BMW F650 GS Bj.2000 Steuergerätdefekt

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Tja, da haben wir wieder den Salat. Alles was weniger an einem Moped dran ist, kann auch nicht kaputt gehen ;-) Aber mal zur Sache. Du solltest Dich zu einer Werkstatt begeben, die sich auf Motorradelektrik spezialisiert hat, denn das Bordnetz der Can-Bus gesteuerten BMW´s ist alles andere als unkompliziert. In den allerwenigsten Fällen ist gleich das Steuergerät defekt, da schon die kleinste Störquelle am Canbus alles lahm legen kann. Wenn Du irgend etwas zusätzlich nachgerüstet hast, solltest Du überprüfen, ob du damit irgend eine Sicherung geschossen hast, bzw das Bordnetz überlastet hast. Auch Fremdstarten kann schon einiges an Fehlern verursachen. Also, nicht lange rumexperimentieren, und zum Fachmann.

Belese Dich auch in den Modellforen, da sind wertvolle Infos zu bekommen.

Viel Erfolg!

Figaro 21.08.2012, 18:27

Danke für die netten Antworten aber ich hätte es hier gewiss mitgeteilt wenn ich etwas an der Elektrik verändert hätte.Ist alles original und nix dazu gekommen. alles Gute figaro

0
user5432 21.08.2012, 21:42
@Figaro

War ja auch nur ein Tip, weil die Bordnetze heute leider so empfindlich sind. Ich bekomme öfter Fehler interpretiert, bei denen die hälfte der Vorgaben, Änderungen, oder Fakten verschwiegen wurden, daher frag ich lieber nach :-) Aber gut, das Du das klargestellt hast. Besorg Dir einen Schaltplan Deiner Maschine, such Dir einen fähigen Elektriker, der die Stromversorgung soweit wie möglich durchmisst, und auf irgendwelche Unterbrechungen untersucht. Muß nicht sein, das die Unmöglichkeit des Auslesens des Steuergerätes auch heißt, das dies einen Defekt hat! Also bleib am Ball, und wenn möglich gib uns hier ne kurze Mitteilung, wie das Problem behoben werden konnte, den nur so, lernen alle aus Fehlern schlau zu werden, Danke!

0

Hallo Figaro

Sind Kenntnisse über Elektrik vorhanden? Wenn ja, Schaltplan raus, Messgerät starten und Ein- und Ausgänge rund um das Steuergerät messen, als da wären Akku mit Belastung testen, sämtliche Sicherungen, Steckverbindungen, Masseverbindungen, Zündschloss usw.

Das Steuergerät dürfte in SMD Technik ausgeführt sein, da bist Du mit 80Watt Lötkolben verkehrt und selbst wenn Du auch dafür gerüstet bist, ist da immer noch das Programm, die Software. Tja, da bleibt der Weg zu BMW wohl nicht aus. Füll dein Täschchen mit €uronen und Tempotaschentücher und harre der Dinge die da kommen. Die Werkstatt, die sich nicht einloggen konnte, vermeide mal.

IIIHHHH BÄÄÄH, kannst Du natürlich machen, doch ohne den/ die Fehler zu orten hat das was mit Lottospielen zu tun. Meist schmeißt Du nur noch mehr Geld zum Fenster raus, denn bedenke, liegt der Fehler außerhalb des Steuergerätes, nutzt dir das Teil nichts und wie willst Du feststellen ob das Teil ok. ist und zu deinem Möppi passt?

Ohne fundierte Kenntnisse begibst Du dich besser in BMW Hand.

Gruß Nachbrenner

hallo Figaro,

einer meiner Söhne fährt eine K100. An einem Sonntag sprang sie einfach nicht mehr an. Das Problem war relativ einfach: der Stecker am Steuergerät hatte keinen richtigen Kontakt mehr. Bis er aber diesen Hinweis bekam, war die Tour zu Ende. Falls noch nicht geprüft, alle Verbindungen zum Steuergerät prüfen und gegebenefalls säubern . . . . . und, die Stecker wieder gut draufsetzen.

Als Kommentar zu Mankalitas Beitrag zu verstehen, geht wegen den Bildern nicht anders.

Auf meinem letzten Treff, bei dem auch mehrere BMWler bei waren, durfte ich abends bei B-Gesprächen mit gelöster Zunge einige schöne Gschichtln hören, Steuergerät getauscht 600€, 800€ usw. Ihr CAN Bus scheint ein „Cabrio“ zu sein, nicht dicht zu bekommen.

Natürlich waren sie willkommen, wir haben sie auch satt bekommen.

zurück zu den Wurzeln - (Steuergerätdefekt, Zündschloßdefekt) das arme Schwein - (Steuergerätdefekt, Zündschloßdefekt)
my666 19.08.2012, 13:58

Can-Bus ist vor allem dann ein Problem, wenn Deppen mit ihrem Analogwissen aus den 70ern an der Elektrik rummurksen! Grundsätzlich ist es weniger fehleranfällig als ein Drahtverhau.

Die 2000er F 650 hat aber m.W. noch keinen Bus

0
Nachbrenner 19.08.2012, 15:01
@my666

My666

Du lehnst dich ziemlich weit aus dem Fenster, als Depp muss ich mich von dir nicht bezeichnen lassen und ich bin garantiert nicht in den 70ern stehengeblieben, schließlich arbeite ich mit Bussystemen, u.a mit moderne Brand- und Einbruch- Anlagen. Die arbeiten auch mit diesem Bussystem. Bisserl was kenn ich auf diesem Gebiet.

Wenn er funktioniert, gut, aber erinnere dich an die Romreise der K1300 im Motorrad, da musste der gesamte Kabelbaum 2x getauscht werden, weil alles durch Feuchtigkeit gesponnen hat, z.B. die Hupe beim Blinken angegangen ist usw. Auch bei der 1200er GS war er nicht ohne Probleme. BMW muss auf diesem Gebiet garantiert noch Hausaufgaben erledigen. Und ich habe nicht behauptet, dass die oben erwähnte GS einen Bus hat. Auch wenn du dich für den Größten unter der Sonne hältst, Lesen und Anstand scheinen nicht deine Stärke zu sein.

Ohne Gruß

Nachbrenner

0
my666 21.08.2012, 20:37
@Nachbrenner

LOL - jeder zieht sich den Schuh an, der ihm passt!

Und es gibt wirklich genug Leute, die den CanBus genauso behandeln, wie die Strippen aus den 70ern. Warum man wegen Feuchtigkeit einen kompl. Kabelbaum wechselt, kann ich übrigens auch nicht nachvollziehen.

Und was die Sonne angeht: die scheint mir meistens aus dem Ar/sch ;-)

0

Eine Ferndiagnose ist schwer. Bevor ich auf Verdacht eine Blackbox kaufen würde, würde ich pers. Erst mal den Fehler lokalisieren. Bei keinerlei el. Funktion tippe ich jedenfalls nicht auf das Steuergerät. Die alte F hat m.W. keinen Canbus. Da kannst du auch mit einem Multimeter Fehler suchen. Schau dir erst mal an, ob das Zündschloss überhaupt eine Spannung weitergibt. Aber nicht wild rumstochern sondern messen! Fehlversuche geht man systematisch an, vom Akku aus angefangen...

Gebrauchte Ersatzteile kannst du auch gut hier kaufen: http://www.bike-teile.de

Was möchtest Du wissen?