Bekommt man einen eckigen Autobahnreifen wieder rund ?

3 Antworten

Jetzt muss ich aber mal ganz unwissend (nicht dumm, das ist keiner von uns, auch ich nicht) fragen, wie fährt man einen Reifen eckig? Ich versuche es zu mal zu erahnen. Ist es möglicherweise gemeint, dass, wenn das Profil abgefahren wird, die Lauffläche flacher wird? Die wird doch aber nicht eckig? Gruß Bonny

46

Du hast natürlich Recht. Der Reifen wird nicht wirklich eckig, aber wenn man viel auf gerader Strecke fährt, latscht sich die Lauffläche in der Mitte stärker ab und seilich am Übergang zu den Flanken entstehen Kanten, die bei leichter Schräglage sehr ekelhaft sein können.

0

Wenn ich längere BAB Etappen vor mir habe und es wirklich nicht anders geht, dann nehme ich mir Zeit und Geduld mit. Reisegeschwindigkeit liegt dann so zwischen 130 und 140 und vermeide nach Möglichkeit starkes Beschleunigen und bremsen, was ja dem Reifen auch immer noch etwas mehr zusetzt. Fahre öfter zwischen Gießen und Braunschweig hin und her. Wenns geht natürlich LS. Wenns aber nur BAB gibt, dann versuch ichs zusätzlich so zu legen, dass der Reifen eh am Ende ist und am Bestimmungsort schon ein neuer bereitliegt;) Aber im normalen LS-Betrieb lässt sich wohl ein stärkerer Verschleis in der Reifenmitte nie ganz vermeiden, ausser man scheucht die Pelle regelmäßig über die Renne.

Wenn du einen eckigen Reifen durch Kurvenhatz wieder rund bekommen willst, brauchst du gute Nerven. Trotz des Geeieres einen eckigen Reifen rundfahren ist eine reife Leistung. Ich habe immer lieber dafür gesorgt daß die Dinger schön rund geblieben sind. Wenn es sich nicht vermeiden ließ, habe ich den Reifen lieber vorzeitig gewechselt.

34

gewechselt, nee . Den mach ich rund! Kann mir doch keine Blöße erlauben bei meinem Reifenhändler meines Vertrauens

0

Wie oft müsst ihr Reifen wechseln?

Hallo zusammen, ich fahre eine Yamaha und bin ein wenig verwundert wie sehr sich die Reifen doch auf Dauer abnutzen. Bei meiner Aprilia war das doch wesentlich seltener der Fall. Woran kann das liegen, inwieweit spielt da mein Fahrverhalten mit rein? Freue mich über Tipps! :)

...zur Frage

Reifenprofile - vorne weniger als hinten?...

Guten Morgen zusammen,

ich habe heute etwas Seltsames an meinem Motorrad gesehen:

normalerweise würde ich annehmen, dass hinten der Verschleiß höher ist als vorne, damit müßte der Hinterreifen weniger Profil haben als der Vorderreifen. Bei mir ist es aber genau umgekehrt?...

Ich fahre eine CBF600SA, hat noch Originalbereifung (ca. 9tkm runter).

Danke im Voraus

Dmitri

...zur Frage

Sind meine Reifen abgenutzt?

Falls ja, woran erkenne ich das? Und komme ich so durch den Tüv? Die Abbildungen zeigen einen Vorder- und Hinterreifen.

...zur Frage

Bremsbeläge verbogen - wie kann dies passieren?

WIe kann es passieren, dass sich die Bremsbeläge verbiegen? Habe heute die Beläge auf Sicht kontrolliert und dabei ist mir aufgefallen ,dass ein Belag sehr ungleichmäßig abgenutzt ist. Kann das ein Produktionsfehler gewesen sein? Oder habe ich den Belag falsch eingefahren?

...zur Frage

starke Abnutzung der hinteren Bremsscheibe

Moin, mein "Problem" ist Folgendes: Vorne fahre ich Sinterbeläge, Hinten organische. Zudem benutze ich die vordere Bremse wesentlich häufiger und stärker als die hintere, trotzdem ist die hintere Bremsscheibe im Vergleich zu den vorderen sehr sehr stark abgenutzt. Ich dachte immer organische Beläge sind nicht so hart zu den Scheiben, oder ist die hintere Scheibe irgendwie vom Aufbau her anders??? Mopped ist eine Kawasaki ZXR 750L Vielen Dank schonmal im voraus;)

...zur Frage

Honda CBR125 JC50 Meinung zum Serienreifen?

Ich war heute an einer Tankstelle um mein Reifendruck zu überprüfen. Da das Prüfgerät ziemlich doof alleine zu bedienen war, fragte ich einen netten fremden Motorradfahrer ob er mir helfen mag, was er auch tat. Danach fragte er ob ich die Serienreifen von IRC (eine thailändische Reifenfirma) noch drauf habe. Ich erklärte ihm das ich die noch drauf habe. Dann fing er an meine Reifen zu kritisieren und sagte Sachen wie: "Wenn du mein Sohn wärst würde ich dir die Reifen zerstechen, damit du nicht weiter damit rum fährst." Nun habe ich mir das ganze mal im Internet durchgelesen und das einzige was ich dazu gefunden habe war auf www.motorradonline.de folgender Satz: "Hätte man der aus Kostengründen in Thailand produzierten 125er noch hochwertigere Reifen anstelle der bei Nässe mit Vorsicht zu genießenden IRC-Pneus spendiert, wäre das Achtelliter-Paket nahezu perfekt." Das macht mich sehr stutzig, da ich meine CBR liebe und nicht will das ihr oder mir was passiert. Hat schon jemand Erfahrung mit dieser Bereifung gemacht? Ich freue mich auf jede Antwort! :) Danke im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?