Abrollumfang / Tachoaweichung bei anderer Bereifung? Hilfe!

2 Antworten

Hallo! Also ich hatte vorne ein 18 Zoll Rad und habe umgebaut auf 17 Zoll und das macht 6-7 Km aus gemessen mit meinem Fahrradtacho und auch Navi die beiden stimmen ziemlich genau überein . Original Tacho zeigt 60km an und Fahrradtacho 53km.

Hi Leute!

Danke für die Antworten!

Das Problem ist, dass ich das 16" Rad + Reifen nicht mehr habe und ich muss den TÜV Prüfer überzeugen, dass die Abweichungen gering sind, damit er es einträgt...

Dazu kommen wohl nur mathematische Beweise in Frage!

Hallo, ich denke, die genauste Messung ist mit mindestens einem Fahrer bei vollem Tank und korrektem Luftdruck. Jetzt mit Kreide eine Marke auf Boden und Reifen deckungsgleich bringen und mehrere Umdrehungen mit möglichst wenig Bodenkontakt der Füße möglichst gerade rollen, bis die Reifenmarkierung wieder unten am Boden ist, hier neue Markierung auf Boden zeichen und die Strecke messen und durch die Radumdrehungen teilen, das ergibt am genausten den tatsächlichen Umfang. Durch das Gewicht der Maschine wird der Reifenradius mittels Nachgeben der Reifen kürzer als bei Messung ohne Belastung, das Messen der Rollstrecke kompensiert es.

Zur Frage, wie man so etwas berechnet: man könnte zwar schließen, dass ein 120/80er Reifen 120 mm breit ist und die Höhe 80% davon beträgt (80% von 120 mm) und das mal 2 zzgl. dem Felgendurchmesser. Dann hättest du den Reifendurchmesser.

Besser würde man aber den Durchmesser an beiden Reifen ausmessen (Zollstock + 2 Winkel). Die kompletten Reifen hast du ja, oder?

Der Durchmesser mal Pi (3,14) wäre dann der Umfang. Das für beide Reifen machen.

Oder mit einem flexiblen Maßband gleich den Umfang messen.

Annahme: der eine hat 2,00 m Umfang, der andere 2,20 m, dann hat der eine 10 % mehr bzw. der andere 9,1 % weniger.

2,2/2,0*100

2,0/2,2*100

Gruß, Iceman

Was möchtest Du wissen?