Ich bin verzweifelt - schaffe ich den Motorradschein überhaupt?

Hallo,

Ich bin gerade verzweifelt und frage mich ob alles richtig ist.

Ich bin 39 Jahre alt, verheiratet, einen kleinen Sohn, Job, Auto...da ich schon immer mit dem Motorradführerschein geliebäugelt habe, habe ich etwas Geld gespart und mich endlich angemeldet.

Die Theorie habe ich ganz gut gemeistert und war in 4 Wochen durch. (Hilfe was man nach 20 Jahren Autofahren alles wieder vergisst/verdrängt.) 🙄 Aber gut ist bestanden, also ab in die Praxis.

Muss dazu sagen das ich nur 1,55m groß bin und schon die Suche nach einer halbwegs passenden Maschine/Fahrschule mich viel Nervenstärke gekostet hat.

Aber habe dann eine Honda cbf 500 gefunden. Komm dank der Daytona Lady Plus Schuhe zu einem guten Drittel auf den Boden.

Meine ersten 4 x Fahrschule hatte ich aber, wg. der power auf einer KTM Duke, wo ich nur mit den Zehenspitzen auf den Boden gekommen bin.

Dadurch das ich wirklich noch nie Roller vorher gefahren bin, ist das für mich alles komplettes Neuland. aber da ich mir den Traum erfüllen will - klar muss ich durch.

Gleich mit der KTM in der 1. Stunde direkt in den Busch gefahren, gestürzt und das Bike war defekt. - Wahnsinnig unangenehm. 😕

Naja und heute hatte ich die 5. Stunde, bin nich auf dem verkehrsübungsplatz und bin heute mit der Honda gefahren. Das Problem: Ich bin sehr sehr zögerlich. Bin zwar schon im 2. und 3. Gang gefahren, aber irgendwie hab ich Angst mich wieder hinzulegen.

Ich mach mir ständig Gedanken was passieren könnte und auch was m n Fahrlehrer denkt. Er schmunzelt schon dann und wann..klar, kann ich sogar verstehen. Und der Hinweis "gib Gas Mädel", "fahr schneller an"... Macht mir irgendwie Druck. Er ist aber ein echter netter..wahrscheinlich mach ich mir den Druck selbst.

Naja und aufgrund des Zögerlichen geht mir die Maschine natürlich dann aus oder ich eiere rum.

Ach Mes

...zur Frage

Hi!

Eine Freundin (43) von uns hat bis vor 2 Monaten mit den gleichen Widrigkeiten in der Fahrschule zu kämpfen gehabt. Sie hat sich durch die Fahrstunden gekämpft, bis sie auf ein Mal Spass am Fahren bekommen hat. Führerschein dann beim 1. Versuch bestanden. Wir haben mit ihr eine tiefergelegte Honda CBF 600 für ihre 153 cm gesucht und gekauft. Vor 2 Wochen war sie als Greenhorn mit uns für 9 Tage in den Cevennen und wir hatten alle Spass bei den Touren.

Das viele Denken vorher lässt nach, wenn sich langsam die Routine ergibt. Also fleissig üben, das wird schon!

Viel Erfolg!

antbel

...zur Antwort

Äh,  warum muss man den gleichen Helm haben? Die meisten Kom. systeme sind doch bewusst helmherstellerunspezifisch ausgeführt. Wenn dein Shark lösbare Innenteile hat und Aussparungen für die Ohrlautsprecher,  passen alle Zubehör - Anlagen rein. Dann geht es nur noch um Budget und Sollreichweite und Ausstattung. Gruß antbel

...zur Antwort

Die S1000R - vorher CB1000R - meiner Lebensabschnittsgefährtin steht in unserer Garage und wird ab und zu auch von mir gefahren. Absolut problemlos (aktuell 6000 km),  tolles Fahrwerk,  Sahneschnittchen von Motor. So gut,  dass ich mir die S1000XR gekauft habe,  weil mir die R zu klein war bei 1,87 m. Ein Kollege fährt die 1290 Duke und ist begeistert von dem druckvollen Motor und der Sitzposition. Allerdings ist die Duke mit dem V2 auch kapriziöser zu fahren als der Reihen-4 der BMW. Mit der Zuverlässigkeit hat er bisher in 2 Jahren auch kein Problem gehabt. 

Gruß 

antbel

...zur Antwort

Wie hälst du an, wenn du mal Fahrrad fährst? Problemlos? Wie hälst du nach einem normalen Abbremsen mit dem Motorrad an? Auch problemlos? Wenn du das beherrschst, kann es doch nur am Ende der Gefahrenbremsung zu einem schrägstehenden Lenker bei gleichzeitig stoppenden Vorderrad kommen. Kann es sein, dass du den Lenker rechts von dir wegdrücken willst, um mehr Bremskraft oder sonst was zu produzieren, dabei den Lenker nach links drückst, durch die Oberkörperbewegung geht dein Kopf mit nach links (das sieht der Fahrlehrer!), dann verkantet das Vorderrad und ab geht's? Lass mal die Hände locker und streck die Ellenbogen nicht durch. Teste mal ein Zwischen- ding zwischer normalem Bremsen und Gefahrenbremse solange, bis du dich sicher und wohl fühlst. VG antbel

...zur Antwort

Ich würde mich 1. im Netz beim ADAC durchwühlen, bis ich herausgefunden habe, ob ein deutsches Kurzzeitkennzeichen in GB und B oder NL anerkannt wird. IMHO yes. 2. Würde ich mir dann bei meinem Versicherer eine Kurzzeitversicherungsbestätigung besorgen und 3. Mit der ein deutsches Kurzzeitkennzeichen beschaffen. VG antbel

...zur Antwort

Mankerl, wenn du dir deine erhaltenen Antworten ansiehst, hast du einen herrlichen Überblick über die BMW-Problemchen bekommen: Zuverlässigkeit wird 2x genannt (jeweils ohne Kommentare), Neiddiskussion 1x, arrogante Händler 3x, unpassende Modellauswahl 3x. Das heißt 9 sachliche Antworten ohne marktschreierischere Effekte. Dazu kommen noch Fahrerarroganz 1x, fehlende Kulanz 3x und Scheisshausplattitüde 1x. In Summe mehr als ein Drittel indifferenzierte und teilweise feindsbilderübersäte Stammtischparolen. Nicht viele Leute - aber "laut". Kleine Gruppe - großes Geschrei und Gezetere, wie im wahren Leben. Und der große Rest: Fährt in der Zwischenzeit, vielleicht auch mit ner BMW, und selektiert, was er hören will.

VG antbel

...zur Antwort

Armbinde oder Gurt und gut ist es, so groß ist der Aufwand nun auch nicht. Stört mich nur, weil mal wieder irgend ein Politiker den "bösen" Motoradfahrer eins auswischen wollte. Das Standing der französischen Kollegen ist halt mies im eigenen Land.

Ansonsten glaube ich auch nicht, dass irgendein Dorfpolizist es wirklich wagt, einem offensichtlich Nicht-Frankophonen zu erklären, dass er jetzt an Ort und Stelle 68 € zahlen muss, weil sein RUKKA-Schriftzug (selbstverständlich reflektierend) z.B. 45 cm² zu wenig Reflexmaterial aufweist. Auf die Diskussion hat der keinen Bock und ermahnt - mehr nicht, wetten?

Ausserdem sind die Srassenverhältnisse im Süden für Motorradfahrer so ideal, dass ich gerne MIT Armbinde aber OHNE Angst vor Blitzern, Radar, Schlaglöchern und unnötigen Tempolimits fahre.

Salutations! antbel

...zur Antwort

Ich schliesse mich Markus888 an: Nach meiner Erfahrung mit einem silbernen C2 und einem schwarzen Schuberth-Helm C3 (der schwarze mit besserer Belüftung) auf dem gleichen Motorrad wird es unterdem schwarzen helm wärmer. Aber nicht ZU warm. Wie gross der angefragte Temperaturunterschied ist, habe ich nicht gemessen. Ich wusste ja nicht, dass diese Frage mal kommt. VG antbel

...zur Antwort

Alternativen kenne ich nicht persönlich. Mir und meiner Freundin wurde immer schnell und professionell geholfen, sei es bei Pannenhilfe oder mit Leihwagen. Und die Betreuung einer Bekannten durch den ADAC bei einem sehr schweren Motorradunfall in Italien hat ihre Gesundheit erhalten. Es ist eben eine Risikoversicherung, dass muss jeder für sich entscheiden, ob er sie haben will. Ich will. Gerade auch dort, weil viele Nebenleistungen enthalten sind. Gute Fahrt antbel

...zur Antwort

Es kann keine festen Verhandlungsspannen im Preis geben (deshalb fängt das Wort auch mit Verhandlung an); bei einem Angebotspreis von 11,5 würde ich denken, die GSA so für 11,2 zu bekommen. Wichtig ist doch der dann aktuelle Marktpreis bei mobile.de und Co., wo du dir doch sicher schon ein Bild gemacht hast und vor allem das Zubehör und der Zustand. Was nützt dir ein Nachlass von 400€, wenn die Reifen Fritte sind? Bei meiner GS konnte ich aber nur 50 € verhandeln, weil das Basisangebot schon sehr günstig war. Übrigens: Im Oktober/November tauchen bei vielen BMW-Händlern Jahres-Gebraucht-Bikes aus München und Berlin auf mit wenig km oder sogar extrem günstige Neumaschinen. Ich würde also meinen BMW-Händler um die Ecke mal gezielt danach fragen, vielleicht hat er ja auch Zugang dazu? Auf jeden Fall würde ich schon mal beim Händler mein Interesse bekannt geben, vielleicht kann er dir dann ein Inzahlungnahme-Schnäppchen anbieten oder im Kundenauftrag vermitteln. VG antbel

...zur Antwort

Zum Thema "Wann der Polizei und der Versicherung einen Diebstahl melden?" brauchst du ja keinen Rat mehr... Ausser: Schneller denken!Noch ein paar Hinweise: Ich hoffe für dich, dass das Motorrad gut abgeschlossen war. Kaufbelege, auch fürs montierte Zubehör, helfen bei der Schadenfeststellung durch die Versicherung. In D musst du nach Aufforderung noch zur Polizei, um hier glaubhaft zu machen, dass es sich nicht um einen fingierten Diebstahl handelt. Ist zwar eine Formalie, aber sie hilft die Versicherungsprämien auf Dauer niedrig zu halten... Good luck! antbel

...zur Antwort

Auf längeren Autobahnetappen fand ich das Ding ok, weil es die Hand tatsächlich entlastet. Gashalten klappt dann prima mit dem Handgelenk. Bei häufigem Gasgeben und -wegnehmen habe ich es einfach abgeklipst. Nix gefährlich oder so, man bleibt ja nicht daran hängen. VG antbel

...zur Antwort

Bei deinen körperlichen Eckdaten würde ich mal einige Sitzproben machen. Vielleicht auf einer 1200er Bandit oder einer CBF1000 oder der R1200GS. Die könnten in deinem Fall passen, weil auch die Motoren angenehm für Neulinge sind. Viel Spass dabei! Antbel

...zur Antwort