Speed Triple T509 - warum steigt die Kühlertemperatur immer in den roten Bereich?

2 Antworten

Wenn man eine alte Frage neu einstellt wäre es gut wenn man dazu schreibt, warum. Ist bei Dir der gleiche Fehler aufgetreten und die Antworten treffen nicht zu? Ist der Fehler ähnlich und die Antworten helfen nicht weiter?

Ein wenig mehr Infos wären nicht schlecht. Unsere Hellseher und Fachkräfte für allgemeine Ferndiagnosen sind hier nicht mehr aktiv. Bonny

Ich würde auch mal schauen, ob der Fühler noch heile ist, oder ob er vielleicht beschädigt ist.

Fragu zu Suzuki Intruder 1400 cc Baujahr 2000

Geehrte Damen und Herren,

ich habe ein Problem mit oben genannten Motorrad(Suzuki Intruder 1400 cc Baujahr 2000).Waehrend der Fahrt (90-140 kmh) beim hohen Drehzahlbereich spuere ich hohe Vibrationen im Bereich unter dem Tank.Da selbe passiert auch im Stand aber beim hoehren Drehzzalen.Sobald der Motor im niedrigeren Drehzahlbereich faehrt hoeren die Vibrationen auf !

Bitte um ihre Hilfe,was kann das sein!

Dankw !

...zur Frage

Kühlerabdeckung montiert, Temperatur schwankt

Hallo zusammen,

da der Wasserkühler meines Mopeds nach 46.000 km nicht mehr so schön aussieht (Steinschläge), habe ich heute Morgen diese Abdeckung montiert: http://www.evotech-performance.com/suzuki-sv1000s/suzuki-sv1000s-k2-onwards-radiator-guard

Die seitlichen Original-Blenden werden nur entfernt und die Abdeckung mittels den Original-Schrauben (ganz links im Bild zu erkennen) befestigt. Die Standardwassertemperatur beträgt 83-84 Grad.

Aber jetzt schwankt die angezeigte Wassertemperatur während der Fahrt (Lufttemperatur = 11 Grad) praktisch sekündlich zwischen 78-86 Grad.

Woran kann das liegen, fragt

der "alte" Kostja

...zur Frage

Reizt Ihr den Drehzahlbereich auch immer aus, wenn die Maschine warm gefahren ist?

Bei meiner kleinen mit 2 Zylinder V - Motor (15PS) fängt der rote Bereich erst ab 12.000 Umdrehungen an. Erst ab 10.000 Umdrehungen zieht sie, soweit sie mit ihren 15 PS dazu fähig ist. Meist fahre ich den Drehzahlbereich bis auf max. von 13.000 aus, also bis zum Anschlag und das vom 1 bis zum 3 Gang. Hingegen bei der großen Transalp mit 60PS, ist auch ein 2 Zylinder V-Motor fängt der rote Bereich erst ab 8.000 Umdrehungen an. Habe aber gemerkt, daß sie schon bei 4.000 Umdrehungen ordenlich zieht, so daß ich nur sehr sehr selten in den roten Bereich komme. ...Wie kommt das, daß die große mit weniger Umdrehungen schon so gut zieht und die Drehzahl nur bis 9.000 geht statt wie bei der kleinen bis 13.000. Bin auch mal mit einer 250ccm Ninja gefahren. Die fuhr sich genauso wie die kleine Varadero und hatte auch so hohe Drehzahlen. Sie kam auch erst bei hohen Drehzahlen richtig voran. Dafür brauche ich aber bei der Transe keine so hohe Drehzahl. Wieso ist das so? Liegt es am größeren Hubraum? Wer kann mit das erklären? Viele Grüße Liborio.

...zur Frage

BMW F650 Bj. 94 geht aus nach längerem Fahren?

Hallo!

Hatte heute Morgen das Problem, dass ich meine BMW F 650 Bj. 94 gar nicht an kriegen konnte, weil da Wasser im Benzinfilter war. Habe das rausgeholt, auch etwas aus dem Tank entleert um das Wasser rauszukriegen. Lief alles super.

Nur, dass nach einer 20 Minütigen fahrt, mein Motor bei niedriger (unter 3000) Drehzahl aus gehen wollte und es bei einer Ampel auch tat. Meint ihr, das liegt immer noch am Wasser? Was kann es sonst sein?

Lieben Dank!

...zur Frage

Neues Motorrad nach 300 km ausfahren?

Hallo liebe Community, ich habe mir vor 1 Woche meine erste Maschine, eine Yamaha mt 03 BJ 2016 gekauft und nun die ersten 300 km hinter mir.

Nun ist mir heute folgendes passiert: Ich habe beim Überholen die Maschiene bis 12000 rpm in den Begrenzer gejagt und erst nach 2 Sekunden geschalten.

Da der Händler meinte man solle nur bis 7k Umdrehungen fahren und das Motorrad moderat belasten, zumindest die ersten 1000 km ("Einfahren") und in der Betriebsanleitung selbiges bestätigt wird und darauf hingewiesen wird dass Drehzahlen im roten Bereich grundsätzlich zu meiden sind, möchte ich nun wissen ob das wirklich so schlimm war oder ob diese einmalige Sache höchstwahrscheinlich folgenlos bleiben wird. Hat hier jemand Erfahrungen? Wird das "Einfahren" überhaupt noch benötigt?

Ich kenne mich als Neuling nicht gut aus, daher bitte ich um Nachsicht falls die Frage für euch etwas blöd klingt.

Ich habe die Maschine ansonsten größtenteils bei 6,5 k Umdrehungen gehalten, nur sehr selten mal den 2. und 3. bis ca 9k gedreht.

Danke schonmal für alle sachlichen Antworten und falls ihr Tipps habt, nur her damit.

Gute Fahrt und Grüße aus Bayern

...zur Frage

KTM 990 Superduke Alltagstaugliches Strassenbiest?

Hallo Leute, ich bin am Wochenende die KTM 990 SM und Superduke gefahren und muß sagen, einfach der Wahnsinn. Unglaubliche Power, perfektes Handling, super sound. Nun hab ich die Möglichkeit eine Superduke zu kaufen, allerdings ließt man ja immer bei Anzeigen" Schönwetterfahrzeug, Garagenfahrzeug, keine Kurzstrecke, kein Regen" was bei mir alles nicht zutreffen wird, da ich auch bei miesen Wetter Moped fahre und das dingens zum fahren in die Arbeit nutze, auch mal zum flanieren oder ins Kino und es gut sein kann das die Maschine auch mal ne Woche draussen steht, mit Schutzhaube versteht sich. Wenn ich zB. bei Freunden aufm Land zu Besuch bin.

Verarbeitungsmäßig denke ich mal das die Maschinen von KTM auf höchstem Niveau liegen, nur stellt sich die Frage des Spritverbrauchs (Foren schwanken da zwischen 7-10 Liter) und der Reperaturanfälligkeit.

Da es wie gesagt nen Alltagshobel ist, kann ich der nicht gebrauchen wenn die jeden Monat 10 Tage in der Werkstatt steht.

Direkter Konkurent ist die Speed oder Street Triple, wobei die Duke einfach nen Takken heftiger daher kommt und meiner Meinung nach satter und doch bequemer als die Speed Triple liegt.

Irgendwie bin ich mir da noch nicht so im klaren. Wettertechnisch würd ich ja fast sagen kann die Triumph mehr ab, weil wenns nicht in England regnet dann regnets niergendwo :)

PS: Die KTM 990 SM würde auch passen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?