Hält ein Reifen (Metzeler Sportec M3 mit 3000km Laufleistung) wohl noch eine 2000km Alpentour durch?

5 Antworten

Nie an Reifen sparen. Gegen Ende der Tour mit einem guten Gefühl wegen neuer Reifen unterwegs zu sein ist, ist das Geld wert.

Man nehme die Profiltiefe des Neureifens (6mm ?)und messe die Profiltiefe heute nach 3000 km. Daraus kannst Du errechnen wieviel Gummi Dein Pneu auf 1000 km auf der Strasse lässt in dem Du die gemessene Differenz in mm durch 3 teilst. Wenn Du das weisst, multiplizierst Du die ermittelte Zahl mit dem Faktor 2 und hast im Ergebis den voraussichtlichen Gummiverlust auf Deiner geplanten Tour. Wenn Du jetzt diesen recht aufwändig ermittelten Profilverlust von der jetzigen Profiltiefe subtrahierst (abziehst), dann weisst Du wieviel Gummi am Ende Deiner 2000 km Tour noch übrig ist. Sollten das weniger als 2 mm sein würde ich mir Gedanken machen ... Das alles stimmt natürlich nur, wenn Du auf Deiner Tour genauso ehrgeizig heizt wie die ersten 3000 km. Also nix mit gemütlich fahren und Landschaft geniessen ... Anstatt derart hochkomplizierte Berechnungen anzustellen, kann man sich natürlich auch auf den gesunden Menschenverstand verlassen. Gruss chappmeyledock

Boahhh, ist das kompliziert. Hast du Mathe stukadiert?

0
@Iceman

..hört sich wirklich wie Ausbildung an Unität oder Akamie an...

0

Alles gesagt. Du musst deinen Fahrstil kennen und dementsprechend auch dein Reifenbild. Wenn meine Reifen 3000 km runter haben, fahre ich sicherlich keine 2000 km Alpentour, wenn ich sicher sein will, dass am Schluss noch Restprofil da ist.

Was möchtest Du wissen?