Kawasaki Vergaser Problem KZ 250 C / G Baujahr 1980

Kawa Z250 LTD - (Kawasaki, Vergaser, Mikuni)

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe zwar keinen Vergaser für Deine KZ, aber ich würde an Deiner Stelle den Vergaser noch einmal komplett zerlegen und überprüfen. Alle Teile penibel ansehen/vermessen, Dichtungen ersetzen, reinigen usw. Und dann mit der Grundeinstellung noch mal ran an den Bock...

Du kannst für einen E-Teil Vergaser auch eine kostenlose Kleinanzeige aufgeben: http://www.bma-magazin.de bei bike-teile.de und bei ebay gucken.

Ich hab sogar die ausländischen Ebayseiten abgeklappert, aber da ist nicht viel zu holen........ eine Antwort auf eine Anfrage an einen ET Händler aus GB steht noch aus, aber so wie es aussieht, sind die Teile echt rar. Das kuriose ist, die Maschine stand jetzt gerade mal ein 3/4 Jahr, die notwendigen O-Ringe, habe ich bereits am Vergaser getauscht, einzig die Gemschregulierschraube kann ich wirklich ausschließen, die sieht aus wie neu. Die Maschine hat auch erst 14000 km auf der Uhr. Die Unterdruckmembran ist auch ok........ großes Rätselraten.....

0
@user5432

Hast Du nur die O-Ringe getauscht, oder den Vergaser wirklich bis ins kleinste Detail zerlegt und im Ultraschallreiniger gehabt? Und wenn sie jetzt ein 3/4 Jahr gestanden hat, würde ich pers. noch mal von vorne anfangen. Hast Du evtl. Rostpartikel im Tank? Filter dazwischen?

0
@my666

Noch eine Idee: Wenn ich richtig gegoogelt habe, stecken 32er Keihin-Schiebervergaser an der Z. Du musst ja nicht unbedingt die Originalteile haben. Klemm doch erst mal ein paar Vergaser eines ähnlichen Modells (egal ob Schieber oder Unterdruck) dran. Ist ja nicht wirklcih Hightech, die Kleine ;-)

0
@my666

Also was Vergaser angeht, hab ich doch die richtigen Mittelchen, die reinige ich nicht im Ultraschall, sondern mit Essig und Backpulver, den Trick hab ich von meinem alten Meister....... Die Bohrungen habe ich extra mit ganz dünnem Kupferdraht durchstoßen, und großartig Dreck, oder Rost gibt es nicht, hab die Maschine dann auch mit meiner Synchronisierflasche gefahren, um alles aus zu schließen. Ich könnte einen Hitachivergaser der XS750 abkoppeln, der hat den selben Querschnitt. Die Z hat bereits nen Unterdruckvergaser. Danke für die vielen Tips!

0

Kawasaki Tengai klr 650 kommt nicht mehr auf hohe Drehzahlen

Hallo, da ich hier schon einmal Großartige Hilfe bezüglich eines E-Problems bekommen habe, wende ich mich nochmal an euch. (vielen Dank nochmals dafür)

kurz zu meinem Problem. Alles hat damit angefangen das mitten bei einer Tour der Vergaser aus dem Überlauf gespuckt hat, und zwar richtig ordentlich sobald der Motor lief.

Am nächsten Tag habe ich mein Moped zur Werkstatt gebracht. Vergaser wurde greinigt und alles sah gut aus (der Vergaser spuckt nicht mehr) Habe also ne Testfahrt gemacht und langsam gemerkt das irgendwas nicht stimmt. Ich konnte Sie einfach nicht schneller also 120 km/h bekommen. (es war schon schwer überhaupt auf 120 km/h zu kommen) Die Drehzahl kratze an den 5000 Umdrehungen. Das ganze macht sie auch beim beschleunigen in kleinen Gängen aufmerksam (Sie zieht schlecht und hat ab ca 5000 Umdrehungen eine Art "Leistnungsloch".

In kleineren Gängen war es manchmal möglich nach 3-5 sec aus dem Leistungsloch rauszukommen und auf der Autbahn bin ich einmal an die 130 km/h rangekommen.

Hatte aber das Gefühl umso Wärmer Sie wurde, desto schlimmer wurde auch der Fehler.

Das Problem war vor dem Werkstattbesuch nicht da, auch mit spuckendem Vergaser hat Sie gut gezogen.

Also hab ich Sie wieder zur Werkstatt gebracht, da Sie eventuell falsch Luft zieht. Wiederbekommen: Das Problem ist immernoch da.

Jetzt ist Sie wieder in der Werkstatt und der Vergaser wird nochmals gecheckt.

Ich denke es wäre ganz gut eine Dritte Meinung mit einzubeziehen. Eventuell weiß jemand rat oder hatte ein ähnliches Problem.

Fahre eine Kawasaki Tengai KLR 650

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?