Ich habe ein Yamaha Virago 550, springt nicht mehr an. Vermutlich Luft angesaugt. Wie kann ich wieder zum Laufen bringen nachdem ich getankt habe?

6 Antworten

Nun ja, eine "Yamaha Virago 550" ist keine Ölheizung, die man entlüften muss, also wenn sie Luft "angesaugt" hat tankt man und dann lässt man sie mit dem Anlasser wieder an, es sei denn, man hat aus lauter Frust bei leerem Tank vorher die Batterie leergejuckelt... dann muss man sich erneut an motorradfrage.net wenden und fragen, wie man eine Batterie lädt ;)

Wie soll die dann luft ansaugen? War der tank komplett leer? Eigentlich macht das nix aus. Solange orgeln bis sprit im vergaser ist, oder die schwimmerkammer selbst fluten

Besorg Dir eine „Vakuumpumpe“ und saug die Luft ab. Ersetze
die abgesaugte Luft durch reine Alkoholgase. Die Maschine startet besser und geht dann ab wie „Werner Brösel“ seine „Horex“.

Solltest Du keine Vakuumpumpe bekommen, geht auch eine umgebaute „Milchpumpe“ aus der Apotheke.  ;-)) Gruß Bonny

Wenn er die Milchpumpe verbaut hat, kann er ja auch noch den Würschenblinker montieren - aber nur in Senfgelb! Die Ketchupvariante ist glaub ich nicht zugelassen....

aber besser mal vorher den TÜV fragen , die kennen sich aus

0

Was möchtest Du wissen?