hilfee!!motorrad startet nicht ohne kupplung zu ziehen.

6 Antworten

Ach, dann ist es jetzt plötzlich doch eine Gebrauchte geworden? Dann ist das Restwert-Thema ja gegessen ;-)

Bist du dir ganz sicher, dass der Leerlauf sauber drin ist, wenn du starten willst? Und bleibt sie an, wenn du die Kupplung loslässt?

Ich würd mir mal die Arbeit machen, und den Anschluss des Neutralschalters kontrollieren.  Wenn das Anschlussschräubchen abgefallen ist, kann die Neutrallampe nicht leuchten, und ohne leuchtende Neutrallampe meint die Sicherheitsschaltung für den Anlasser, das Du einen Gang eingelegt hast, also musst Du die Kupplung ziehen. Deine Sicherheitsschaltung funktioniert also.  Jetzt ist es an Dir den Fehler ein zu grenzen.  Sollte das Kabel auf dem Schalter angeschlossen sein, dann wäre der Neutrallschalter aus zu tauschen.  Beachte bitte, das Du vorher u.U. das Motoröl ablassen musst, da der Neutralschalter i.d.R. sehr tief angebracht ist. Alternativ neuen Schalter besorgen, den Alten heraus drehen und gleich mit neuer Dichtung den Neuen einschrauben. Aber Ölwanne unterstellen!

Mein Motorrad startet auch nicht wenn die Kupplung nicht gezogen wird. ---

Merkt Ihr noch immer nicht, dass das eine "Doppelanmeldung" und der Euch seit einiger Zeit nur verscheißert. ---

So, nun werde ich mal "frech": Haben die ersten Sonnenstrahlen bei einigen die letzten Gehirnzellen zum "einfachen" Denken verbrannt, oder sind die wirklich Intelligenten bis auf wenige Ausnahmen hier nicht mehr aktiv. Diesmal setzte ich mich außerhalb. Ich habe es bemerkt. Bonny

Mag sein, das das bei deiner Trude so ist - es ist aber auch üblich, das Kupplungsschalter, Leerlaufschalter und Seitenständer so ein logisches Oder/Und bilden...

Schau mal:

http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?p=202217&sid=7d34ad5f5076176dbc807225bae12fb3

Der hatte das gleiche Problem.

Wichtiges Indiz ist die nicht brennede Neutralleuchte....

1
@tomtom41

PS.: Ist doch lustig wie die das auch auseinander dikutieren ^^^^

Extra für dich rausgesucht....

1
@tomtom41

Gebe Dir Recht. Vielleicht bin ich im Moment etwas zu "überempfindlich". --- Aber sieh mal zurück zu seinen anderen Fragen. Einige sind zwar gelöscht, weil sie zu offensichtlich "Spaßfragen" waren. Deshalb nehme ich seine Fragen nicht für voll.Vor ein paar Tagen habe ich ihn ziemlich "angegriffen". Heute sehe ich es anders. Er macht es eigentlich richtig, solange es jemand glaubt oder diskutiert wird. ;-)) Gruß Bonny

1
@Bonny2

War er das mit den ganzen Katzenfragen?

Ich merk mir doch so'n Mist nicht^^

0
@tomtom41

Nee, so schlimm ist er nicht. :-))  Lies mal die Fragen in seinem Profil. Gruß Bonny

1

125ccm Einspritzer geht beim Kupplung ziehen beim Abbremsen aus?

Hallo,

Mein 125ccm Einspritzmotor geht beim Kupplung ziehen aus z.B. ich fahre 6,5k umdrehungen 3. Gang 50 kmh ziehe Kupplung und bremse ab motordrezahl geht nicht auf leerlaufdrehzahl sondern senkt auf null ab motor aus. Manchmal jedoch senkt sie sich ab auf 1000 Umdrehungen fängt sich dann nochmal und geht auf 1900 Umdrehungen (erhöhte Leerlaufdrehzahl) wenn ich gas gebe wenn ich merke das sie ausgehen will bleibt sie an. Sie war vor paar tagen bei der Inspektion (vor der Inspektion trat das Problem schon auf dann die nächste 2 Tage nach der Inspektion war es wie weggeblasen unf plötzlich wieder da). Für mich fühlt es sich so an das die Drosselklappe komplett schließt und nicht in Leerlaufstellung geht. (Bitte keine dummen Antworten)

...zur Frage

Problem beim ersten Starten (Honda Varadero SD 02)

Das erste Starten des Motorrades läuft folgendermaßen ab: Zündung an, Choke ziehen , anwerfen, Drehzahl auf ca. 1200 U/Min. einregeln, Kupplung ziehen und ... aus. Also: Neustart, Kupplung ziehen, Gang rein und los.

Wieso geht sie beim ersten Starten nach Ziehen der Kupplung aus? Ich dachte zunächst, es könne am Schalter des Seitenständers liegen, aber dann müsste der Motor bei jedem Start nach dem Ziehen der Kupplung ausgehen. Er geht jedoch beim Erststart auch aus, wenn es vorher gar nicht auf dem Seitenständer stand.

...zur Frage

Roller (Yamaha Aerox) springt nicht an. Was tun?

WAS könnte ich vergessen haben / WAS könnte ich Falsch gemacht haben / Bzw WAS würdet ihr mir raten? 

Servus erstmal,

Folgendes Problem: habe eine Yamaha Aerox (Bj 2001) die eine Kolbenfresser hatte und was weiß ich noch komplett auseinander gebaut, und verändert/erneuert/eingebaut 

- Rms 50ccm Zylinder Blue Line

- Kupplung und Vario spielen glaube ich keine Rolle

- 17,5mm PHBN Tuning Vergaser ( standard 95 HD )

- Ori Luftfilter mit Malossi Luftfiltereinsatz

.... schon im Roller verbaut waren ^Stage 6 pro replica^, ^CDI Motoforce Racing^ und ne ^Zündkerze NGK BR7HS^. Nach gefühlten 100 Stunden abwechselndem Kicken ohne Zündung und ziehen am Unterdruckschlauch und dann kicken mit Zündung, ging der Roller irgendwann so an , dass er an blieb und man minimal Gas geben konnte...mehr war aber nicht rauszuholen..sobald man mehr oder gar vollgas gegen hat, ist der Roller sofort aus gegangen..

Das hieß für mich, entweder zu wenig Sprit, bzw zu unausgeglichenes Verhältnis zwischen Luft und Benzin...und/oder zu wenig Funken 

Thema Funke: Umgetauscht wurden ^CDI^, ^Zündgeber^und Zündkerze auf ^NGK BR8HS^...muss mich zwingen den Finger an die Zündkerze zu halten, mit anderen Worten Funke ist meines Erachtens sehr Gut.

Thema Sprit: Neuer ^20 mm ASS^ und ^Membranblock^... von ^95 HD^ auf ^102 HD^.

Stand der Dinge: Roller Springt nicht (mehr) an. Habe zwar noch lange nicht so lange getreten/versucht wie davor, aber ist es Normal , dass man so lange treten muss, bis er angeht???? will mich da nicht mehr abquälen, wenns was technisches ist, das ich lösen muss.

WAS könnte ich vergessen haben / WAS könnte ich Falsch gemacht haben / Bzw WAS würdet ihr mir raten? 

Randinformationen: am Unterdruckschlauch gesogen, kommt Benzin aus dem Benzinschlauch,,,Schwimmerkammer voll mit Benzin,,,Zündkerze gaaanz leicht feucht wenn ich sie raushole ;) mit Benzin denke ich, riecht zumindest so....Zündkerze raus, Daumen Dran gehalten und gekickt, scheint mir genug Druck vorhanden zu sein, Habe nichts zum Messen..Kolben auch richtig rum drinne für Die die es interessiert.

Vielen Dank für jede Hilfe im Voraus..

...zur Frage

Kupplung ziehen beim Starten "Sinn" oder "Unsinn"?

In den nächsten Tagen überbrücke ich den Taster im Kupplungshebel. StVZO klammere ich mal aus (kenne ich). Mich nervt es, immer beide Hände zum Starten zu benutzen. Wenn das Bike auf dem Seitenständer steht, kann man es sowieso nicht starten wenn ein Gang drin ist. Also nur wenn ich drauf sitze und starte. Instinktiv werde ich sowieso die Kupplung ziehen wenn ich auf dem Bike sitze und starte. Selbst wenn nicht, was passiert? Es macht einen kleinen Ruck nach vorne, dann startet man ja nicht weiter. Also hüpft man nicht wie eine Antilope mit dem Bike durch die Gegend. Anspringen tut sie auch nicht, da sie sich ja abwürgt. Früher gab es so ein Schalter auch nicht und es ist sehr selten etwas passiert. Die Sperre im Seitenständer ist aber schon wichtig, kann ich bezeugen (Grins). Also, was nützt der Schalter in der Kupplung? Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?