Eine Arbeitskollegin hat ihre 6er Bandit mit 117000km verkauft. Damit weißt Du immerhin wie lang der Motor mit normaler Wartung funktionieren kann.

Preise findest Du über die gängigen Verkaufsportale bitteschön selbst raus.

...zur Antwort

Eine Aussage über die Lebensdauer ist schwer möglich weil der Verschleiß vom Pflegezustand der Kette abhängt. Eine Dreckverkrustete oder trockene Kette schleift natürlich stärker als eine gut geschmierte Kette. Heckhöherlegungen fördern den Verschleiß natürlich auch.

Bei meiner Exbandit war das Teil nach ca.70000 km fertig.

...zur Antwort

Zündspule wäre durchaus möglich! Das gleiche "Spiel" gabs mal bei früheren GSX-R Modellen (fingen an zu stottern mit steigender Temperatur). Ich würde eine gebrauchte Zündspule kaufen und probieren wenn der Rest soweit passt.

...zur Antwort

Warum wird immer wild drauf los erneuert ohne Sinn und Verstand...?!

Leerlaufdüsen/Vergaser reinigen dann läuft se wieder

...zur Antwort

Hi,

wenn Dir die Sitzposition auf der Kult gepasst hat sollte es bei der 1250er keine Probleme geben weil die Sitzbank in zwei Höhen montierbar ist. Das einzige Problem kann das Konstantfahrruckeln darstellen das aber nicht bei jeder Maschine auftritt. Beheben lässt sich das Thema damit: http://kuerzer.de/RuVfWsv8F Ansonsten ist sie genauso problemlos wie die ölgekühlten Vorgänger.

Der Umstieg von Vergaser auf Einspritzer ist,im positiven Sinn,deutlich zu spüren :-)) Bin selbst von 1200er Pop auf GSX1250FA umgestiegen und bereue nichts!

...zur Antwort

Technisch ist die CB750C identisch zur CB750K(Z)!

Das Werkstatthandbuch hilft Dir eventuell weiter:

http://kuerzer.de/FUZLpM7Fg

...zur Antwort

Es gab von ´89 auf ´90 diverse Änderungen die eine Mehrleistung zur Folge hatten! Umbauten von einem aufs Andere Modelljahr würde ich,aus Abstimmungsgründen,lassen!

Siehe: http://kuerzer.de/GOtJWq0Mq und Wikipedia!

...zur Antwort

Auf keinen Fall mit Gegenlicht fotografieren,hartes Licht(Mittagssonne,Blitz )vermeiden,den eigenen Schatten im Bild vermeiden,nicht nur von oben fotografieren sondern in die Hocke gehen,keine verwackelten Bilder verwenden.

Wenn möglich bis zum Frühjahr warten weil das Preisniveau dann höher ist.

...zur Antwort

Sozius-Haltegriff abschrauben,Schrauben unterhalb der Trennlinie Fahrer-Soziussitzbank links und rechts rausschrauben, 4Karosseriedübel (über Blinker und etwas weiter vorne) zwischen Heckverkleidung und Unterteil entfernen-->mittigen Stift reindrücken und Dübel rausziehen.Verkleidung vorsichtig nach hinten ziehen und Steckverbindung vom Rücklicht trennen. Verkleidung nach hinten wegziehen.

...zur Antwort

Du mußt nur den alten Lenker austragen lassen damit das Fahrzeug mit den Papieren übereinstimmt.

Die ABE des neuen Lenkers mußt Du aber immer dabei haben oder doch eintragen lassen.

...zur Antwort

Die Angabe des Luftpolsters in mm ist genauer und berücksichtigt Ölreste in der Gabel. Einstellen lässt sich der Ölstand am einfachsten damit: http://kuerzer.de/my5USg8if

...zur Antwort

Mit einem regelbaren Heißluftfön geht das am einfachsten. Die Temperatur langsam steigern bis sich die Aufkleber lösen aber der Lack nicht beschädigt wird.Hinterher polieren und die Aufkleber sind weg.

Hat meine 1200er Bandit auch hinter sich.

...zur Antwort

Wenn Du Deine 12V/55W bei google reintippst landest Du automatisch bei H7.Außerdem müßte bei H4 12V 55/60W stehen weil bei H4 zwei Glühfäden in einer Lampe verbaut sind,einer für Abblend-der andere für Fernlicht.

...zur Antwort

Ich bezweifle daß das Gemisch,sofern vorhanden, außerhalb des Zylinders noch Zündfähig ist weil es sich mit der Umgebungsluft vermischt!

Außerdem wird der Vergaser kein Gemisch produzieren weil der Unterdruck im Venturirohr wegen dem offenen Kerzenloch zu gering ist!

...zur Antwort

Wenn es nirgends Adapter oder passende Spiegel gibt(Louis,Polo,Hein Gericke,...)wirst Du wohl mit einer Zeichnung bei einem Metaller(Fräser) auftauchen und Adapter anfertigen lassen müssen!

...zur Antwort

Die Außerbetriebsetzung eines Fahrzeuges:

Nach § 14 der Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV) vom 01.03.2007 wird nicht mehr zwischen einer vorübergehenden Stilllegung und einer endgültigen KFZ-Abmeldung unterschieden. Seit dem 01.03.2007 werden Fahrzeuge nach der Kfz-Abmeldung außer Betrieb gesetzt.

Bisherige Kennzeichen können bei einer Wiederzulassung nur dann verwendet werden, wenn sie ausdrücklich reserviert wurde. Die Reservierung von Kennzeichen erfolgt personen- und fahrzeugbezogen für 12 Monate.

Die Löschungsfiktion, also die Löschung eines stillgelegten Fahrzeuges nach 18 Monaten, entfällt im Zuge dieser Neuregelung. Die Betriebserlaubnis bleibt mindestens 7 Jahre nach der Kfz-Abmeldung des Fahrzeuges bestehen. Um wieder zugelassen zu werden, muss das Fahrzeug eine gültige Hauptuntersuchung (HU) und eine gültige Abgasuntersuchung (ASU) aufweisen.

Hab hier: http://www.kfz-zulassungsstellen.net/kfz-abmeldung kopiert

...zur Antwort

Wenn der Benzinhahn die Stellungen On/Res/Pri hat,handelt es sich um einen unterdruckgesteuerten Hahn. In Stellung On und Res kannst Du die Schläuche abziehen! ein paar Tropfen kommen aber trotzdem. Bei Pri wird der Hahn manuell geöffnet.

...zur Antwort

Mit geeignetem Werkzeug(link)"vom Motor weg" arbeiten ohne die Dichtfläche zu beschädigen. Du kannst noch saubere Lappen in den Kettenschacht stopfen um Dichtungsreste aufzufangen.

http://www.hazet.de/de/produkte/online-katalog/artikel/allgemeiner-werkstattbedarf/schaber/4000896033881.html

...zur Antwort

Gucksch Du da:

http://www.motorradonline.de/de/motorraeder/tests/gebrauchtberatung/gebrauchtberatung-yamaha-yzf-750-r/106578

...zur Antwort