Hallo bin Wiedereinsteiger und hätte gerne Hilfestellung.

4 Antworten

Als erstes melde mal dein Motorrad an, dann hast du weniger Probleme mit spiessi....ähm gesetzestreuen Nachbarn ("ja aber aber darf der denn das?!!") . Dann wartest du, bis es dunkel ist und fährst schön gemütlich eine Strecke, die du gut kennst (siehe triplewolf). Und du wirst sehen, wenn man einigermassen geradeaus und um Kurven fahren kann sind auch die 80 km zum Wiedereinsteigertraining nicht mehr zu "aufwendig"

Sehe es genauso wie die Kollegen, Geko. Ist ganz deine Entscheidung. Analog zum Endurist, zu deralte, zu Mankalita u.w.m. halte ich den ADAC-Kurs fürs Allerbeste!! Dort gehts um Fahrpraxis& Sicherheit auf + mit dem Moped, genau dein Zíel!

Da dir der Weg zum Händler + vom selben nach Haus per Hänger nicht zu weit war, kannst du sicher nen Hänger für die Fahrt per "PKW mit AHK" (klasse Abkürzungen ;-) ausleihen, um dein Bike an den Kursort zu kutschieren: Abladen, draufsitzen und los --> per 'Assistent direkt zum Ziel, gibts was Besseres? Nein! Es meint keiner, du solltest dein Bike zum ADAC schieben.

Ganz wie demosthenes äussert, so wundert mich's ebenfalls, dass du ne Anzeige beim Selbstversuch in eurer Strasse riskierst - davor graust es dir aber gar nicht, wie kommts bloss? Ausserdem ein Unding zu glauben, auf der Anreinerstrasse könne man n'gutes Balancegefühl entwickeln: unmöglich! ;-(( Stattdessen erntest du Unsicherheit & Angst. Ne richtige Sitzhaltung, Abbremsen aus der Fahrt heraus, Schräglage antesten usw. , das fällt doch alles weg auf der Piste vorm Haus. Auch ein Pferd dankt es dem Reiter, wenn jener es mal richtig rum aufzäumt. In diesem Sinn, teste es an. Gruss jj

Servus. Ich bin auch erst vor 4 Jahren nach über 20 Jahren Abstinenz wieder zum Motorrad durch Zufall gekommen. Da tauschte ich mein Quad gegen eine Yamaha Fazer 600 S. Es war auch komisch, wieder drauf zu sitzen. Aber ich dachte mir bei der ersten Fahrt, " vor der langen Zeit bist Du z. B. diese Strecke mit was weiß ich entlang gedüst. Warum sollte das heute nicht mit 80-100 gehen? Ich tastete mich erst mal wieder heran. Nach ein paar Tagen war es wieder wie damals. Man hat vielleicht etwas Angst am Anfang, das legt sich aber schnell. Einen Kurs besuchte ich nicht. Heute fahre ich eine Yamaha vmax. - Funktioniert prima.

Gruß Bernhard.

Oxidationsschutz

Hallo Leute.

Ich habe im Moment das Problem, dass an meiner "Dicken" einige der elektrischen Kontakte, wie z.B. die Kontakte an den Zündstüulen, oxodieren. Ich fahre halt mein Moppelchen das ganze Jahr durch und entsprechhend leidet die technik natürlich mehr, als ein von einem Moped, dass die hhälfte vom Jahr in der Garage steht. Ich muss heute mal wieder das Moped auseinander nehmen, da sie am Freitag auf der Autobahn bei Regen plötzlich wieder lief, wie ein Sack nüsse. Plötzlich wurde sie unruhig und nahm nur noch undwillig Gas an. Jetzt wvermute ich, dass ich noch irgendwo ein Kontaktproblem habe... Nun meine Frage: Batteriepole werden ja, zwecks Oxidationsschutz und um Ströme besser zu leiten, mit Polfett eingestrichen. Würde es was bringen, dieses Polfett an anderen elektrischen Kontakten aufzutragen (z.B. den Steckverbindungen an Blinker oder Zündspulen= und langfristigeren Oxidationsschutz und besseren Stromfluss zu erhalten? Oder lieber die Kontakte einfach wieder sauber schmirgeln und wieder verbinden? Was meint Ihr`?

LG, Mosam

...zur Frage

während der Fahrt in den 1 Gang schalten ist das Schädlich oder unumgänglich in meiner Situation?

unzwar geht es mir um folgendes , ich hatte bis letzten Monat ne sv650s damit war es in der Stadt kein Problem, wenn ich inder 30gerzone gefahren bin oder jemand gebremst hat und ich etwa 20 kmh schnell war hab ich einfach im 2 gang fahren können ohne das sie zucken gemacht hat . SOOOOOOOO nun fahre ich ne ktm 690smc und da läuft der hase anders denn sie brauch ihre 3.000 Touren MINIMUM besser 3.300-3.500 gerade in der 30gerzone bin ich mit 40 kmh im 2 gang bei 3.200 Touren würde ich da wirklich 30 fahren wäre das definitiv zu Untertourig . also bleibt mir da nix überig ausser entweder wenn vor mir einer bremst wieder mit schleifender Kupplung zu fahren bis das Motorrad die Nötige drezahl hat oder in den 1 zu schalten was an sich kein Problem wäre oder?? es ist ja nur schädlich in den 1 zu schalten wenn dabei die drezahl in den begrenzer schiest? mein Fahrlehrer meinte in den 1 wird nur im stand geschaltet?? Weshalb hab ich leider vergessen. ist das schädlich bei ca 20 kmh den 1 reinzuhauen ?. habe bei meienr sv aber auch mal in den 1 bei der fahrt geschaltet will ja nich nach 1000 Kilometer die Kupplung erneuern... hoffe ihr versteht mein angst =) danke schonmal für alle antworten.

...zur Frage

Startprobleme Yamaha TDR 125 4GW

Mahlzeit zusammen,

ich habe ein Problem mit meiner TDR 125 4GW. Wenn der Motor nicht mehr warm ist springt sie total beschissen an, bzw mit dem E-Starter gar nicht (der dreht ganz normal). Dann muss ich sie immer anschieben und irgendwann springt sie dann an. Bis auf vorgestern. Da hab ich sie auch nicht mehr mit anschieben zum laufen gebracht. Da es immer nach Kraftstoff riecht gehe ich davon aus, dass es ein elektrisches Problem ist. Also hab ich mal den Zündfunken überprüft. Zündkerze ganz normal an Masse halten -> Zündfunke da. Dann hab ich mir auf blöd einen Zündspannungsprüfer (LOUIS) gekauft. Mit dem hab ich dann den Zündfunken geprüft und siehe da, der Funken ist mal da mal nicht und setzt aus. Ich vermute jetzt das es entweder an der Zündspule liegt oder dass das Zündkabel gebrochen ist.

Ich wollte mir jetzt das hier bestellen ( http://www.2rad-sausenthaler.de/epag...ucts/700.00.60 ) Aber da sind die Anschlüsse ein bisschen anders. Bei mir geht von unten ein schwarzes Kabel weg (ich vermute Masse) und oben geht ein orangenes Kabel weg ( dann warscheinlich plus) und natürlich geht unten noch das Zündkabel weg. Kann ich diese trotzdem nehmen?

Habt ihr noch andere Ideen woran das liegen könnte?

Ich wäre für jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Sind Bikes beim ADAC Training irgendwie versicherbar?

Eine Bekannte von mir hat sich vorgestern in ihrem Auto zweimal überschlagen, während sie auf einem ADAC Übungsplatz ein Sicherheitstraining absolvierte. Das Auto ist Schrott, sie ist heil, aber sie hat den Schaden. Das ist beim Motorrad denke ich genauso – Wer sich hinlegt, zahlt. Gibt es denn vom ADAC auch Zusatzversicherungen die einen solchen Schaden abdecken? Gruß Caro

...zur Frage

Schlüsselbeinbruch, wie lange sollte man nach der Heilung aufs Kradfahren verzichten?

Ich hatte am 26. Mai einen Unfall, bin etwas "unsanft" vom Motorrad abgestiegen, und habe mir leider das rechte Schlüsselbein gebrochen. Habe in die Gegend geguckt und leider ein paar Sekunden zu spät nach vorne gesehen, da kam dann eine 180° Kurve und ich war leider zu schnell. :(

Einfach unnötig, total banal und deshalb umso ärgerlicher.

Weil die Knochenenden übereinander lagen musste eine Platte draufgesetzt werden die in etwa 1 Jahr wieder rauskommt.

Ich bin /war bis heute krank geschrieben, (7 Wochen und 2 Tage) war eben nochmal beim Arzt zum Röntgen und kontrollieren. Der Arzt meinte es sieht alles gut aus und dass ich wieder offiziell arbeitsfähig bin ab morgen.

Bis jetzt bin ich nur wenige Km vorsichtig gefahren als Probefahrt (Mein Motorrad hat auch ein bisschen was abbekommen) Aber ansonsten bin ich eigentlich Vielfahrer, mein Auto fahre ich zweitrangig und im Vergleich zum Motorrad ungern. (Außer im Winter da fahre ich mehr mitm Auto)

Jeder mit dem ich darüber spreche sagt was anderes, der eine sagt dieses Jahr lieber garnicht mehr, der andere sagt so ca 1/4 Jahr sollte man vorsichtshalber nicht fahren.

Denke mal es gibt einige die Ähnliches erlebt haben, wie lange seit ihr aus vorsicht nicht wieder Motorrad gefahren?

Möchte nicht wegen einem kleinen Sturz der Normalerweise nur blaue Flecken mit sich bringen würde wieder Ärger mit dem Schlüsselbein haben.

...zur Frage

Leck beim Bremszylinder: Austausch oder Schauglas zukleben?

Hallo - Diagnose zu Leck in Bremssystem (s. Frage bei MF) ist geklärt: Leck im Schauglas des Bremsflüssigkeitsbehälters/ Bremszylinders. Moped ist bloss 27 J. alt, darf mal vorkommen. Neuer Zylinder kostet paar hundert Euro, gebraucht bisher 1 Angebot für schlappe 90. (Shadow VT 500 C aus USA, Bj.85 ist bei Bremse baugleich mit VT 500 E). Rat von Kumpel liegt vor: Schauglas mit 2-Komp.-Kleber abdichten, evtl. Alukleber nehmen, da säure- und benzinfest). Bin noch etwas unschlüssig, was zu tun ist --> Bremssystem ist schliesslich absolut lebensentscheidend....muss 100%-ig stimmen, wem sag ich das? Wie seht ihr das?
Jayjay

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?