Besser nach dem Winter den jährlichen Ölwechsel?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage hatten wir mal bei den Oldtimerleuten... eigentlich sollte man 2mal wechseln :) Vor dem Winter, damit man noch den Dreck ablassen kann, und sauberes Öl im Motor steht, und dann nochmal im Frühjahr, weil das Öl ja im Winter schon gealtert ist (s.o.) und sich inzwischen wieder was abgesetzt hat. Ich würde sagen: Hauptsache, überhaupt jedes Jahr wechseln und würde das im Frühjahr machen, dann aber wirklich vor der ersten Ausfahrt.

17

Den Oldtimerern ist zuzustimmen - wenn man's besonders genau nimmt und das auch notwendig ist.

Allerdings: Dann braucht man fürs Einmotten und fürs Aufwachen verschiedene Öle (falls man besonders genau nimmt) gg

0

In der Winterpause "verbaue" ich meist meine neuen "Ideen". Aber so, dass ich, wenn kein Eis oder Schnee liegt, noch fahren kann. Kurz vor Beginn der neuen Saison (ist bei mir wenn das Streusalz von der Straße ist und die Temperaturen angenehmer sind) kommt die "Generalüberprüfung" mit "gründlichem" Putzen und polieren. Da wird alles überprüft und natürlich immer ein Ölwechsel mit Filter gemacht, unabhängig von der Kilometerzahl. "Meine Saison" starte ich nur mit einem "Tip-Top" Motorrad, dem ich sicherheitstechnisch voll vertrauen kann. Gruß Bonny

Da ich auch den Filter wechseln würde, lieber im Herbst nach der letzten großen Fahrt mit heißem Motor.

Vor dem Ölwechsel war noch alles OK,Triumph Advenurer 1997

Hallo! habe nun den Ölwechsel gemacht und das gleiche aufgefüllt wie der Triumphhändler, nähmlich:Castrol 10 W40 G1 Power, dazu Ölfiter und korrekte Ölmenge. Das Problem: Sobald die Maschine warm wird (nach 5Km) geht im Leerlauf die Ölkonrolllampe an bzw.vorher blinkt! -- bei Kaltstart geht die Kontrolllampe sofort aus. --Ölwchsel Ordnungsgemäß durchgeführt. --dazu Öldruckschalter gewechselt ,(sollte der kaputt sein,aber der war ok) --zweiten neuen Ölfilter eingewechselt! Alles hat nichts geholfen bin mit Latein am ende. Sobald ich an der Roten Ampel stehe oder die Kupplung ziehe brennt das Öl kontrolllämpchen. Mechaniker hat empfohlen: "Zitat: geh mit der Leerlaufdrehzahl höher" klar! Habe aber keine Lust staat mit 1100 nun mit 1500 umdrehungen rumzufahren. Wo kann bitte die Ursache liegen,vor dem Ölwechsel war noch alles in Ordnung. Noch eine Bemerkung: vorher hat sie im Kaltstart ohne Kupplung nur mit Chok sofort gestartet jetzt nicht mehr,Kupplung ziehen erforderlich.Sorry für die Länge des Berichts wollte es möglichst genau beschreiben.Falls jemand etwas einfällt bin für Antworten sehr dankbar.Gruß Hoodrobin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?