ABS Probleme mit einer Bandit 1200 GV75A?

2 Antworten

Dass die ABS Lampe kurz nach dem Anfahren ausgeht, sollte normal sein. Demnach dürften die Raddrehzahlsensoren, Ringe und Steuergerät eigentlich in Ordnung sein.

Da die Bandit kein kombiniertes Bremssystem für Vorder- und Hinterrad hat und beide gleichermaßen ausfallen bzw. nicht ansprechen, fehlt  entweder ein Leitungssignal vom Vorder- oder Hinterrad zum Steuergerät oder im Ventilblock liegt ein Fehler vor.

Tausche nochmals die Sicherung  aus, manchmal sehen die dennoch intakt aus. Aber es kostet ja nicht viel.

Wurde baulich etwas geändert, spricht neue Kabel gezogen/entfernt, Leuchten neu eingebaut etc.?

Ansonsten siehe auch mal hier in Bezug: https://www.motorradfrage.net/frage/abs-kontrolle-leuchtet---20-amp-sicherung-des-abs-brennt-durch

Hier sollte meiner Meinung nach die Werkstatt ran, ein Stromlaufplan recht hier m.E. nicht mehr aus. Die Fehlersuche muss systematisch erfolgen.

Bei welcher Geschwindigkeit haben denn die Räder blockiert? Das ABS funktioniert ja nur bei > 7 kmh, wenn man da also kurz vor dem Stillstand etwas rutscht wäre das normal. Bei Honda (etwas anderes kenne ich halt nicht, will Suzuki jetzt nicht schlecht machen) testet sich das ABS selbst, und wenn es ausfällt, blinkt während der Fahrt die ABS-Leuchte.

Also 40 kmh dürften es schon gewesen sein dass ich die Vollbremsung gemacht hab.

0

Was möchtest Du wissen?