35 kw ist Fahren in der Schweiz mit deutschem A2 erlaubt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine wirklich hilfreiche Antwort ( im Sinne der Rechtssicherheit) kann ich dir nicht geben, da ich keine entscheidende Information gefunden habe.

Fakt ist, dass es die Klasse A2 nicht gibt, sondern die Klasse, die bis zum 19.01.2013 in Deutschland Gültigkeit hatte ( http://www.strassenverkehrsamt.lu.ch/nav_lnk_strv_fuehrer.htm ). Der Link gehört dem Straßenverkehrsamt Luzern. Deswegen gehe ich davon aus, dass der Inhalt aktuell ist.

Es ist also davon auszugehen, dass du dann auf Schweizer Gebiet belangt werden kannst, weil du keine erforderliche Fahrerlaubnis für das Motorrad besitzt. Nicht alles, was in Deutschland legal ist, muß automatisch im Ausland auch legal sein. Und "Ausland" trifft insbesondere auf die Schweiz zu, da dieses Land nicht Mitglied der EU ist.

An deiner Stelle würde ich jetzt das Straßenverkehrsamt in Luzern anrufen und dort diese Frage stellen. Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht.

Danke für Deine Antwort! Zwar denke ich eher, dass ich fahren darf - werde aber in Luzern nachfragen und die Antwort hier posten - kann aber ein paar Tage dauern. Gute Idee das Straßenverkehrsamt zu fragen!

3
@Indes

Ich bin gespannt, was das Straßenverkehrsamt sagt. Und vielen Dank für das Sternchen. :)

1
@Indes

Mein Anruf beim Strassenverkehrsamt ergab folgendes: "Usländer" = Ausländer dürfen, wenn sie im Ausland wohnen und dort den gültigen Führerschein haben in der Schweiz all das fahren, was im Heimatland auch erlaubt sei.

Will heißen ich darf also mit dem deutschen A2 Führerschein meine auf 35kW gedrosselte Honda CBF 600 in der Schweiz fahren!

Danke nochmal für den Tipp Strassenverkehrsamt Luzern!

3

Ja, wenn die Konstellation Führerschein/Fahrzeug in Deutschland legal ist darfst du als Tourist fahren, nationale Führerscheinregeln werden international anerkannt. Du darfst z.B. auch mit einem 180PS-Motorrad als Deutscher nach Frankreich fahren, obwohl dort (noch) eine 100PS-Grenze für Motorräder gilt.

Unverschämtheit, wenn die den EU-weiten "A" noch nicht umgesetzt haben...

0
@Mogges

Och, ist doch garnicht schlecht wenn alles nicht so gehorsam umgesetzt wird, für uns hat das Vorteile (wie in diesem Fall)

0

Danke für Deine Antwort! Dies klingt für mich schlüssig! Ich werde trotzdem beim Straßenverkehrsamt in Luzern anfragen - in der Schweiz wird ja doch das eine oder andere anders gehandhabt, wie ich es als Deutscher erwarten würde.

0
@Indes

Wenn die unsere Führerscheine nicht mehr anerkennen können sie ihren Laden gleich dicht machen.

0

Habe jetzt die Antwort auf meine Anfrage beim auswärtigen Amt erhalten (habe meinen Namen durch "xxxxx" ersetzt):

Sehr geehrter Herr xxxxx, vielen Dank für Ihre Anfrage beim Bürgerservice des Auswärtigen Amtes. Alle deutschen Führerscheinmodelle, ebenso wie die der anderen Staaten des Europäischen Wirtschaftraums, haben in Österreich volle Gültigkeit. Informationen hierzu finden Sie auch auf der Website der österreichischen Botschaft Berlin: http://www.bmeia.gv.at/

Hier die Frage, die ich gestellt hatte:

Eine Frage: In Deutschland gilt die Einschränkung eines Führerscheins Klasse A2, dass ein Motorrad ungedrosselt maximal 70 kW haben darf, nicht (!). Begeht man als Deutscher , wenn man mit einer Maschine, die ungedrosselt 130 kw hat aber er auf 35 kw gedrosselt ist, in Österreich eine Gesetzesübertretung? Oder muss man in Österreich den deutschen A2 voll anerkennen? Meiner Meinung nach müssen Führerscheine gegenseitig international anerkannt werden.

P.S.: ich gehe davon aus, dass man diese Aussage des Auswärtigen Amtes auch auf die Schweiz übertragen kann, ich hatte aber wegen der Richtung, in die sich die Diskussion entwickelt hatte, explizit nach Österreich gefragt.

1

Was möchtest Du wissen?