Ein Frage zu den Autobahnreifen.

3 Antworten

So wie ich das jetzt verstanden habe, bekommt man durch Unterlassen der Schräglage in Kurven die "eckigen" Reifen. Hilfreich ist also für alle Strecken zu wissen, das Motorradreifen durch eine aufrechte Fahrweise einseitig abgenutzt werden. Im Umkehrschluss könnte man also theoretisch durch Schräglage auf der Autobahn diesen einseitigen Verschleiss verhindern.

Das kommt wohl immer auf den Reifen an, den du fährst. Hat der eher eine harte oder weiche Mischung? Ich denke, dass der Effekt auch bei 1000 km AB leicht auftreten wird, aber dennoch im Rahmen bleibt. Mit dazu kommt noch, wie schnell man fährt, ob man häufig beschleunigt. Es hängt lso von mehreren Faktoren ab, wie stark der Effekt ausgeprägt ist.

Faktoren für eine eckigen Reifen sind meist hohe Tempi mit Drehmomentstarken Motoren, ob ein weicher Reifen schneller verschleisst, ist nicht unbedingt gesagt, da eine Härtere Mischung eher zum Schlupf führen kann. Persönlich habe ich es mit einer GSX 1300 R geschafft, dem Reifen mit einer Autobahnetappe von 400 KM eine Fläche zu verpassen, bei Tempo 280+ KM/H schmilzt der Gummi nur so von der Felge.

Gibt es Betriebe die eckige Reifen instandsetzen können?

Nach 2000km auf der Autobahn ist mein Hinterreifen trotz ausreichend Profildicke schon wieder eckig gefahren. Wahrscheinlich ist es aussichtslos, aber gibt es vielleicht einen Betrieb der Reifen wieder rund bekommen kann? Oder wäre das sicherheitstechnisch bzw. technisch nicht möglich?

...zur Frage

optimale Reifen für Kawa Z 550 GT

Hallo, da ich bald wohl neue Reifen benötige, suche ich eine Tipp für optimale Reifen für meine Kawasaki Z 550 GT. Montiert sind Metzeler, vorn ME 33 Laser, hinten Perfekt ME 99 A. Da ich zu wenig Vergleichswerte und Erfahrung habe möchte ich gern wissen welche Reifen für die GT die besten sind. Da ich schon öfters gehört habe das Reifen, gerade beim Bike viel Einfluß aufs Fahrverhalten haben, hoffe ich auf entsprechene Hinweise. Zur Info noch; ich bin eher ein Tourer (das Bike weist ja schon ein wenig draufhin) als ein Raser. Vielen Dank und allzeits gut Roll Wolle

...zur Frage

Geht die Blauverfärbung von Reifen nach Standzeit wieder weg, sobald die heiß werden?

Meine Reifen sind nach der langen Standzeit ganz schön blau verfärbt, habe schon gelesen, woher das kommt. Geht die Blauverfärbung wieder weg, wenn die Reifen im Sommer wieder richtig heiß werden?

...zur Frage

Kann ein von einer Schraube perforierter Motorradreifen mit Schlauch weiter benutzt werden?

Ein Freund hat sich eine Schraube in den fast neuen Reifen gefahren und kann diesen nun auf seinen Tubeless-Felgen nicht mehr benutzen; eine Reparatur kommt aus Sicherheitsgründen hierfür nicht in Frage.

Bei meinen Speichenfelgen gleicher Größe sind jedoch sowieso Schläuche notwendig. Der Reifen ist für beide Maschinen zugelassen. Kann ich nun den Reifen mit Schlauch ohne erhöhtes Risiko weiter benutzen? Sollte die kleine Perforation sicherheitshalber trotzdem repariert werden oder ist das den Schlauchrädern völlig egal?

Danke für eine kompetente Antwort!

...zur Frage

Reifenabnutzung in Abhängigkeit der Geschwindigkeit - Gibt es Werte/Diagramme dazu?

Bie vielen und schnell auf der Autobahn bewegten Motorrädern sieht man häufig eine völlige Abnutzung der mittleren Lauffläche und dies schon nach sehr kurzer Zeit. Das der Reifen bei Geradeausfahrt generell "eckig" wird, ist mir ja klar und auch das bei höherer Geschwindigkeit der "Schlupf" und damit der Verschleiß größer wird.

Gibt es dazu Messwerte, Diagramme oder sonstige Daten, die den Verschleiß in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit stellen?

...zur Frage

Erfahrung mit "geflickten" Morradreifen?

Es gibt ja bei Schlauchlosreifen die Flick-Methode, das Loch mit einer dicken Ahle zu erweitern und dann einen dünnen Schlauch mit Kleber hineinzudrücken.

Bei PKW-Reifen ist das ein Standardverfahren, das auch die Werkstätten anwenden, aber bei Bikes soll das angeblich zu gefährlich sein, obwohl es genau solches Flickzeug auch bei Tante Louise zu kaufen gibt.

Hochgeschwindigkeitsreifen sollten sicher nur im Notfall geflickt werden, um noch (langsam) nach Hause zu kommen, aber bei einer Tourenmaschine müsste das doch auch dauerhaft funktionieren oder?

Hat irgendjemand damit schon Erfahrungen sammeln können/müssen?

Ich frage, weil ich jetzt gerade meinen 8. Plattfuss in fünf Jahren hatte und das in einem Reifen, der gerade 1000 km runter hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?