Motorrad Pflege/laufleistung?

2 Antworten

Immer drauf achten ob genug Öl und Wasser vorhanden ist, den Ölverbrauch beobachten, die Ventileinstellintervalle beachten usw. dann lebt so ein Motor schon recht lange. Allerdings kann je nach Hersteller bei bestimmter Laufleistung auch ein Kolbenwechsel mit Kolbenringen, Dichtungen usw. vorgeschrieben sein, damit der Motor noch lange hält.

Es gibt Fahrzeuge, die durchaus mehr als 70tkm auf der Uhr haben und auch die anderen, die nie richtig kalt und warmgefahren wurden.

Werde ich machen, Danke !

0

Eine 125´er gebraucht zu kaufen ist nur sinnvoll wenn man den Vorbesitzer und dessen Fahrweise kennt. Kauft man eine 125´er neu, fährt sie schonend und pflegt sie, kann man schon viele km mit ihr Freude haben. Da sind Laufleistungen, wie "geoka" geschrieben hat, schon zu erreichen.

Aber sind wir mal ehrlich: Auf Grund der geringen Leistung wird das Moped meist mit höherer Drehzahl gefahren. Auch Berg-Auf-Fahrten und Fahrten mit Sozia machen den Motor zu schaffen.

Normalerweise werden solche Mopeds von jungen unerfahrenen Jugendlichen gefahren. Da wird natürlich "geheizt" und vorgeführt wie gut und schnell man fahren kann. Das mindert natürlich die Laufleistungen. ----

Das soll kein Vorwurf sein, ich war da auch nicht anders. Das Moped ist eben ein "Spaßobjekt der Jugend". Das ist auch gut so. Mein Moped habe ich zwar immer gepflegt und gehegt (bekam immer abends zum Schluss ein "Küsschen" (Grins), aber das Moped wurde fast immer nahe am Grenzbereich gefahren und zum Schluss dann noch frisiert (wirklich frisiert - Motor usw.). War für kurze Zeit das schnellste "Kleinkraftrad" in Berlin, aber der Motor hielt dann nicht mehr lange...........

Eine wirklich aussagekräftige Schätzung kann man nicht machen wenn man nicht weis wie das Moped vorher behandelt wurde. Viel Spaß damit und hoffentlich hält sie noch lange.

Übrigens: Du hast Dir viel Mühe beim Schreiben gegeben. Bist auch höflich. Von mir einen dicken "Daumen hoch" und herzlich Willkommen hier. Gruß Bonny

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Freut mich sehr das man mir meine „Mühe“ ansieht. Übers Moped könnte man nie genug schreiben, meine wird natürlich auch jeden Morgen und Abend mal lieb gestreichelt :D

Danke für die Antwort !

gruß Emir

1
@Mtdriver

Du wirst Dein erstes Moped nie vergessen. Egal wie viel ccm es hat. Ich habe vermutlich mein letztes Motorrad "erreicht" (gesundheitliche Gründe). An dieser Chopper ist vieles selber entworfen, hergestellt (eigene Werkstatt) und dann angebaut. Ich liebe mein Motorrad noch genauso wie am ersten Tag. Der war im Jahre 2001.

Wenn das Wetter schlecht war, oder im Winter, bin ich fast jede Nacht in die Garage geschlichen um mich auf das Motorrad zu setzen und zu träumen (gegenüber meiner Wohnung). Der Garagengang wovon alle Einzelgaragen abgingen, ist ca. 200m lang. Da bin ich im Winter auch so einige Kilometer hin- und her gefahren; bis der Sicherheitsdienst kam. Die hatte ich aber "bestochen" und so konnte ich solange fahren wie ich wollte (war alles schallgedämpft).

Leider wurde die Siedlung mit den Garagen an "Deutsche Wohnen" verkauft. Die haben mir meine beiden Garagen und die Werkstatt weg genommen. Mein Motorrad steht bei einem Freund unter und ich muss einige Kilometer mit dem Auto fahren um Motorrad fahren zu können. Trotzdem liebe ich mein Motorrad und fahre wann immer es mir möglich ist. Leider zu wenig (schnief). Gruß Bonny

0

Was möchtest Du wissen?