Warum verschleißt der Profilstollen entgegen der Fahrtrichtung

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi MarkusS,

das nennt sich Sägezahnbildung und tritt durch´s harte Bremsen beim Vorderrad auf. Besonders ausgeprägt ist das bei Enduro-, Crossreifen mit Einzelstollen. Der kl. Samson hier gibt ein gutes Vergleichsbeispiel und der Horst im Link auch, sogar mit Bildern:

http://211611.homepagemodules.de/t519690f11740801-Wie-kommt-es-eigentlich-zu-Saegezahnbildung.html

Bei meiner Husky mit Crossreifen ist das sehr stark ausgeprägt. Bei meiner Transalp mit Heidenau K60 weiniger stark da der Reifen schon Balkenprofil im Fischgrätenmuster hat.

Gruß T.J.

Ich hatte ständig so ein Sägezahnprofil auf allen meinen Bridgestone Reifen, nach dem Wechsel auf die PIPO gehört das der Vergangenheit an und auch beim letzten Metzeler M3 war das nicht zu sehen, obwohl ich ein ziemlicher Spätbremser bin. Offensichtlich liegt das an der Form des Reifenprofiles.

Logisch gesehen kann eine solche Abnutzung durchaus vom Bremsen kommen. Erstens ist das Vorderrad beim Bremsen mehr belastet als sonst, zweitens "drückt" die Haftreibung das gesamte Profil entgegen der Einwirkung der Masseträgheit (entgegengesetzte Kräfte) auf der Karkasse, und drittens ist die Profilhinterkante (die hintere Stollenkante) der Teil des Profils, der sich nirgends "abstützen" kann, also ausweicht und damit ausfranst.

Das kann man (wenn auch mit anderem Material) mal ganz einfach mit einem handelsüblichen Hefe-Block aus dem Kühlregal nachspielen - der kostet ca. 20 Cent. Den Block mal einfach über eine "rubbelige" Oberfläche schieben, mit etwas Druck. Du wirst sehen, daß sich die in Schieberichtung hintere Kante zuerst ablöst, eben weil sie ausweichen kann und dann Scherkräfte den Rest erledigen...

Hallo kleiner Samson (hab´ deinen Namen mal übersetzt:), eine interessante Antwort, aber die Hefe spare ich mir für die bevorstehende Weihnachtsbäckerei!. Genau mit deiner Argumentation hätte ich aber erwartet, daß die Vorderkante sich abnutzt: Beim Bremsen stützt sich die Vorderkante am Asphalt ab und wird wie ein Radiergummi abgenutzt, während die Hinterkante eher entlastet wird.

Mal sehen, was die anderen meinen.

Gruß

Markus

0

Was möchtest Du wissen?