Motorrad springt nicht an?

1 Antwort

Im 1. Gang anschieben hat keinen Sinn. 2. ist schon besser. Weiss nicht, ob das bei dem Motorrad überhaupt möglich ist, aber kann es sein dass du die Zündkabel verwechselt hast (vorn und hinten) ?

Dass die Batterie voll ist bezweifle ich, besonders nach mehreren Fehlversuchen, sicher, wenn die Kerzen raus sind hat der Anlassermotor weniger Widerstand zu überwinden, aber aussagekräftig ist so ein  Versuch nicht.

36

@Fabio: Was war warum zerlegt ? Du hast geschrieben, dass der vordere Zylinder beim Anlassen weniger Widerstand hat, als der hintere. Ich würde da mal die Kompression messen lassen. Vielleicht hat der vordere Zylinder zu wenig ?

1
1
@19ht47

@19th47

Er wollte einen Bobber bauen.

Also Motor etc. hatte er nicht angefasst, lediglich den Vergaser revidiert. Ja Kompression ist ein gutes Stichwort jedoch kann ich mir nicht erklären wiso der Anlasser solche mühe hat.

0
1

@fritzdacat: klar anschieben geht wenn dann im 2. Gang aber wiso greift die Kupplung im 1. Gang, trotz gezogenem Kupplungshebel und im 2. Gang greift die Kupplung nicht wenn ich den Kupplungshebel betätige (so wies sein muss)?

Nein die Batterie ist voll zu 100%.

Nein auch die Zündkabel sind am richtigen Ort (kann nicht vertauscht werden).

0
42
@FabioXV

hmm, schon merkwürdig, die Kupplung müsste "greifen", wenn du den Hebel loslässt und nicht, wenn du ihn ziehst, dann müsste sie trennen. Da bin ich mit meinem Latein am Ende.

0

f 650 st läuft schlecht - was könnte der Grund sein?

hallo ich habe eine f 650 st bj.99 seit gestern mittag habe ich das problem das sie im kalten zustand nur noch auf ca 2000 touren dreht und dann fehlzündungen hat ab 50 -60 grad läuft sie dann als währe nie etwas gewesen das problem ist urplözlich aufgetreten choke nimmt sie ganz normal an verhält sich aber gleich bescheiden

vergaser, zündkabel, kerzen wurden vor 1000 km gemacht

für hilfreiche tips währe ich sehr dankbar

...zur Frage

Anlasser oder Freilauf defekt?

Hallo!

Ich habe 2 identische Motorräder, die beide dasselbe Problem zu haben scheinen. Im Netz konnte ich bisher zu diesen Symptomen leider keine zielführenden Antworten finden.

Stand das Motorrad über Nacht und ich drücke morgens (oder wann auch immer) dann den Starterknopf, beginnt der Anlasser den Motor zu drehen. Das allerdings nur ca. 1-2 Sekunden lang (was dem Motor im kalten Zustand zum Starten natürlich nicht reicht). Das Drehen des Anlassers hört dann mit einem gut hrbaren "Klonk!" auf. Drücke ich dann wieder (kurz) auf den Starterknopf, höre ich deutlich hinten das Starterrelais arbeiten und es gibt auch ganz leise Geräusche vom Anlasser. Manchmal hilft es, den Starterknopf dann im Sekundentakt kurz zu betätigen. Irgendwann fängt der Anlasser dann plötzlich ganz normal an, den Motor zu drehen, als wäre nie etwas gewesen.

Lief das Motorrad dann auch nur ein paar Minuten, kann ich es jederzeit aus- und wieder einschalten.

Batterie ist ausgeschlossen und würde bei der Symptomatik ja auch wenig Sinn machen, denke ich. Ich habe auch schon mit einem Starthilfekabel direkt den Pluspol der Batterie mit dem Pluspol des Anlassers verbunden. Das ergab genau dasselbe, als würde ich den Starterknopf betätigen.

Beide meine Motorräder machen das, die eine weniger ausgeprägt als die andere (welche ich dann eigentlich immer nur per Anschieben zum Laufen bekomme, was morgens immer sehr viel Freude bereitet :) )

Liegt das Eurer Meinung nach am Anlasser (Schleifkohlen defekt?) oder klingt das eher nach dem Freilauf?

Motorräder sind Hyosung GT 125 N Bj. 2003 und 2005.

http://www.hyosung-ersatzteilshop.de/Hyosung-Originalteile/Fzg-bis-125-ccm/GT-125-N/Anlasser---4653_4655_4777_4797.html

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

CBR läuft auf 2 Zyl,verbrennt zuviel Sprit,Rauch aus dem Auspuff, hält kein Standgas,spring nicht an

Hallo,

ich habe eine CBR600 FS PC 35aus dem Jahr 2002. Das Motorrad lief immer super nur plötzlich habe ich folgendes Problem. Das Motorrad hielt kein Standgas mehr und lief sehr schlecht und nahm kein Gas mehr an. Irgendwann waren die Zylinder mit Sprit voll gelaufen soweit das der Motor sich nicht mehr drehte. Nach dem ablassen des Sprits läuft sie fast nur auf 2 Zylinder. Laut eines Mechanikers sollte es die Spritpumpe sein welche nicht richtig arbeitet. Nach dem Einbau der neuen Spritpumpe habe ich immer noch die gleichen Probleme.. Läuft auf 2 Zylinder, Verbrennt zuviel Sprit extreme Rauch aus dem Ausspuff, Hält kein Standgas, will nicht wirklich anspringen. Was könnte es sein?

...zur Frage

hond a bekommt kein sprit

hy hab gestern schon eimal ne fage wegen der cb250g gestellt. jetzt hab ich noch eine. hab gestern den elektrikfehler gefunden und habe jetzt einen schoen sauberen zuendfunken. der anlasser dreht super aber sie springt nicht an. ich also kerzen wieder raus und es ist keine spur von sprit zu finden. ich also vergaser ab - duesen nachgeschaut und dann ooh schreck. die cb hat einen cv schiebervergaser und bei dem einem vergaser ist oben das membran eingrissen, ich denke mal das deshalb kein unterdruck entsteht und der motor deshalb keinen sprit bekommt. was meint ihr lieg ich damit richtig oder habt ihr nen anderen tip . wenn ihr mir zustimmt habt ihr auch ne ahnung wo ich neue membrane herbekomme?hier in holland werden sie wie gold gehandelt danke euch fuer eure muehe

...zur Frage

Batterie platt - überbrückt - geladen - geht nicht?

Hallo, meine Motorradbatterie war nach dem langen Winter komplett entladen. Auch sämtliche Amaturen gingen nicht.

Ich habe dann mit dem Auto überbrückt, was nach ein paar Versuchen auch gut ging. Nach dem Abklemmen der Kabel lief es erst, aber bei etwas Gas ist die ganze Elektronik zusammengebrochen. Scheinbar läuft das nicht direkt über die Lima.

Naja habe die Batterie übernacht geladen mit 5A und vorhin eingebaut.

Ergebnis: Eletrik geht wieder einwandfrei, jedoch kann nicht gestartet werden. Beim Startversuch höre ich keinen schwachen Anlasser, sondern ein schnelles "klackern" gefühlt aus Richtung der Batterie.

Ist hier die Batterie kaputt oder könnte ich durch das Überbrücken den Anlasser oä. beschädigt haben?

...zur Frage

Fehlzündung durch heißen Krümmer oder heiße Abgase bzw "Flammen" aus dem Zylinder?

Also in vielen Foren wurde schon darüber diskutiert wie Fehlzündungen enstehen. Die meisten meinen durch das entzünden unverbranntem Gemisches an dem heißen Krümmer. Das jedoch bezweifle ich. Ein Beispiel viele Motorradfahrer haben es schon mal gemacht: Fahren mit höherer Drehzahl dann Killschalter umlegen wieder reinmachen und patsch. Hier entzündet sich das unverbrannte Gemisch aber erst nach dem wiedereinlegen des Killschalters also heißt dies das das Gemisch nicht vom heißen Krümmer gezündet wurde sondern von den heißen Abgasen bzw. den Flammen die manchmal noch aus dem Auslassventil entweichen. Stimmen meine Überlegungen und was meint ihr?

Danke schonmal! MfG RochenOhr ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?