Anfängermotorrad (Cruiser-Richtung)

6 Antworten

Ich bin auch " Neuling" bzw. eine Wiedereinsteigerin und habe jetzt seit 3 Wochen eine Kawasaki EL252 - "Sie" ist leicht zu händeln (160kg) und niedrig ....und springt immer an - ich finde "Sie" für den Anfang ideal

Grüß Dich!

Ich finde die Savage (LS 650 von Suzuki) auch prima. Es gibt einen eingeschworenen Fankreis: http://www.ls-650.de/ Die Shadow eignet sich auch für diverse Umbauten. Daneben finde ich die Yamaha Dragstar als auch die "alte" Yamaha XV 750 SE (Typ 5G5) ausgesprochen geeignet für individuelle Umbauten. Die XV ist bitte nicht mit den "optisch leidigen" fast schwuchteligen Virago-Modellen der Nachfolgeserien zu vergleichen! Ein ideales Bike für konsequente Umbaumassnahmen... aber nix für Schattenparker... der Anlasser geht meist nicht... die Karre muss also regelm. angeschoben werden... da Du kräftige Beine hast sollte das gehen ;-) ... sie hilft Dir so gesehen beim Kraft-Training. Selten aber immerhin noch gibt es Rahmenhecks zum Umschrauben (z.B. von CPO oder indiv. Gefertigte)... die Sitzhöhe geht dann voll in Richtung "Low-Rider"... all das erfordert aber erstklassige Kenntnisse oder "Connections"...

Eine Bekannte von mir, ebenfalls Führerschein-Neuling, fährt ne Yamaha Virago und fühlt sich darauf (sau)wohl.

Was möchtest Du wissen?