Wie lange kann man mit einen Reifen fahren, der mit Reifenpilot voll is ?

4 Antworten

bin mit meiner VS 1400 rund 5.000 km mit reifenpilot gefahren!! hatte mir im urlaub einen stahlstift genau in der mitte der lauffläche eingefahren, stift raus, reifenpilot rein, ca. 5 km, zum verteilen mit langsamer geschwindigkeit gefahren, anschließend luftdruckdrauf und ab ging es.kein luftverlust, alles problemlos über die restlaufzeit. jetzt kommt die einschränkung: die VS 1400 hat einen schlauch, da kann man das ohne weiteres machen. schlauchlose reifen sollte man schnellstmöglich nach dem befüllen mit reifenpilot repariern und die innenfelgen reinigen lassen!!das war das originalzitat von meinem reifenmonteur.

Ich fahre schon über 1000 Km mit Latex, nachdem ich den Nagel entfernt habe - allerdings im Auto, und es geht um einen hinteren Reifen. Auch habe ich auf der fast leeren Autobahn 150 Km/h ausprobiert - alles paletti. Daher nehme ich an, dass die Warnhinweise auf der Flasche nur dazu dienen, den Hersteller aus der Haftung zu nehmen. Mit dem Motorrad würde ich so etwas nicht machen, aber den Autoreifen lasse ich einmal, wie er ist; aus Neugierde und aus Faulheit.

Sehe das auch als nur vorübergehende Lösung. Bin einmal gut 400 km mit so einer Füllung gefahren weil ich auf dem Heimweg aus dem Úrlaub Luftverlust hatte. Habe aber spätestens nach 100 km jeweils den Luftdruck überprüft und bin nicht über 100 km/h gefahren. War ein mulmiges Gefühl und ich war froh, als der neue Reifen drauf war.

Wie lange hält eine Trialbereifung auf normaler Straße?

Die Beta Alp 200 oder 400 haben als Erstbereifung einen Geländereifen der fast an normale Trialreifen rankommt. Beide Modelle sind straßenzugelassen. Wie lange hält denn so eine Bereifung auf normalem Asphalt? Ich dachte immer, die Reifen seien extrem grobstollig und weich, oder?

...zur Frage

Schaden durch Vollbemsung möglich?

Hallo liebe Leute :-)

Mir kam vor Kurzem ein Thema unter, was mir ein bisschen zu Grübeln gegeben hat und ich bin bis jetzt zu keiner wirklichen Antwort gekommen, vielleicht hat hier jemand kurzen Rat für mich (ist eine reine Wissensfrage).

Mein Automechaniker meinte letztens, dass ein Autoreifen bei einer Vollbremsung (u.U. mit blockierendem Rad) einen Schaden abbekommen kann, der zu unrundem Lauf führt. Ich habe es so verstanden, dass die Struktur des Reifenaufbaus durch die hohe Punktbelastung irgendwie einen abbekommt und dann nicht mehr gleichmäßig ist.

Ist so etwas auch bei einem Motorrad möglich? Oder tritt dieses Problem durch die geringeren Massen, die einwirken, nicht auf?

Anstoß war, dass man die Geschichte mit der Gefahrenbremsung schon zu Beginn der Führerscheinausbildung übt und diese wohl auch in privaten oder öffentlichen Sicherheitstrainings ein beliebtes Thema ist. Zumindest bei meinen ersten Gefahrenbremsungen (zur Übung) blockierte auch schon mal das Hinterrad mangels Feingefühl in der Hand ;-)

danke schonmal und lasst euch vom Sturm nicht wegpusten :-(

...zur Frage

Kann man einem Reifen mit dem man voll auf eine Bordsteinkante gedonnert ist noch vertrauen?

Mit "voll" meine ich ca. 40kmh. Es hat ordentlich gescheppert, bin frontal drauf.. Äußerlich sieht man dem Reifen allerdings nichts an..

...zur Frage

CBR 600 RR Reifen

Was kostet eig ein satz Reifen bei der Honda CBR 600 RR, wie lange hält er und/oder welche Firma würdet ihr mir empfehlen ???

Danke schon mal

...zur Frage

Reifen warmfahren

hallo Leute,

ich sehe oft, dass Schlangenlinien gefahren werden, um die Reifen für Kurven warm zu fahren. Wie lange hält die Erwärmung der Reifen an? Kann ich nach ca. 20 km Fahrt dann die nächste Kurve so richtig nehmen? Oder bringt das nichts?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?