Hallo zusammen, ich würde gerne wissen welche Strafe einem droht, wenn man ohne Db-Killer fährt, und von der Polizei erwischt wird?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hehe, wollt gerade schreiben, das einer, der ohne DB Eater unterwegs ist, aufpassen muss, das er nicht an nervöse Bike gerät, die so was nicht mögen........ denn loud is out!

Also 3 doofe ein Gedanke :-)

Hab der Tage eine eigentlich notwendige Probefahrt nach einer Werkstattreparatur aufgrund der fehlenden Geräuschdämmung an einer Kundenmaschine nicht durchgeführt. Der Kunde hat sich dann beschweren wollen, aber der Chef sagte ihm ganz klar, das wir hier in Deutschland solche Mätzchen nicht machen.  Der Kunde kam aus dem angrenzenden Ausland ;-)

Wenn ich, oder der Chef während der Probefahrt "Ohne DB Eater " angehalten werden, müssen wir noch eine Strafe zahlen, weil der Besitzer die Maschine so zur Reparatur gebracht hat :-/

Die Strafen für dieses Vergehen kann sogar mein 4 jähriger Hund bei Google erfragen :-)

Könnte man theoretisch auch ergooglen, aber berieseln lassen ist halt schöner, gell?

Fahren ohne DB-Killer führt zum Erlöschen der Fahrerlaubnis, was bei Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit mit 90€ Strafe und einem Punkt geahndet wird. Wenn die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtig wird, käme noch die Beeinflussung der Umwelt in Frage, was mit 90€ Strafe geahndet wird.

Außerdem wird man hinterher von vernünftigen Bikern geteert, gefedert und dann mit 4 Motorrädern gevierteilt, weil das zu Streckensperrungen führt und so harmlose und unschuldige Motorradfahrer wegen solchen Idioten, die ohne Killer fahren, bestraft werden!

Mankalita2 08.06.2015, 21:54


Davon abgesehen kann die Weiterfahrt ohne DB-Killer untersagt werden weil die Betriebserlaubnis (nicht Fahrerlaubnis ;-) ) erloschen ist.

Fahrzeugzulassungsverordnung:


§5 (1):Erweist sich ein Fahrzeug als nicht vorschriftsmäßig nach dieser Verordnung oder der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung, kann die die nach Landesrecht zuständige Behörde (Zulassungsbehörde) dem Eigentümer oder Halter eine angemessene Frist zur Beseitigung der Mängel setzen oder den Betrieb des Fahrzeugs auf öffentlichen Straßen beschränken oder untersagen.

Quelle: http://www.gesetze-im-internet.de/fzv\_2011/\_\_5.html

Zückt man dann den DB-Killer um das Abschleppen (und die damit verbundenen Kosten und den Fußmarsch) zu verhindern, ist das Vorsatz. Bei Vorsatz verdoppelt sich die Strafe.


2
Mankalita2 08.06.2015, 21:54
@Mankalita2

Auszug aus dem Bußgeldkatalog:§3 (4a):Wird ein Tatbestand des Abschnitts I des Bußgeldkatalogs vorsätzlich verwirklicht, für den ein Regelsatz von mehr als 55 Euro vorgesehen ist, so ist der dort genannte Regelsatz zu verdoppeln, auch in den Fällen, in denen eine Erhöhung nach den Absätzen 2, 3 oder 4 vorgenommen worden ist. Der ermittelte Betrag wird auf den nächsten vollen Euro-Betrag abgerundet.

Quelle: http://www.verkehrsportal.de/bussgeldkatalog/par_03.php

0
TheHoonigan 08.06.2015, 22:03
@Mankalita2

Natürlich, Betriebserlaubnis, nicht Fahrerlaubnis. Hast vollkommen Recht, Flüchtigkeitsfehler :)

1
Mankalita2 08.06.2015, 22:58
@TheHoonigan

War mir schon klar :-)
Irgendwie hast ja auch recht, ihm wird dann die Weiterfahrerlaubnis entzogen, sie "erlischt" also ;-)

2

Ok erstmal danke für nix.

Um das mal klarzustellen mich nervt das genau so wie viele andere. Ich habe nicht vor ohne db-killer zu fahren, nur scheinbar sind die strafen nicht sehr hoch sonst würden es ja nicht soviele machen. Deswegen würde ich gerne wissen was denn die strafe dafür ist.

TheHoonigan 08.06.2015, 21:36

Erst lesen, dann pampig werden! So geht das hier nicht!

1
Yamasaki50 08.06.2015, 21:49
@TheHoonigan

Anscheinend sind die Antworten nicht nach seinem Geschmack, aber damit muss man leben, wenn man die Frage so unverblümt gestaltet...... ;-)

1
FrauElster 08.06.2015, 21:55
@TheHoonigan

Hm... Gegen seine eher neutral gestellte Frage könnte die ein oder andere Antwort für "pampig" halten, wer böses denkt ;-)

1

ein hund kann nicht googleln und es wäre doch viel einfacher wenn es jemand weis das er hier eine antwort gibt .  ich hab grad bei google geguckt und hab verschiedenes gefunden .  ich weis die antwort nicht aber ich glaube fritzdacat ist wohl am nächsten an der wahrheit dran .  

Von der Polizei nicht so viel. Gerätst Du aber an Biker, deren "Hausstrecke" wegen solchen "Volltrotteln" gesperrt wurden, bist Du froh wenn die Polizei schnell kommt. Das Moped wird zu Schrott verarbeitet und eine saftige tracht Prügel ist das Standartverfahren.

Wir haben es langsam satt, dass solche Vollidioten mit ihren Mopeds uns den Spaß am Motorrad fahren verderben. Bonny

TheHoonigan 08.06.2015, 21:28

2 Dumme - 1 Gedanke ;)))

Hab deine Antwort nicht vorher gelesen :D

1

Geldstrafe (glaube 90 Euro, bin mir aber nicht sicher), keine Punkte.. (früher gabs dafür mal Punkte, seit der Reform nicht mehr).

Yamasaki50 08.06.2015, 21:57

Dafür kann bei nachgewiesener Vorsätzlichkeit das Fahrzeug eingezogen werden....... !  und das geht sehr schnell, wie letzte Woche 2 Holländer bei einer Kontrolle erlebt haben !  Da sitz man gemütlich bei einer Tasse Kaffee auf der Veranda, und plötzlich zittert die Kaffeekanne von der Warmhalteplatte, wenn solche Rowdies vorbeibollern.......

2
fritzdacat 08.06.2015, 22:09
@Yamasaki50

Vorsatz ist fast unmöglich nachzuweisen, besonders wenn man die Aussage verweigern darf (was man ja zum Glück noch darf, oder hat sich das inzwischen geändert?). Weiss nicht, was du mit solchen dramatisch überzogenen Geschichten bezweckst, die Dinge sind so wie sie sind, sehe keinen Grund, den Fragesteller zu schulmeistern.

0
Yamasaki50 08.06.2015, 22:17
@fritzdacat

Sorry, ich schulmeistere nicht, ich schreibe zu 100 % eigene Erfahrungen, wenn die nicht hier her gehören, dann bin ich falsch. Wenn die Wahrheit zu hart ist, dann kann ich nicht helfen.........

Gegen Radau Fahrer rüstet mittlerweile auch die Polizei auf, was ich persönlich absolut für notwendig halte. Wenn Du das anders siehst, ist es Deine persönliche Einstellung, die ich auch respektiere.

2
Mankalita2 08.06.2015, 23:01
@fritzdacat

Hallo Uli,

der Vorsatz ist u. U. schnell nachgewiesen. Hat einer den DB-Killer dabei (was viele haben) und die Rennleitung untersagt ihm die Weitfahrt ohne (Abschleppen, sehen wie man nach Hause kommt) und er will dann, um das zu verhindern ("Ja gut, fahre jetzt mit DB-Killer") den DB-Killer einbauen, ist der Vorsatz nachgewiesen.

2
fritzdacat 09.06.2015, 08:08
@Mankalita2

Hallo Christine, auch wenn man den DB-Killer spazierenfährt (unter der Sitzbank) beweist das noch keinen Vorsatz, man kann ja gedacht haben, das Geräusch wäre noch unterhalb der erlaubten DB-Grenze... man darf sich nur nicht einschüchtern lassen und sollte halt ein bisschen die Klappe halten.  

Irgendwie wundere ich mich schon über die Vehemenz, mit der diese Diskussion geführt wird. Ich mag es auch nicht, wenn jemand mit einem lauten Auspuff daher kommt, aber ich finde, es gibt genug Polizisten, da muss nicht jeder noch seinen eigenen im  Kopf mit sich rumtragen :-)


1
Mankalita2 09.06.2015, 09:34
@fritzdacat

Hallo Uli,

ich bin niemand wo schulmeistert... auch wenn meine Nachbarn mal laut sind, ist mir *piep*egal, ist mir völlig schnuppe was wer macht.

Doch wenn ich wegen derer die sich das Recht auf ihren Krach nehmen dann vor einem Schild stehe "Für Motorräder gesperrt" oder, wie vergangen Samstag, vor endgeilen Kurven ein Schild steht "Sa + So für Motorräder gesperrt" stehe, dann krieg ich nen dicken Hals!

Ich wusste bereits, dass die Strecke am Woe gesperrt ist, sind in die andere Richtung weiter, aber steht man live davor, sieht die Strecke... in dem Moment könnt ich einfach nur platzen!

Ich hoffe/wünsche, dass sie jedem der ohne Eater fährt einfach die Kiste beschlagnahmen, auf den Abschlepper und weg damit! Erst 4 Wochen später sollte er sie wieder auslösen können...

Jeder soll und darf seine eigene persönliche Freiheit haben. Doch in dem Moment wo jemand die Freiheit eines anderen aus seinem eigenen Egoismus raus beschneidet, in dem Moment hört der Spaß auf und es ist mir nicht mehr egal, was andere tun!

Mir ist es *piep*egal ob der Bremshebel, die Blinker oder die Spiegel ne ABE haben oder nicht, mir ist sowas von egal, wie die ihre Kisten umbauen... aber ohne Eater, das ist mir nicht egal! Denn die Folgen muss auch ich tragen.

Sorry Uli, aber so ist nunmal meine Meinung dazu.

Viele Grüße - Christine

0
fritzdacat 09.06.2015, 09:49
@Mankalita2

Eine Streckensperrung ist nicht Gott-gegeben, man sollte sich dagegen wehren (wie auch immer, je nach Örtlichkeit verschieden). Also besser mal gegen die "höhere Autorität" vorgehen , sonst darf am Ende der Geschichte niemand mehr irgend etwas.

1
Mankalita2 09.06.2015, 10:55
@fritzdacat

Entschuldige bitte Uli, aber.... ein paar Egoisten sorgen dafür, dass Strecken gesperrt werden und "die anderen" sollen dann dafür kämpfen, dass die Streckensperrung wieder aufgehoben wird, dass die Egoisten dort wieder ohne Eater fahren können!? 

Das ist jetzt aber nicht dein ernst, oder?

0
fritzdacat 09.06.2015, 12:42
@Mankalita2

Doch, das ist schon mein Ernst, die Krachmacher sind in der Minderheit, deswegen sind die Streckensperrungen auch ungerecht. Eine Streckensperrung für alle Motorräder ist willkürlich, wir bezahlen ja Steuern (und nicht zu knapp), dann sollten wir auch auf unseren Strassen fahren können... und die Strassen gehören nämlich wirklich uns, nicht irgend einem Regierungspräsidenten oder Landrat. Und wir als Motorradfahrer sind auch kein Verein, der irgend eine Untergruppe (Krachmacher) gefälligst im Zaum zu halten hat, wir bezahlen, wir leben hier, wir sind keine Bittsteller.

1
Mankalita2 09.06.2015, 13:58
@fritzdacat

Klar sind die Krachmacher in der Minderheit. Doch eine Minderheit die sehr unangenehm auffällt, und wo fahren sie ohne Eater? Meist auf ihren Hausstrecken.
Ich... ich komme da ein oder zweimal pro Jahr hin. Ich soll also kämpfen, dass diese Deppen dort wieder jeden Tag, ohne Eater, lang brettern können? Mit absoluter Sicherheit nicht! Damit tu ich diesen Egoisten ja sogar noch nen gefallen, wenn ich (wir, als Einzelperson geht das eh nicht ohne genügend finanzielle Mittel für einen entsprechenden Anwalt) mich/uns dafür einsetze(n), dass sie das dort weiterhin bzw. wieder so machen können.

Mit dem Rest, da hast du recht, aber... dann sollen doch diejenigen die die Streckensperrungen verursachen dagegen vorgehen, schließlich haben wir sie ja auch denen zu verdanken! Aber die kümmern sich um andere eh nen Schei§dreck und denken nicht eine Sekunde nach, was ihr Tun und Handeln bewirkt. Eigentlich könnten sie auch gleich ohne Helm fahren, denn im Fall der Fälle kann dort wo nix ist auch nix kaputt gehen. Für die wäre vermutlich ein Suspensorium - oder wie mein Sohn so lapidar sagt, ein Sackschutz - besser geeignet um ihr Denkorgan zu schützen.

0
Bonny2 09.06.2015, 14:33
@Mankalita2

@Fritzdacat ----- Da bin zu 100% auf der Seite vonChristine. ---- Wir haben hier um Berlin wirklich extrem gute Straßen für Motorräder. Lange, gut einsehbare Kurven mit gut fahrbarem Asphalt.  Die kann sogar ein Anfänger bequem mit 100km/h befahren. Mit meiner Chopper sind (waren) 120-130 km „Standard“. Durch die lauten Motorräder (die kommen oft in Gruppen und auch im Minutentakt) wurden einTeil der Strecken auf 50 Km/h !  fürMotorräder und 70 Km/h für Autos begrenzt. Man hört die schon „meilenweit“, auch nachts. An den Geschwindigkeitsbegrenzungen stehen regelmäßig Blitzer. Da lässt sich viel Geld verdienen.

Ich kann es auch verstehen. An der Strecke liegen Häuser, Bauernhöfe und Viehweiden. An einem Flugplatz zu wohnen ist da ruhiger. Motorradfahrer sind im Umland nicht so gerne gesehen. Nur durch einige wenige „egoistische“ Volltrottel,  denen es sogar egal ist, wenn die in Zukunft dort nicht mehr fahren dürfen. Die meisten dieser „Idioten“ fahren später sowieso kein Motorrad mehr.  ----

Petitionen (Unterschriftensammlungen)  zum Aufheben der Sperrungen blieben erfolglos. Die Geldquelle, die diese kleinen Gemeinden haben, geben die nie mehr her. Umweltschutz und Unfallverhütung sind dieArgumente. Stimmt sogar, denn dort sterben jedes Jahr mehrere Motorradfahrer, oder werden sehr schwer verletzt. Mit 200 km/h schafft man die Kurven „nicht ganz“. ----

Mein Eigenbau-Auspuff (mit Schalldämpfer)  ist auch etwas lauter, aber noch in der Toleranzgrenze. Außerdem klingen Auspufftöpfe ohne Schalldämpfer nur peinlich, auch Harleys. Ein richtig guter Klang ist nicht zu laut, es ist die Frequenz. Hör  Dir mal meinen an. Gruß Bonny

1
fritzdacat 09.06.2015, 15:22
@Mankalita2

@Christine: nein, du sollst dafür kämpfen, dass du nicht für etwas bestraft wirst, was die Krachmacher tun, nicht damit(!) die Krachmacher fröhlich weiter fahren können , es ist einfach nicht dein Problem, du hast nichts getan, aber jemand nimmt dich dafür in Sippenhaft, und dagegen würde ich mich wehren.

0
Mankalita2 09.06.2015, 18:11
@fritzdacat

Das kann man so... oder so nennen. Unter'm Strich ist's das gleiche Uli, du hast dem Kind nur einen anderen Namen gegeben. 

Aber... nicht böse gemeint Uli... ich glaube wir lassen das jetzt gut sein. Solche Diskussionen gehören nicht ins Internet sondern an einen gemeinsamen Tisch :-)

0
Afbian 09.06.2015, 21:29
@Mankalita2

Kommst ihr nach Goslar? Da würde ich doch gerne weiter zuhören!

0
Mankalita2 09.06.2015, 21:53
@Afbian

Ich eher nicht. Muss im Juli zum Röntgen, dann entscheidet sich ob bzw. wann ich die Platten raus bekomme. Kann also erst mal gar nichts planen.

0

Was möchtest Du wissen?