

Servus !

Ich habe vor mir einen Arai Helm zu kaufen, und bin mir nicht zu 100 % sicher

wie er im Oberen Bereich an der Stirn Region sitzen sollte, ist es nicht vom Vorteil

wenn er an der Stirn aufliegt jedoch nicht drückt ? so das ich eventuell bloß den kleinen Finger mit etwas druck einwenig rein bekomme ? wenn ich den gesamten Helm von Hinten nach vorne drücke, dann bekomme ich auch den Zeigefinger ohne Probleme rein.

was sagt ihr dazu ?

danke :)

...zur Frage

Musikhören beim Motorradfahren?

Hi, Ich bin auf der Suche nach einem Audiosystem für meinen Motorradhelm, stelle dabei aber viele Ansprüche und hab bis jetzt noch nix gefunden was mir gefällt.

Einerseits sollte es besser nicht Bluetooth sein, sondern eine Kabelverbindung, wegen der besseren Audioqualität. Außerdem wird es in meinem Helm bei Geschwindigkeiten ab 90 km/h schon ziemlich laut, weshalb das System zusätzlich Aussengeräusche auf ein Minimum reduzieren sollte (ist mir am wichtigsten). Ob man damit Telefonieren oder sich mit Mitfahrern unterhalten kann ist mir recht.

Ich lege viel Wert auf Sicherheit, aber bevor ich taub werde, stecke ich mir lieber Ohrstöpsel in die Ohren (ob das nun mit dem Gesetz vereinbar ist, ist mir also ziemlich egal!). Dabei würde sich zusätzlich die Möglichkeit anbieten Musik zu hören.

Hätte an Noise-Cancelling In-Ears von Bose (oder halt von anderen Marken) gedacht, würde mir zum Musikhören reichen, die Frage ist, inwiefern Aussengeräusche effektiv gedämmt werden. Müssen nicht zwingend Noise-Cancelling sein, wenn sie denn gut genug isolieren, dass ich die Musik nicht allzu laut aufdrehen muss und taub werde. Hat das schonmal jemand ausprobiert?

Wenn jemand hier Erfahrung damit, oder mit einem sonstigen Audiosystem hat, bitte antworten, wäre um eine hilfreiche Antwort sehr dankbar!

Gruss Strtfghtr

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?