Bandit GSF600/S, nach 1km aus, Chokestart, 5 sek übertourt, danach nur noch langsames Abtouren

2 Antworten

Danke für die Antworten.

Hatte mein Problem etwas diffus beschrieben, da mich das Programm zwischenzeitlich wegen zu langem Anmeldetext herausgeworfen hatte. Also nochmal im Detail: Lasse Bandit mit Choke an, fahre dann ca. 1km mit leicht gezogenem Choke, da die Maschine im kalten Zustand sonst ausgeht. Nach 1km vor dem Warten an der Ampel Choke zurück (also aus). An Ampel ausrollen, kein Gas gegeben, Maschine geht aus. Ampel grün, dahinter PKWs. Also im Stress Choke voll gezogen, angelassen und sofort losgefahren. Da ich als Mann nicht so viele Dinge gleichzeitig machen kann :-) , habe ich erst meinen Rechtsabbiegevorgang beendet, den Blinker zurückgenommen und erst danach den Choke zurückgestellt. Inzwischen tourte er ein paar Sekunden in den höchsten Tönen. Vielleicht war diese Reaktion auch meine stressbedingte Antwort ... wer bleibt schon gern vor der Ampel stehen?! Dann bei der weiteren Fahrt stellte ich fest, daß die Maschine beim Hochschalten (also bei hoher Drehzahl) kaum abtourte, wodurch das Hochschalten akustisch problematisch klang. Ich vermutete, das Standgas sei zu hoch eingestellt (dann tourt er langsamer ab), hielt an und wartete, bis er auf normaler Drehzahl war. Aber an der Standgasschraube brauchte ich nicht zu regeln, er drehte schließlich bei ca. 1000U/min.

Meine Probleme: a) Ist es normal, daß ich die Drehzahl nach 1km beim Stehen an der Kreuzung entweder mit dem Choke oder durch ständiges periodisches Gasgeben bei guter Laune halten muß, damit er nicht ausgeht? b) Warum tourte die Maschine bei der weiteren Fahrt derart langsam ab, ich mußte beim Anhalten darauf warten. Bin mittlerweile wieder gefahren, aber mit wesentlich niedrigerer Drehzahl (da meine Frau hinter mir fuhr), da habe ich kein abnormales Verhalten festgestellt ... mal schauen, vielleicht hat die SUZI sich selbst repariert.

Danke nochmal für die Antworten!!

41

Schmiere /öle den Choke-Bowdenzug, dann ist der Spuk vorbei.

1

Ich vermute mal gwbawi will sagen, dass ihm der Motor beim Anlassen einmal bei kaltem Motor unkontrolliert sehr hoch gedreht hat, und jetzt (im normalen Fahrbetrieb) nur noch langsam mit der Drehzahl runtergeht, wenn er das Gas wegnimmt... richtig, gwbawi?

Hmm schwer zu sagen, beschädigt werden kann bei solch einer Aktion eigentlich nur der Ventiltrieb (Zylinderkopf), dafür muss man es aber wirklich bunt getrieben haben.

Solltest ein bisschen Geld in die Hand nehmen und in die Werkstatt fahren, wenn der Zylinderkopf etwas abbekommen hat wird das garantiert nicht von selbst besser.

Ist die Leistung bei voll geöffneter Drosselklappe immer höher als bei Halb- oder Dreiviertelgas?

Manchmal, gerade bei niederern Drehzahlen, habe ich subjektiv das Gefühl, dass ein weniger geöffneter Gasgriff die Leistung des Motors steigert, wohl wegen den besseren Druckverhältnissen im Ansaugtrakt. Liege ich da richtig oder zaubern die modernen Einspritzungen selbst dieses Missverhältnis weg?

...zur Frage

Nachteil von wenig Schwungmasse?

Viel Schwungmasse ist ja der Drehfreudigkeit eines Motors eher abträglich, so reduziert man bei Sportmotorrädern diese und versucht alle rotierenden Teile im Motor so leicht wie möglich zu halten. Andererseits habe ich auch schon von erhöhter Schwungmasse gehört! Kann mir jemand erklären wofür mehr Schwungmasse gut ist?

...zur Frage

Drehzahl am Zündkabel abnehmen immer möglich?

Hallo, ist es eigentlich bei jedem Motorrad möglich die Drehzahl über Induktion am Zündkabel abzunehmen und so einen anderen Drehzahlmesser anzuschließen? Oder geht das bei manchen Bikes nicht?

...zur Frage

Ist zum Polieren von Chrom mit einer Maschine die Drehzahl wichtig?

Ich poliere immer wieder mal Chromdeckel mit Aufsatz und Bohrmaschine, jetzt hat mir jemand stattdessen einen Aufsatz für eine Flex empfohlen, weil die eine höhere Drehzahl hat. Ist die Drehzahl echt so wichtig?

...zur Frage

Hilfe: Drehzahl bei 4000 u/min im Leerlauf und warmen Zustand.

Einen schönen guten Tag an alle Helfenden,

mein Problem sind zu hohe Drehzahlen im warmen Motorzustand. Ich fahre eine 600er Thundercat, welche nach erreichen der Betriebstemperatur nach oben dreht. Solange sie "kalt" ist läuft sie ganz ruhig und friedlich bei ca 1100 u/min. Bei längeren Touren oder erreichen der Betriebstemperatur (insbes. bei warmen Außentemperaturen) stehe ich an einer Ampel mit knapp 4000 u/min. Woran kann das liegen oder wie kriege ich das raus?

Ich bin für jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Komisches Geräusch bei ca. 7000 Umdrehungen?

Hey Leute und zwar habe ich seit letzten Donnerstag eine Yamaha mt-125 und seit 2 Tagen habe ich bei ca. 7000 Umdrehungen immer ein komisches Geräusch verschwindet sowohl bei 8000 Umdrehungen wie auch bei 6000. Was kann der Grund sein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?