Wie wirkt sich Autobahnfahren auf die Lebensdauer der Reifen aus ?

2 Antworten

Nein, es gibt zu viele dynamische Faktoren, ergo auch keine Faustregel. Wenn du gemäßigt und gleichmäßig auf der Autobahn fährst, hast du einen einen einseitigen Verschleiß (was erstmal schlecht ist, siehe "eckig" fahren), allerdings weniger Verschleiß als bei Ampelrennen und wetzen auf der Landstraße. Wer hingegen mit seiner Hayabusa 300km/h auf der Autobahn heizt und etwa 5km/h wegen Schlupf verliert, kann sich ja ausmalen, wieviel Gummi er auf Bundesdeutschen Autobahnen lässt. Da ist der Cruiser auf der Landstraße schon wieder ökonomischer.

Der Verschleiß des Reifens hängt mit dem Kraftmoment zusammen, den er übertragen muß. Weil dann gibt es den meisten Schlupf (er rutscht und dreht durch, ohne das es mit dem Auge zu sehen ist...) und durch die daraus resultierende Reibung verschleisst er. Ganz übel: immer in kleinen Gängen Gas geben und Bremsen. Und wenig Verschleiß: in moderatem Tempo ohne viel zu Beschleunigen und zu Bremsen Kilometer machen...

Was möchtest Du wissen?