4 Takte Rückwärts laufen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun, da kann ich Dich beruhigen, solange du den Motor nicht 2 KM rückwärts dreht lässt, kann dem Motor nicht viel passieren. Bei längerem Rückwärtsdrehen würde der Motor u.U. an der Lagerung schaden nehmen, weil dann ja die Ölpumpe nicht fördert.

Dein Motor hat eine Steuerkette, da ist die Funktion des Kettenspanners in vorwärts und rückwärtsrichtung des Motors gesichert.

Anders liegt der Fall, wenn ein Zahnriemen verbaut ist, an der Motorsteuerung, da kann es tatsächlich zum Überspringen der Steuerung kommen, und dann gibts Kleinholz im Motor.

Ist einem Kollegen bei einer Ducati passiert, die er rückwärts aus dem Transporter rollen wollte, er rutschte vom Kupplungshebel ab, und das bei eingelegtem 2. Gang.

Von aussen merkte man dies nicht, erst als der Motor mit dem Anlasser gestartet wurde, krachte es fürchterlich, und einiges an Metal wurde Kaltverformt.... :-/

Da konnten wir gleich wieder alles, was wir für die Vorbereitungen zu einem Rennen aufgebaut hatten, einpacken...... :-(

Bonny2 30.11.2014, 16:53

Waren wir ja wieder fast gleichzeitig. An dem Zahnriemen als Steuerkette habe ich nicht gedacht. Hut ab! Denkst an (fast) alles. ;-) Gruß Bonny

4
user5432 30.11.2014, 17:03
@Bonny2

Sagen wir mal so, hab da schon einiges Unmögliches erlebt.

Der Hammer war mal ein Defekt an einem PKW, der mit eingelegtem Gang abgestellt wurde.

Ein unaufmerksamer Fahrer prallte gegen dieses Fahrzeug, und schob es Anderthalb m weit rückwärts.

Beide Autos wurden vorne instand gesetzt, und dann wollte die Werkstatt den Motor starten und es krachte.

Hier war durch das gegen die normale Drehrichtung betötigen des Zahnriemens der Motor in der Steuerzeit komplett verstellt. die Reparatur wollte die gegnerische Versicherung nicht bezahlen, bis ich dem Sachverständigen mal einen ähnlich gelagerten Fall in die Hand drückte, bei dem das selbe passierte.

Auch Sachverständige können nicht alles wissen, da braucht es auch die Erfahrung der Werkstattleute und Meister :-)

4
YamahaCrosser 30.11.2014, 17:29

Alles klar vielen Dank für die Antwort :D

Weitere Strecken sind so nicht geplant.. Vl. so 5 bis 6 Umdrehungen mehr auch nicht.

3

Ganz so arg würde ich beim Rückwärtsdrehen auch der Steuerkette nicht vertrauen. In diesem Fall kommt der Zug auf die Steuerkette von der falschen Seite und bei manchen Motoren kann da der Spanschuh oder der Kettenspanner Probleme bereiten. Die Kette wird zwar kaum überspringen, aber die Kettenspannung stimmt nicht mehr.

Gut ist es zwar auf Dauer nicht, da die Ölpumpe nicht läuft. Beim "Rückwärtsrollen" ist die Umdrehung aber sehr langsam, da dauert es schon etwas bis die "Notschmiereigenschaften" versagen. Es passiert im "Normalfall" nichts dabei wenn der Motor mal "kurz" rückwärts bewegt wird. Gegendruck in Form von "Explosionen" im Zylinder bekommt man nicht. Gruß Bonny

Was möchtest Du wissen?