Wie fahre ich ein neues Motorrad perfekt ein?

1 Antwort

Den Glaubenskrieg kann ich euch doch nicht ganz ersparen. Einfahren im eigentlichen Sinn muß man moderne Motorradmotoren nicht mehr. Schmiermittelfachleute sagen unter Brüdern, ein moderner Motor hat an allen Gleitflächen eine derart hohe Oberflächengüte, dass er praktisch von der ersten Umdrehung an nur noch schlechter wird. Dies gilt auch für die Simmerringlaufflächen. Ein "Einlaufen" im klassischen Sinn gibt es nicht mehr. Es gibt nur eine einzige Ausnahme: die Kolbenringe. Die benötigen auch heute noch ein paar km, um sich optimal anzupssen. Das wars dann aber auch schon. Komplizierte Einfahranleitungen haben hauptsächlich den Zweck, die Anzahl der Garantiefälle zu reduzieren, da der Zeitpunkt der ersten Maximalbelastung hinausgezögert wird. Ich hatte aus beruflichen Gründen über viele Jahre jedes Jahr mehrere Neumaschinen. Allgemeine Einfahrregel: 0-300 km nicht untertourig fahren und nicht längere Zeit über 80% der Maximaldrehzahl. Ständig wechselnde Drehzahlen. 300 - 500 km wechselnde Drehzahlen bis kurz in den Roten Bereich. Ab 500 km - gib ihm. Keine der Maschinen hatte später Probleme.

Wie fährt man eine Motocross ein?

Bei Straßenbikes sind ja meist ca. 1000km Einfahphase genannt, wo man kein Vollgas geben soll, gewisse Drehzahlen nicht überschreiten darf... Wie ist das mit einer Motocross? Da fährt man ja nicht so viel mit. Wie fährt man die am besten ein und wie lange?

...zur Frage

Neue Maschine! Wie am besten einfahren? Die ersten 1000km bis zur Inspektion.

Hallo Leute! Habe eine neue Transalp von Honda. Wie fährt man eine Maschine am besten ein? Worauf soll ich achten? Ich denke daß man, wie ich es gewohnt war bei kaltem Motor nur mäßig Gas gebe, bis die Betriegstemperatur erreicht ist. Ebenso sollte nicht die Höchstgeschwindigkeit gefahren werden. Mehr wie 120 km/h - 130km/h will ich sowieso nicht fahren, schon wegen dem Gegenwind. ........Das vermute ich zumindest. Wer kann mir das bestätigen oder kann mir einige Tipps geben? Bin bislang nur eine Gebrauchtmaschine gefahren. Da mußte ich nicht viel beachten.

Viele Grüße Otto.

...zur Frage

Last auf kalten Motor?

Guten Abend

Mich würde interessieren wie ihr das im Verkehr handhabt mit dem Beschleunigen, man sollte ja auf kalten Motor hohe Drehzahlen und grosse Last verhindern.

Aber im Verkehr kommt es vor allem am Morgen während den Stosszeiten häufig vor, das man der Maschine gerade etwas geben muss um sich an einer Verzweigung in den Verkehrsfluss zu integrieren.

Ist das auf kalten Motor zu unterlassen, oder liegt das noch im Rahmen?

Gruss Jan

...zur Frage

Ölwechsel bei kaltem Motor: Bleibt zu viel altes Öl im Motor?

Wenn man lieber das alte Öl bei kaltem Motor ablassen möchte (weil man den Motor mit dem alten Öl lieber nicht starten möchte), fließt dann mit genug Geduld genug Öl aus dem Motor? Kalt ist es ja nicht mehr.

...zur Frage

Gibt es eine Ölverbrauchstabelle?

Ich suche schon seit Stunden hier und im Internet eine aussagekräftige Tabelle zum Ölverbrauch. Angaben wie viel der Einzelne an Ölverbrauch hat, gibt es hier viel, nützt mir aber nichts. Auch die Angaben dass erst ab einen Liter Ölverbrauch auf 1.000 Km bedenklich sind, sind mir zu ungenau und widersprechen sich oft.

Da der Motor auch ein Kriterium ist, hier die Daten: V2, 800ccm, Wasserkühlung, Drehzahl bis ca. 6500 U/min. Laufleistung ca. 50.000 Km. Mich interessieren folgende "Abstufungen" bei "normaler Fahrweise, überwiegend Stadtfahrten: Bis zu welchem Verbrauch ist es sehr gut, ---- gut-Normal, ----- schlecht-Normal, ---- bedenklich, ----- Katastrophe.

Gefragt sind hier die "echten Motorspezialisten". Vergleiche mit einem Vierzylinder Rennsportler, Enduro oder einer 125´er helfen mir sicherlich nicht viel weiter. Gruß Bonny

...zur Frage

Wieviel Km muss man in der Regel ein neues Motorrad einfahren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?