Alu polieren oder verchromen?

Alu1 - (verchromen, Alu polieren) Alu2 - (verchromen, Alu polieren) Alu3 - (verchromen, Alu polieren)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Bonny, ich habe an meinem Cruiser verschiedene Aluteile poliert ( Handhebel, Hydraulikdeckel, Nabenabdeckung usw.) und hinterher mit einem Schutzwachs überzogen, dadurch brauche ich nur 1-2 mal im Jahr mit Alumagic oder Never Dull das ganze wieder auffrischen. Gruß hojo.

Was hast Du als Schutzwachs genommen? Ist das Wachs beim "greifen" fettig? Gruß Bonny

0
@Bonny2

Hallo Bonny, ich habe einfach normales Hartwachs genommen, wie es auch nach dem Polieren für das Auto genommen wird. Es muss allerdings reines Wachs sein, kein Kombiprodukt mit Poliermittel darin. Gruß hojo.

0

So, nun habe ich die Firmen, die in meiner Gegend sind „abtelefoniert“. Hier mein Bericht: Erschreckend war, dass bis auf zwei Firmen sich zwar auf der Homepage mit Eloxieren als Dienstleistung „brüsten“, aber bei Nachfrage nur eloxierte Teile verkaufen. Bei einer Firma wurde ich gut beraten. Zum Verchromen rät er auch ab. Die Teile die ich eloxiert haben möchte, gehen nicht so einfach zu eloxieren. Es sind Legierungen und die lassen sich nur sehr schwer eloxieren. Er hat mir geraten die Teile auf Hochglanz zu polieren. Das würden sie machen. Dann, wenn keine große Wärme an die Teile kommt, zu lackieren. Das machen sie aber nicht. Jetzt überlege ich wirklich, ob es sich der Aufwand lohnt. Die Lenkerarmaturen werde ich sicher demnächst polieren und lackieren, und dann mal abwarten was weiter passiert. Sollte es ein Erfolg werden, habe ich ja im nächsten Winter noch Zeit. Danke Euch allen für die guten Tipps. Gruß Bonny

Ich muss noch mal nachfragen. Ich habe mich im Internet "schlau" gemacht über das eloxieren. Ist aber fast genauso umfangreich wie das verchromen. Chrom scheidet jetzt aber aus. Es gibt einige Firmen in/um Berlin, die eloxieren. Dort werde ich anrufen und mich erkundigen. Bei den Beschreibungen der Farben heißt es u.a. "natur". Ich möchte eine hochglänzende Oberfläche haben. also muss ich sicher vorher polieren (oder die machen es).

Wenn ich also nur poliere bleibt doch der Glanz, wenn es mit farblosem Lack behandelt wird, oder? Wenn nicht lackiert wird, wird es mit der Zeit sicher wieder stumpf. Natürlich putze ich das Alu regelmäßig. Muss ich aber immer wieder mit der Maschine und Polierpaste ran, damit der Glanz erhalten bleibt, oder reicht es dann nur mit "Never Dull" zu polieren? Gruß Bonny

Die Arbeit mit polierten Motordeckeln hab ich mir auch mal angetan...Sch...arbeit!

Den Klarlack kannst Du vergessen weil die Oberfläche zu glatt ist! Denk mal daran das Teile vor dem Lackieren normalerweise angeschliffen werden.

Irgendwann würdest Du es auch aufgeben dem ständig anlaufenden Alu hinterherzupolieren weil die Fahrerei zu kurz kommt ;-)

Setz dich mit einer Firma in Verbindung und aktzeptiere eine eventuell nicht hochglänzende Eloxierung

0
@Alpen

Aluminium ist extrem korrosionsanfällig. Blankes Alu ob geschliffen, poliert oder geschnitten bildet in Sekundenschnelle eine Oxydschicht indem es sich mit dem Luftsauerstoff verbindet. Diese Oxydschicht ist härter als das Aluminium selbst, wirkt aber leicht grau und ist nicht hochglänzend. Eloxal ist nichts anderes als die natürliche Oxydschicht, die durch Chemische und elektrische Prozesse verstärkt, gehärtet und gefärbt wird. Durch entsprechend sorgfältige Politur in der Vorbereitung wird sie auch hochglänzend. Fast alle Motorgehäuse sind heutzutage farblos lackiert und daher oft hochglänzend. Die Lacke halten sehr gut und sind auch hitzebeständig. Da diese Lackierungen oft unter Schutzgas aufgebracht werden, um nach dem Polieren die Oxydation zu verhindern, sind sie oft nur im industriellen Fertigungsprozeß machbar.

0

Was möchtest Du wissen?