Federbein einstellen mit Sozius?

3 Antworten

Liebe Simone

Da solche kleineren Maschinen meistens als Solomaschinen eingesetzt sind, ist die Werkseinstellung meistens auf der ersten oder zweiten Position. Bedenke, der Fahrer selber belastet sowohl die vordere wie auch die hintere Federung. Du als Sozia aber belastest nur die hintere Federung. Damit geht die Maschine hinten "in die Knie".

Mit dem Einstellen der Hinterradfederung ist das Problem behoben und ihr könnt gemeinsam mit der Mash unterwegs sein.

Ich kenne das Problem von meinen diversen (teile viel schwereren) eigenen Maschine bestens.

Viel Spass mit der Mash

Tellensohn  

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Vielen Dank für deine Einschätzung. Du hast mir gerade den Tag gerettet. Es sollte unser gemeinsames Hobby werden und ich war dadurch mehr als betrübt. Danke !!

0

Die Motorleistung hat nichts mit einem durchschlagenden Federbein zu tun.

Ob sich das Federbein bei dieser uns unbekannten 125er überhaupt einstellen lässt, lässt sich nur durch Angabe vom Fahrzeugtyp, -Modell und Baujahr richtig beantworten.

Manche Federbeine kann man "einstellen", aber hier sind auch Grenzen gesetzt. Ist die Fuhre z.B. völlig überladen (Zulässiges Gesamtgewicht-Leergewicht=maximale Zuladung mit Personen und Gepäck), dann bringt auch eine evtl. mögliche Einstellung vom Federbein auch nicht mehr viel.

Es handelt sich um die Mash Seventy 125cc Baujahr 2018.

Laut Betriebsanleitung lässt es sich verstellen 5 Positionen

0
@Seventy424

Lt. Handbuch ist das Leergewicht (ich vermute jedoch das Trockengewicht ohne Betriebsstoffe) bei 110kg. Die Maximale Zuladung liegt demnach bei 270kg, was aber nicht stimmen kann, hier dürfte eher das maximal zulässige Gesamtgewicht gemeint sein.

Demnach liegt die reale Zuladung bei gerade mal 160kg, was in dieser Fahrzeugklasse nicht unüblich ist. Also dein Mann, du und eure komplette Schutzkleidung darf zusammen nicht mehr als 160kg auf die Waage bringen und das ist schnell erreicht oder gar überschritten.

Viele Bikes, auch große, haben an erlaubter Zuladung selten mehr als 200kg, meine aktuelle Maschine gar nur 175kg.

Also die Federvorspannung auf Maximum stellen soweit nicht schon geschehen. Wann das alles nicht hilft, seid ihr beiden insgesamt zu schwer bzw. die Federung insgesamt ist völlig überfordert.

Letzterem könnte man zwar abhelfen, wäre aber im Preisverhältnis ziemlich teuer.

1
@Seventy424

Wie geoka bereits schrieb, sollte das zGG NICHT überschritten werden.

1

Guggel nach "Negativ-Federweg", mit der jeweiligen Federvorspannung wird das Fahrverhalten entsprechend der Belastung beeinflusst.

Ist nicht nur für den Komfort sinnvoll, es dient vor allem auch der Sicherheit....

Was möchtest Du wissen?