Zuverlässigkeit Honda CB 400?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Maschine habe ich "damals" nie gemocht... ganz ehrlich... sie war mir zu weichgespült... schaut man sich heute das Angebot an... da macht die echt was her.

Für kleines Geld kannst Du damit unterwegs sein... aber ... eine alte Kiste bleibt es. Einige geliebte Exemplare sind heute schon recht teuer. Die gehen aber auch.

Mit etwas Arbeit kann man sich damit sicher ne gute Alltagskiste herrichten... die Motoren sind nicht überzüchtet... bei meinem Sohn steht noch eine in der Garage im John Player Look... die gibt er nicht mehr her... sieht aus wie ne kleine Sonderserie der dicken Bol d´Or ...

Eingekauft für 400,- € ein Jahr Spaß und investiert... und nun steht sie da... und wartet auf ihr Comeback...

Ein Kollege hat so ein Teil aufgemotzt... die sieht besser aus als neu...

Sie gibt es in Masse... wahre Leidenschaft war damals anders orientiert... das klare Brot und Butter Bike. Unter diesem Aspekt findest Du gerae im Honda-Lager ne gute Basis für kleines Geld. Seltener dürfte die 400 T sein... bauchiger Tank... gleiche Motorisierung... aber "klassischer"... eine Freundin hatte die damals.. ging ganz gut mit über 40 Pferdchen... lag evt. auch an der Fahrerin ;-) nebenher fuhr sie ne TT 500 ...

Wenn die Ware stimmt... fast eine Versuchung wert... aber mir bin ich bis heute treu geblieben... würde eher ne Zweitakt-Yamaha in die Garage stellen und gelegentlich mal rausholen... die hat mehr "Sex"...

Für wenig Kohle ist die 600´er Diversion von Yamaha auch zu haben... läuft bis ans Ende der Welt.. mag ich aber auch nicht wirklich...

Die 400´er haben bei Honda ne richtige Tradition... neben der RC 30 (WoW) gab es in Japan auch ne NC 30 , die den Weg über den Import hierher geschafft hat... die Fireblade hat ähnliche "kleine Kinder" ... im Netz findest Du bei Interesse einige Freaks, die sowas "handeln"... bei der NC 30 investierst Du auch in die Zukunft... sowas verleiret nicht mehr an Wet und ist eigentlich zu Schade um in die Stadt zu fahren.

Die 400 N... mach einfach... wenn die Kiste "passt" ... ein Allerweltsteil mit der Hondazuverlässigkeit!

Interessante Antwort von dir! Ich suche jedoch kein Motorrad zum "Spaß" haben, dafür habe ich ne CBR 1000 in der Garage stehen. Ich suche nur ein treues Fortbewegungsmittel zum kleinen Preis.

0

Ich gehe mal nicht davon aus, daß Du bei Deinem Händler eine Rarität wie die VFR 400 (NC30 ... NC 30 !) oder eine CB 400 Four stehen gesehen hast... deshalb bin ich mal vom "Standard" ausgegangen... die CB 400 Four und die NC 30 solltest Du kaufen und ins Wohnzimmer stellen... nicht geeignet, um damit in die Stadt zu fahren... ein CB 400 T ist auch sehr selten im Vergleich zur "N" ... daneben gab es auch eine CM 400 T... ein Sofachopper... = allerübelste Kiste... mochte ich ganz und gar nicht! ... aber der Motor war immer identisch... CB 400 N ... CB 400 T (auch mit Automatik ! superselten und eine Rarität... die keiner will und auch keiner kennt... fast keiner...) und CM 400 T ...

0

Die Honda CM 400 T war mein erstes Moped,lang ist´s her, seuftz. Habe sie aber als leicht zu händeln, sparsam und gutmütig(27 PS) in Erinnerung und für Deine "kleine Fahrt" sicherlich richtig. Im nachhinein wirklich ein Allerweltsfahrzeug, aber klein aber mein. Danach Yamaha lieben gelernt, dabei bin ich geblieben.
Gruß Noge54

Hm, wat soll man jetzt nach den antworten von kobaia noch hin zu fügen?!? Ich hab einige Male an der CB 400 N und der CM 400 T geschraubt, und ausser das die leicht am Zylinderfuß geschwitzt hatten, waren mir keine Unzulänglichkeiten aufgefallen. Und bei einem Kilometerstand von 30000 Km auf der Uhr kannst Du da auch nichts falsch machen! Nur der Steuerkettenspanner ist bei diesem Modell im Auge zu behalten. Sobald der Motor irgend welche Geräusche macht, danach schauen lassen! Ansonsten ein unproblematisches Alltagsmoped :-)

Günstiges A2 Einsteigermotorrad?

Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem. Da ich am Ende des Jahres bzw Anfang nächsten Jahres den A2 Schein machen werde bin ich nun auf der Suche nach einem günstigen Einstiegsmoped. Am meisten haben es mir bisher die alten 400 ccm aller Cb 400 N angetan. Welche Modelle gibts es dort alle, die sich in dieser Größenklasse (gerne auch etwas größer da ich ja einiges an Leistung mehr fahren darf) befinden ? Wichtig sind mir folgende Aspekte : Keine Verkleidung (außer einen geschlossenen Luftfilterkasten:D) damit meine ich am besten Tank und Luftfilterkasten als getrennte Teile also möglichst „altmodisch". Am besten simple Technick. Möchte am liebsten eine laufende Maschine die optisch noch aufgebessert werden kann und bei der es an Kleinigkeiten mangelt, dass ich was zum Schrauben hab.(Habe zwar einige Erfahrungen und mache eine passende Ausbildung aber lieber einfach einsteigen um nicht die Motivation zu verlieren) Es sollte ein günstiges gängiges Gefährr sein um die Möglichkeit zu haben gut an gebrauchte Ersatzteile kommen zu können und viele Infos zu finden. Außerdem ist es dann weniger schade wenn man das Motorrad durch mangelnde Erfahrung schrott fährt (soll auch zum gescheiten Fahren lernen dienen). Ein letzter Aspekt, der die meisten Probleme bringt. Da ich mit 1,90 nicht gerade der kleinste bin, sollte man in der Lage sein einige einfache Umbauten zu machen um minimalen Komfort zu bringen. Habe es zwar auch auf meiner Gn ausgehalten aber falls es da eine mögliche Option gibt wäre dies schön. Ich hoffe ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Was sind die besten Anfängermaschinen mit 500ccm für große Leute (190cm) und kleinem Geldbeutel?

Hy, bin 20 Jahre alt und suche schon sehr lange nach klein-motorisierten Maschinen, komme aber immer wieder zu dem Ergebnis laut Foren-Umfragen, dass man wenn man größer ist, auf größere Motoren aufsatteln muss. Habe mir die Suzuki GS 500 angeschaut und die meisten Fahrer der Maschinen meinen, dass man mit einer Körpergröße von 190cm zu groß für dieses Maschine sei. Würde ich ziemlich schade finden, denn das Bike entspricht meinem Geldbeutel (bis 1000 Euro). Was sagt ihr den zu den Bikes wie z.B. Honda CB 500 oder die Kawa ER-5 oder die Suzuki GSX 400? Kann man diese Bikes komfortabel und zugleich sportlich fahren ohne dass einem der Rücken bricht und man lächerlich drauf aussieht? Vielen Dank schon mal im vorraus!!!

...zur Frage

Erfahrungen mit TLO-Bikeshop?

Hallo! Hat von euch jemand Erfahrungen mit dem Team vom TLO Bikeshop? Suche ein paar Kleinteile (original) für mein Motorrad, dieses ist aber im Online-Katalog nicht gelistet. Also eine Emailanfrage, Antwort steht noch aus. Wie findet ihr die bezüglich Preis, Qualität und Service? Bin eigentlich eher aus Zufall auf die Homepage gekommen…

...zur Frage

Honda CB 400 N tropft nach dem Fahren

Hallo.

Meine CB 400 N ist nicht mehr ganz dicht! Bin letztes Wochenende ca 300 km damit gefahren und seit 2 Tagen ist der Motor (von unten auf der rechten Seite) nach dem Fahren am Tropfen. Hab mir gestern noch nicht so viel dabei gedacht, aber heute lag schon eine kleine Ölpfütze unter der Karre. War heute beim ortsnahen Hondahändler, aber der konnte auf die Schnelle keine klare Diagnose stellen. An der Zylinderkopf- und Ventildeckeldichtung liegt es nicht, die sind sauber. Ölfilter und Ablassschrauben sind auch fest.

Habt ihr eine Idee, wo der Fehler liegen könnte?

Der Motor hat erst 32TKm gelaufen, kann der schon hin sein?

MfG CBRRIDER

...zur Frage

Erfahrung mit Hyosung?

Fährt jemand von euch Hyosung und kann mir ein wenig berichten, bezüglich Problemen zufriedenheit etc.?

...zur Frage

Rost am Auspuff bzw. Krümmer

Hallo,

so langsam wird es wieder Winter und der alljährliche Rost lässt grüßen.

An meiner CB 400 fängt das Hosenrohr zwischen Krümmer und Endtopf stark zu rosten an.

Was kann ich dagegen unternehmen? Gibt es Lacke oder Versiegelungen für solch thermisch belastende Teile?

Schließlich soll der Auspuff noch weitere 28 Jahre halten!!

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?