Yamaha YZF R-125 springt nicht an und geht aus wenn ich Gas gebe, was ist falsch?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hatte das Problem auch. vergaserdüse raus reinigen. Motorgehäuse öffnen und prüfen ob Sprit im Motor steht. Zündkerzen reinigen oder bestenfalls erneuern. (Empfehlung; Am besten gleich noch den Ölwechsel mitmachen) So jetzt zur Erklärung,wenn die vergaserdüse nicht mehr zu macht,läuft unkontrolliert Krafstoff immerzu nach, irgendwann ersäuft der Bock und geht nicht mehr an, weil die Zündkerzen naß sind.(daran kann man es auch am schnellsten überprüfen,Kerzen raus und schauen ob Funken da ist und ob sie feucht sind) warum sie startet wenn sie kalt ist,liegt daran das nach paar Stunden die Kerzen wieder trocken sind. Das ganze Passiert meist wenn das Motorrad längere Zeit stand. ZB.über Winter oder auch noch länger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich liebe die heutigen Reparaturen in Form von Klaps und WD40, hat schon was esoterisches. Handauflegen fehlte bislang.

Ich vermute Kondenswasser im Bereich der Zündanlage, wenn es "plötzlich" wieder geht, sprich das Kondenswasser woanders kondensieren konnte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaheiro
08.03.2017, 21:30

Feuchtigkeit war auch mein erster Gedanke,gerade bei diesem Wetter.Hier hat es heute...Xanten...Hunde und Katzen geregnet.

1

Hat der Rasenmäher im Regen gestanden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RaphaelZimmer
08.03.2017, 16:51

Nope Carport. Jetzt gehts auf einmal wieder... Weißt du woran es gelegen haben kann?

0

Was möchtest Du wissen?