Einfahren noch notwendig ??

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jein, das Einfahren ist eigentlich in unserer volltechnisierten Zeit überflüssig geworden. Trotzdem sind wir alle die ersten Kilometer etwas zurückhaltend und geben unseren Babys einige Kurven Ruhe bevor sie getreten werden. Etliche Hersteller schreiben ja auch noch was vom Einfahren, meine BMW sollte ich die ersten 1000km nicht über Halblast treiben, meinen Jeep dagegen sollte ich vom ersten Kilometer an auf Leistung treiben. MfG 1200RT

Ich kenne das nicht anders,als das man die ersten 500 km,die Maschine einfährt.So schlimm ist das doch auch nicht,die gehen auch vorbei und dann kannst Du richtig Gas geben mit Deiner 125ziger.

Was sicher noch "Eingefahren" muss, sind Reifen und Bremsen. Reifen haben erst den optimalen "Gripp" wenn die produktionsbedingte glatte Oberfläche weggefahren ist. Auch die Bremsbelege müssen sich an die Scheiben anpassen und ihre Oberfläche aufrauhen um 100% zu bringen.Ansonsten sollte "Einfahren" überflüssig sein,aber ich lass es anfangs noch ruhiger angehen um mich an das Fahrzeug zu gewöhnen.auch die Schrauben und Muttern kontrolliere ich nach ca.100km soweit wie möglich.Gruß René

[UNSICHER] Yamaha DT 125 einfahren und kaltstart?

Hey, ich würde mich gerne etwas schlau machen. Mein Motorrad: Yamaha DT 125 R 1998 DE03

Jetzt zu meiner Frage: Ich habe dieses Moped mit 33000km gekauft und bin nun in einem 3/4 Jahr um die 8K Kilometer gefahren. Der letzte Kolben und Zylinder wurde bei 30000km gemacht. Nun habe ich einen Kolbenfresser.

Der Zylinder ist bei einem Motorcenter, der mir einen Übermaßkolben auf den Zylinder abstimmt und diesen Hohnt.

Jetzt würde ich gerne wissen, wie man die DT am besten warm fährt und wie man sich am besten verhält, wenn man sie heiß abstellen muss? 2 Takter kann man schlecht abkühlen bevor man sie aus macht.

Habe in diesem Forum einiges über die Wärmebildung bei Motoren gelesen und weiß nun nicht so recht wie das bei meiner DT ist. Sie ist Wassergekühlt aber aus welchem Metall der Zylindrt besteht weiß ich leider nicht.

...zur Frage

Belastung für Motor/Lager höher bei untertourigem Fahren?

Ein Bekannter meinte kürzlich, das die Belastung für den Motor/Lager sehr hoch sei, wenn man z.B. bei 40km/h im 5. oder 6. Gang beschleunigen würde und der Motor daher nicht lange halten würde. Die Kräfte, die über den Kolben auf die Kurbelwelle wirken, seien dann besonders hoch, ähnlich wie bei einem Fahrrad, welches man aus dem Stand im 18. Gang flott beschleunigen wollte. Hier seien ja auch erhebliche Kräfte notwendig.

Irgendwie leuchtet es mir ja ein, aber hat er tatsächlich recht und warum ist dies so?

...zur Frage

Wie fahrt ihr euer Motorrad warm?

Guten Morgen liebe Motorradfahrer, ich würde gern wissen, wie ihr eurer Motorrad vor dem heißen Ritt warm bekommt. Bitte mit Angabe von Motortyp (Zylinder, Hubraum u. Kühlsystem). Ich selbst fahre eine 600er Hornet mit 599ccm, vier Zylinder und wassergekühlt. Ist es falsch, wenn ich in der Einfahrphase (1-2km) mal so 1/3 der Motorleistung aufrufe, und dabei nicht in rennsportartigen Drehzahlen schalte? Das Mopped ist ja per 34PS Gaswegdrossel kastriert. Demnach kann man beim Warmfahren nur wenig falsch machen, oder?

Gruß, Thomas

...zur Frage

Ist denn ein Ölkühler unbedingt notwendig ?

Merkt man das, wenn der Ölkühler defekt ist ? Scheinbar ist meiner seit längerem defekt gewesen, hab aber nichts gemerkt. Themperatur war ok - ab und zu mal etwas höher, aber nichts erschreckendes. Jetzt stell ich mir die Frage ob das Ding überhaupt notwendig ist ?

...zur Frage

Wieviel Km muss man in der Regel ein neues Motorrad einfahren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?