Yamaha yzf r125 oder Aprilia rs125 PY?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin erstmal...

Tatsächlich stand ich vo geraumer Zeit genau vor der selben Entscheidung. Optisch sind ja beide wirklich ansprechend aber technisch ja komplett unterschiedlich. Die Aprilia ist ja eine 2 takt Maschine die gedrosselt werden muss und sich dann dementsprechend auch etwas komisch fährt. Des Weiteren ist sie auch extrem wartungsintensiv. Und wenn du dann auch nur wenig Geld für sprit übrig hast würde ich sie dir auch nicht empfehlen, weil sie halt dann doch ihre 4-5 Liter auf 100 km verbraucht. Das bike muss schon von dir geliebt werden und du solltest dich auch nicht davor scheuen einiges selber in die Hand zu nehmen um etwas zu reparieren etc. Ach und Ersatzteile sind auch teurer!

Ich habe mich dann tatsächlich für die Yamaha entschieden. Ich fahre jetzt ne gebrauchte aus 2010. Sie fährt sich deutlich einfacher, ist weniger wartungsintensiv und verbraucht nur 2,5 Liter im Durchschnitt... Ich habe tatsächlich schon noch weniger hinbekommen aber wenn man ballert dann sind es eher so 2,7! Ersatzteile gibt es auch haufenweise und die sind meistens auch günstiger. Finanziell gesehen ist die Yamaha die definitiv bessere Wahl. Gibts noch fragen?

Ich hoffe ich konnte dir sonst helfen 😉 ansonsten wünsche ich dir viel Spaß......

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke sehr das hilft mir aufjedenfall bei der Entscheidung.👍🏼

0

Moin,

Die Rs125 gibts auch als 4t ;)

0

Nimm die Yamaha. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass Japaner zuverlässiger sind als die Aprilias. Außerdem verfügt Aprilia über kein gutes Händlernetz.

Was möchtest Du wissen?