Gibt es allgemeine Richtwerte beim Zündabstand von einem 4 Zylinder-Motorrad-Motor ?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gleichmäßige Zündabstände von 240 Grad beim Dreizylinder und 180 Grad beim Vierzylinder sind heute Standard bei allen Viertaktmotoren.

Nur der erste Laverda-Dreizylinder von 1974 arbeitete mit einer ungewöhnlichen 180-Grad-Welle und ungleichmäßigen Zündabständen, die später wegen des unkultivierten Motorlaufs durch die übliche 120-Grad-Welle ersetzt wurde. Bei den Vierzylindern fiel der URS-Rennmotor aus den sechziger Jahren aus der Reihe, er arbeitete mit 90 Grad Kurbelversatz und ungleichmäßigen Zündabständen, heute sind es MotoGP-Fours, etwa von Kawasaki oder die neue Yamaha R1, Modelljahrgang 2009. Da das Verhältnis von halbem Hub zur Pleuellänge – das Schubstangenverhältnis – auf die Massenkräfte im Kurbeltrieb erheblichen Einfluss hat, wurde diese Größe für alle Motoren mit dem empfohlenen Wert von 0,25 angenommen.

Quelle: http://www.mo-web.de/index.php?id=355

30

Lieber Himmel, was hat denn der letzte Satz damit zu tun? (ich weiß, der ist aus dem Link)

Einzig die Kurbelwelle ist entscheidend. Ein Viertakter zündet pro Zylinder alle 360°. Und er zündet immer kurz vor dem OT im Verdichtungstakt. Soweit die Gegebenheiten. Die R1 hat wegen ihrer Kurbelwelle eine nicht übliche Zündfolge und auch einen ungleichen Zündabstand, wie du schreibst (auch MotoGP...). Bei V4 Motoren sieht das wieder anders aus als bei Reihenmotoren.

V4 sind in dem Link in der Tabelle nicht mal enthalten!

0
44
@Iceman

Na dann auch eine Korrektur von mir: der Zweitakter zündet alle 360°, der Viertakter nur bei jeder 2. Umdrehung also alle 720°. Gruß T.J.

0
30
@Endurist

Hast natürlich recht! Tausendmal sorry! Sollte nicht passieren... >ärgermichübermich<

0

Ist es nur die Zündkerze?

Hallo, ich habe ein Problem welches mir keine Ruhe mehr lässt. Ich würde mich freuen wenn ich heute noch eine Antwort bekomme. Ich kenne mich selber nicht gut mit motorrädern aus und kenne auch niemanden. Deshalb habe ich glück eine so treue bmw zu besitzen. Nu, ich hatte vor sie zu verkaufen, da ich leider nicht mehr zum fahren komme.Heute kam jemand zum Besichtigen und da springt sie doch tatsächlich nicht an. Der anlasser dreht und dreht. Zündkerze raus, an den Stecker gesteckt und den anlasser drehen lassen. Es kam ein Zündfunke. Mehr nicht. Nach ca 15 sekunden orgeln. So jetzt meine Frage, die mag vlt. etwas doof sein, aber ich willeinfach wissen ob es nur daran lag. Scheint die Zündkerze kaputt zu sein? Müssten quasi viele Funken kommen oder ist es normal das nachdem man sie rausgenommen hat nur wenige funken kommen aus welchem grund auch immer?

MFG Helmut

...zur Frage

Suzuki SV 650 S Zylinderausfall

Ich bin bei regen gefahren und hatte plötzlich das Gefühl das der Zylinder ausgefallen ist. Das Problem äusserte sich durch einen deutlich schwächeren und verzögerten anzug, Nervöseren Motorton (wie ein 1 Zylinder eben) und dichteren Auspuffrauch. Ich habe das Motorrad gestern gewaschen. Das Problem trat aber erst heute Morgen auf.

Nachdem ich das Motorrad 8 Stunden vor regen geschützt und Zeitweiliger Sonneneinstrahlung (etwa 5 stunden) trocknen liess, trat das Problem für 10 Minuten nicht mehr auf. Danach wie gehabt. Sehr langsamer anzug, Motorausfall bei Standgas infolge zu niedriger Drehzahlen und Dichterer Auspuffrauch. Dieses mal sogar ohne Regen.

Ach ja seit etwa 2 wochen funktioniert mein linkes Standlicht nicht mehr. Der Austausch der Birne verschaffte auch keine Abhilfe. Dies beeinträchtigte aber bei sehr intensiever Nutzung und vielen Regenfahrten bei stärkerem Regen und länger als heute die Funktionen nie.

Was könnte das Problem sein?

...zur Frage

Dreifachzündung möglich und sinnvoll?

Bei manchen BMW und anderen Motorrädern gab und gibt es ja die Doppelzündung mit zwei Zündkerzen pro Brennraum. Einerseits frage ich mich, wieso das nicht bei allen Motoren gemacht wird (da es ja scheinbar Vorteile bringt) und andererseits – Wäre es nicht möglich, sogar 3 Zündkerzen für einen Zylinder unter zu bringen? Oder ist das Verbrennungsbild schon bei zwei Zündkerzen perfekt?

...zur Frage

ZX6F läuft nur noch auf 3 Zylindern und nimmt kaum Gas an?

Ich hab eine riesen Problem mit meiner Kawasaki. Vor knapp 2 Monaten ging sie mir plötzlich während der Fahrt aus, bzw "bremste" sie regelrecht ab und als ich an der Kupplung zog, ging sie komplett aus. Nach mehreren versuchen habe ich sie auch wieder starten können aber sie lief hörbar nur auf 3 Töpfen und extrem unrund. Nun habe ich alle Zündkabel, Zündspulen, Kerzen neu gekauft und gewechselt. Das Problem blieb also baute ich den Vergaser aus, reinigte ihn so gut es ging ohne was verstellen zu müssen. Erneuerte noch den Benzinfilter und den Luftfiltereinsatz. Und siehe da, sie lief. Für ca 150km. Nun geht alles wieder von vorne los. Nur diesmal brachte selbst die Vergaserreinigung nichts. Sie läuft auf 3 Töpfen, unrund. Bei zuviel Gas geht sie auch direkt wieder aus. Nimmt also kaum Gas an!

Was könnte nun jetzt noch das Problem sein? Ich bin ziemlich am Ende mit meinem Latein und habe nicht das Geld auf der Kante, sie für 600Euro und mehr zur Werkstatt zu bringen.

...zur Frage

Bike geht während der Fahrt aus..

Hallo liebe Community,

ich beginne mal ganz von vorn. Ein Tag wie jeder anderer, ich fahr nach der schule nachhause, etwa 2 Minuten unterwegs und aufeinmal: gas weg. Elektronik war noch an, nur der Motor ist ausgegangen. Hab mir nichts dabei gedacht, wieder angemacht und weiter gefahren, eine Minute später das gleiche. Das Bike hab ich dann mit dem Notaus Knopf aus und wieder an gemacht, so springt sie wieder an. Nach kurzer Zeit geht sie schon wieder aus innerhalb 5 Minuten 4 mal. Spätestens jetzt hab ich verstanden, da läuft was nicht Richtig. Bin also den Heimweg vom derzeitigen Standpunkt etwa 5 Min. entfernt noch angetreten, weitere 3 mal ausgegangen. So dachte ich mir auf zum Vertragshändler, Pustekuchen! Bei dem erschein ich nichz noch mal, lange Geschichte. Der nächste KTM-Händler ist 30 km entfernt und nur mit Schnellstraße & Autobahn zu erreichen, daher wollte ich das nicht riskieren und hab nach der nächsten Werkstatt in der Umgebung geschaut und mir wurde Kawasaki angeboten, die sich auch um andere Bikes kümmern. Der Chef und dessen Mitarbeiter konnten sich nicht erklären wie das sein kann. Da der Chef in der nähe von der nächstgelegenen Vertragswerkstatt wohn,t bot er mir an das Bike kostenlos dorthin zu transportieren. Sie werden sich dem Bike erst diesen Freitag witmen. Jetzt zur Frage, woran kann das Liegen? Ich habe einen neuen Auspuff verbaut, ein befreundeter Motorradfahrer, der den Auspuff mit mir eingebaut hatte, sagte mir, dass er sich zu fast 100% sicher ist, dass das mit dem Auspuff zu tun hat, weil die Elektronik auf den Auspuff abgestimmt werden muss. Man(n) soll also die Elektronik umprogramieren. Ich hab absolut keinen Plan an was das liegen könnte. Ich fahre den Auspuff schon seit ein paar Wochen und hatte das Problem nur 1-2 mal zuvor (auch ohne den neuen Auspuff) also sie ist mir mal ausgegangen bevor sie richtig Warm war (1 mal) und ein weiteres Mal hab ich ein wenig länger gebraucht sie an zu bekommen aber das wars auch schon. Hoffe ihr könnt mir so ungefähr sagen an was das liegt bzw ein paar Vermutungen wären mir ganz Recht :)

Danke schon ein mal im Vorraus

Gruß Valanti

...zur Frage

Meine Transalp 650 V nimmt zwischendurch beim Beschleunigen kein Gas an, reißt aber dann wieder durch. Was könnte das sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?