Erfahrungswerte gesucht: Ventile verstellt, innerhalb der der Sollinspektionen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei 20 000 und 4o ooo Km ist bei Triumph die Kontrolle vorgeschrieben,bei meinen letzten beiden Speedy`s waren bei 40 000 Km die Ventile noch innerhalb der Toleranz.

Trotzdem kostete das Service nur mit Ölwechsel und Ventilspielkontrolle glatte 600 €.

Bei meiner aktuellen Speedy müssen zum Ventileinstellen die Nockenwellen ausgebaut werden, ich möchte gar nicht wissen was der Händler dafür verlangen will.

Nach Ende der Garantie werde ich die Ventile selbst einstellen und mir notfalls eine Schleifmaschine für die Shims kaufen, egal was mich das Werkzeug kostet, ich bin nicht bereit für`s Ventileinstellen einige Hundert € zu bezahlen.

49

Hehe, Schleifmaschine ist gut. Diese Shims sind hochpräzise gefertigte Metallplättchen, die man nicht einfach so runterschleifen kann.

Das beste beim Ventileinstellen ist immer, sämtliche Shims zu vermessen, also die Dicke zu notieren, mit Einbauort, also über welchem Ventilstößel sie verbaut sind. Nun kann man anhand der vorhandenen Ventilspiele, und der geforderten Toleranzen die notwendigen Shims ermitteln, und diese würde ich mir dann halt entweder beim freundlichen Freien Werkstattmensch bestellen, oder wenn er es macht, tauschen. Das habe ich bei meinen XS750 und XS850 Modellen immer gemacht. Die XS850 hat übrigens nach der Motorüberholung bei 100.000km bis zum Kilometerstand von 198.000km keine einzige Ventileinstellung mehr nötig gehabt. Bei meiner TR1 darf ich alle 4-5000km Handanlegen, aber da habe ich Einstellschrauben :-)

0
44
@user5432

Hi Klaus

Sogar mein Freundlicher hat so eine Shimsschleifmaschine mit Magnetschleifteller weil manchmal die Plättchen einfach nicht, auch wenn untereinander ausgetauscht, passen wollen. In den späten 70ern habe ich die Plättchen für die Kawa 900/1000 mit einem Ölstein für Hobelmesser passend geschliffen.

Ausserdem kostet so ein Shim ca 10 € pro Stück und sind nur in 5/100 Schritten erhältlich und ich will nicht wegen jedem Plättchen beim Händler antanzen.

0
25
@user5432

stimmt, die Einstellplättchen sind gehärtet, und beim Schleifen kann es gelingen die Härteschicht so zu schwächen, dass es nicht mehr maßhaltig ist.

0

Bei älteren Moped konnte man das hören,die fingen an zu klappern.Bei moderneren Moped klappert nichts mehr,habe ich mir sagen lassen(Kawa Händler)die werden nur leiser,solange bis sie überhaubt nicht mehr brummen.Ich würde auf die Intervalle achten,die stehen im Serviceheft.

Hatte ein ähnliches Problem. Meine Nockenwelle musste auch schnell raus, als das Ventil der Gummipuppe kaputt ging (Kai, verzeih mir, ich konnte mich einfach nicht mehr zurückhalten. Grins). :-))) Gruß Bonny

Ventile einstellen, besser an oberer oder unterer Toleranzgrenze?

Ich gebs zu, ich habe in dieser Materie keine Ahnung. Als Laie würde ich behaupten das beim Einstellen ein Mittelwert der vorgeschriebenen Toleranzgrenzen gewählt werden sollte.

Aber ich habe ich manche Beiträge gelesen, wonach die Ventile an der oberen Toleranzgrenze eingestellt werden sollten, nur warum?

Verstellen sich die Ventile nur grundsätzlich in eine Richtung, z.B. wg. Materialverschleiß?

...zur Frage

Gute Fühlerlehren für Ventilspieleinstellung?

Wo ich gerade am fragen bin: Ich suche fpür die Ventileinstellung an der Tenere noch gute Fühlerlehren. Ich habe ein Set gefunden von Vogel mit 32 Blättchen, im wichtigen Bereich in 0,03mm Schritten, was mir gut passt. Aber sie sind nicht nach DIN-Norm und etwas günstiger. Kennt ihr einen guten Hersteller oder nehmen sich die Lehren untereinander nichts in Genauigkeit? Danke euch!

...zur Frage

Rückenprotektor-Plicht bei der A2-Führerscheinprüfung?

Hi, muss man einen Rückenprotektor in der Prüfung tragen oder nicht? Ich habe nämlich keinen, bin auch immer ohne in den Fahrstunden gefahren.

Mache gerade A2

Würde mir auch ungerne im Moment einen kaufen, da ich mir sowieso eine neue Kombi holen will. (Werd ich erst in ein paar Monaten machen)

Wohne in Bayern, Deutschland

...zur Frage

Warum ist beim TÜV ein Standgas mit einer Mindestdrehzahl vorgeschrieben?

Ich wurde neulich beim TÜV gebeten, das Standgas höher zu drehen. Warum? Was hat das Standgas mit meiner Verkehrssicherheit zu tun?

...zur Frage

Wie Stoßdämpfer prüfen ?

Hallo,

hatte kürzlich eine lange Fahrt bei höherer Geschwindigkeit (120 - 160 km/h). Dabei ist mir aufgefallen, dass bei manchen groben Fahrbanunebenheiten (Brückenübergänge, Asphalt/Beton Streifenwechsel, etc..) die Lenkung ordentlich geschlagen hat. Die Lenkung ist dadurch nicht ins flattern gekommen o.ä., mir ist einfach aufgefallen, dass einige Übergänge ziemlich "hart" von statten gingen.

Wie kann ich selbst den Zustand meiner vorderen Federgabel prüfen ? Wann merke ich dass die Federung wirklich durchschlägt ? Öl an den Holmen ist keines zu sehen.. was kann ich noch checken ?

lg, bernd

...zur Frage

HILFE! Unglaubliche Angst und Selbstzweifel vor der praktischen Prüfung - Was kann ich tun?

Hey zusammen! Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich bin wirklich frustriert! Ich (w, 27 Jahre) mache gerade den Motorradführerschein. Das war schon seit Jahren ein sehnlicher Wunsch von mir, da ich aber seit Kindertagen an Migräne leide, habe ich diesen Traum immer wieder aufgeschoben in der Hoffnung dass es mir irgendwann gesundheitlich besser geht und ich es wagen kann. Da es mir seit Anfang des Jahres deutlich besser ging, habe ich im Juni beschlossen endlich den Motorradführerschein zu machen. Die Theorie ging zack-zack und endlich konnte ich mich aufs Motorrad setzen! Mein Fahrschulmotorrad ist eine Suzuki Gladius (645 cm³, 72 PS) und seit der ersten Sekunde auf dem Bike war ich einfach nur glücklich. Die Fahrstunden liefen super und mein Fahrlehrer meinte ich sei eine der talentiertesten Fahrschüler die je auf dieser Maschine saßen. Also eigentlich, alles top!

Leider wurde meine Migräne in den letzten Wochen wieder richtig schlimm, sodass ich fast vor jeder Fahrstunde Migräne hatte und starke Schmerzmittel nehmen musste.

Diese machen mich total schlapp und müde, sodass ich mich teilweise in den Fahrstunden schlecht konzentrieren konnte oder sie sogar, wenns gar nicht ging, mit schlechtem Gewissen absagen musste.

Zudem leide ich seit einigen Wochen an starken Schlafstörungen, bedingt durch sehr viel Stress auf der Arbeit, was es mir teilweise auch sehr schwer gemacht hat die Fahrstunden zu genießen und mich zu konzentrieren. Mein Fahrlehrer ist total überzeugt davon, dass ich die Prüfung am nächsten Montag problemlos bestehe. Ich habe allerdings richtig krasse Versagensängste!

Das hatte ich in diesem Maße wirklich noch nie. Ich weiß ja eigentlich dass ich es kann und es mit links schaffen sollte. Ich freu mich einfach soooo dermaßen drauf den Führerschein zu haben und endlich Fahrten mit meinem Motorrad (Ducati Monster 620) genießen zu können - und es wäre schlimm für mich wenn das nicht klappt. Ich denke deshalb setze ich mich vielleicht unterbewusst so sehr unter Druck.

Und ich hab echt Schiss, dass mir meine blöde Migräne einen Strich durch die Rechnung macht und / oder ich schlecht schlafe und deswegen nicht fit bin und versagen werde. Die Prüfung kurzfristig deswegen abzusagen zu müssen wäre für mich aber auch wirklich schlimm. Und Aufgeben ist für mich ABSOLUT nicht denkbar!

Vielleicht könnt ihr mir vor euren Erfahrungen und Ängsten vor der praktischen Prüfung berichten und habt Tipps für mich, wie ich gegen die Versagens- und Prüfungsangst ankämpfen kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?