Wird Berlin motorradfreundlicher?

 - (berlin, Motorrad freundlich)

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tja, so ist das halt, wenn man grüne Neomarxisten wählt. Ich hoffe doch sehr, dass diese Sache mit der Reinkarnation eine Lüge ist. Stelle mir gerade vor, ich komme wieder auf die Welt, mein Vater mit obligatorischer Pferdeschwanzfrisur wird eigentlich nur gebraucht, um meiner Mutter mit leerem Gesichtsaudruck den Einkaufswagen hinterherzuschieben... und wenn ich Scheisse baue, kommt meine Mutter und sagt: "du, das finde ich aber nicht gut du, wir müssen reden!". Die 60er und 70er, in denen ich aufgewachsen bin, waren sicher nicht perfekt, jetzt begreife ich langsam, dass sie das Paradies waren.

Ich habe auch gehört, dass man die A10 untertunneln will, damit Biker nur ihren eigenen Lärm genießen dürfen und Anwohner davon verschont bleiben.

Ein Fahrverbot im Tunnel soll es nur für Harleys geben, da deren dumpfes Bollern zu viele  Vibrationen erzeugt und Bürger zur Annahme verleiten könnte, dass der Osten den Westen heimlich untergräbt.

Stimmt. Genau dafür gibt es ja ab Anfang 2020 ein neues Verkehrszeichen. Das sieht dann aus wie das Durchfahrtsverbot für Motorräder, nur ist das Symbol in der Mitte horizontal gestreckt. Gesetzlich soll dafür ein Grenzwert hinterlegt sein, der sich mathematisch aus Gewicht, Länge, Hubraum (typisch deutsch) und Lautstärke zusammensetzt und bei Neuzulassungen oder Hauptuntersuchungen per Aufkleber im Teil 1 vermerkt wird.

3

Ja ja, Berlin. Nach Rücksprache mit dem Büro des Bürgermeisters stellte sich heraus, dass der grüne Streifen eine Fahrspur für alkoholisierte und drogensüchtige Fahrer sein wird. 2 Vorteile ergeben sich dadurch: es werden keine Unschuldigen mehr verletzt, da Säufer und Kiffer sich selbst dezimieren und der Konsum von Alkohol und Drogen bleibt, bei Nutzung des grünen Fahrstreifens, straffrei.

So haben alle gewonnen, vor allen die Chrystal Meth-Politiker.

Jetzt brauchen wir nur noch einen Pädophilenstreifen und einen Genderstreifen (für die, die sich nicht entscheiden können, ob sie links oder rechts fahren wollen), dann ist Deutschland endlich raus aus der Misere. Und alle Schwulen, Kinderf.cker und Drogensüchtigen dieser Welt dürfen in Scharen rein, da sie unsere harte Justiz nicht mehr zu fürchten brauchen.

Danach brauchen wir nur noch ein paar mehr Gretas und die Umwelt ist auch gerettet.

Weicht Ihr "Gullydeckeln" immer aus?

Resultierend aus einer Antwort stellt sich mir die Frage wie es andere Zweiradfahrer machen. Gemeint ist bei trockner Straße. Bei regennasser Fahrbahn ist die Frage ja überflüssig.

In Berlin haben wir so ein Problem mit den Gullydeckeln. Sehr oft sind die abgesackt und liegen damit tiefer unter der Fahrbahndecke. Meist nicht viel, aber auch nur zwei bis fünf Zentimeter haben ihren "Charme" wenn unerfahrene Zweiradfahrer (alle, nicht nur Motorräder) damit überraschend konfrontiert werden. Es waren aber schon Absenkungen um 10 cm vorgekomen.

Was leider kaum Beachtung bekommt ist die Gefahr, das Autofahrer plötzlich das Steuer rum reißen oder wenn sie darüber fahren die Lenkung einen Schlag bekommt. Ist man mit dem Motorrad neben dem Fahrzeug ............ (die Beschreibung erspare ich mir). Da passieren öfter solche Unfälle.

Ich weiche Gullydeckel bewusst aus und wenn ich es vorher erkenne, bleibe ich hinter den Autos. Einer der Gründe, warum ich bisher den Berliner Straßenverkehr überlebt habe. ---- Es gab aber noch etwas viel schlimmeres. Allerdings wurde eine der Banden (Ostblock) erwischt. Aber leider nicht von den Bikern. An der Festnahme hätte ich mich sehr gerne beteiligt, ---- mit Knüppeln. Die haben nachts die Gullydeckel geklaut und auf Schrottplätzen verkauft. Wenn man nachts in einen offenen Gully fährt, kommen schon "Mordgedanken" auf. Auch so einige Autos wurden so schon "sportlich tiefer gelegt"...... Schadensersatz vom Staat? --- Hi,hi,hi. Zudem die Stadt sparen muss und die Reparatur von Straßenlaternen "sehr entspannt" sieht. Hauptsache auf der "Mülldeponie" des leeren "Schildbürger-Flughafens" brennt die "Disko-Flutlicht-Beleuchtung" für die Hasen. OK, jetzt nicht politisch werden. Ich weiß, was ich diesmal wähle. ----

Mich interessiert es wirklich, ob die "Berliner Biker" aus Erfahrungen ein anderes Verhältnis zu "Gullydeckeln" haben. Kann ja sein, dass in anderen Städten die Stadtverwaltung besser auf seine Bürger aufpasst und die Gullys in Ordnung hält. Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?