Habe eine 600-er Bandit. Die fährt prima, aber nach dem Winter will sie einfach nicht mehr anspringen. Wer kann helfen?

5 Antworten

Ich hatte schon befürchtet, dass diese Frage dieses Jahr durch die vielen Mopedfragen nicht mehr im Vordergrund steht. Mir hätte etwas gefehlt. Bisher kam die immer zum Saisonstart mit täglicher Routine. Ist aber OK, dazu sind wir hier und es ist besser als die "was soll ich kaufen oder meint ihr dass ..........."- Fragen der Kindergartenklasse. :-))

Vermutlich war erst kein Sprit im Vergaser. Dann wurde soviel "Gas" gegeben, dass der Motor einfach "absoff". Besonders in Verbindung mit dem Choke. ---- Nimm mal die Kerzen raus, reinige sie, lass den Motor ohne Kerzen und ohne "Gas geben" kurz "durchorgeln". Kerzen wieder rein und dann sollte nach einer Batterieladung eigentlich das Motorrad wieder anspringen. Wenn im Herbst das Motorrad ohne Probleme in den "Winterschlaf" gebracht wurde, was soll denn daran kaputt gehen? Es sind meist nur die "Spritprobleme und verrußten Kerzen neben der leeren Batterie. Wird schon wieder. Viel Erfolg. Gruß Bonny

Sorry, ist jetzt zwar nicht hilfreich, aber du hast schon weiterführende Antworten (..und ich weiß auch, wie du das meinst) doch ich kann mir das jetzt nicht verkneifen:

Habe eine 600-er Bandit. Die fährt prima, aber nach dem Winter will sie einfach nicht mehr anspringen.

Wie kann sie prima fahren, wenn sie nicht anspringt? "Schiebebetrieb" ist eigentlich was anderes :-O ;-)))

Musstu orgeln lassen. Die 600er Bandits sind bekannt dafür, dass sie schwer anspringen, sobald sie länger als 2 Wochen nicht bewegt werden. In meinem Bekanntenkreis mit 2 Bandits ein leidiges Problem.

Was möchtest Du wissen?