yamaha xv535 ,die 30 Sicherung fliegt ohne eingeschalteter Zündung!

3 Antworten

Hab den Fehler,der Gleichrichter hat den Geist aufggegeben! reinhardschrauber

20

Muss auch mal gesagt werden:

Freut mich das ein Fragesteller auch Rückmeldung gibt was das Problem bzw. die Lösung war.

0

Wenn eine 30A Sicherung sich verabschiedet, liegt fast immer ein Kurzschluss vor. Dir bleibt leider keine andere Möglichkeit als die Kabel und deren Verbinder durchzumessen. Dabei trennst Du die Batterie ab. Dann teste erstmal die "einfachen" Sachen durch. Alle Kabel von Lampen, Hupe und deren Schalter an den Verbindungen trennen und durchmessen. Sollte das nicht zum Erfolg führen, dann wird es komplizierter. Alle anderen Kabel (LiMa, Starter, usw.) müssen jetzt durchgemessen werden. --- Ein Kurzschluss kann überall sein (Leider). Wenn irgendein stromführendes Kabel an Masse kommt, ist der Kurzschluss da.

Aber erstmal ein paar Fragen: Fliegt die Sicherung auch raus, wenn die Zündung aus ist? Fliegt sie raus, wenn Du startest? Fliegt sie raus, wenn Du Licht, Blinker oder die Hupe benutzt? --- Damit kann man schon einige Einschränkungen in der Fehlersuche machen. Beantworte mal die Fragen, dann sehen wir weiter. Gruß Bonny

51

Ups! --- Muss die Wärme sein. Habe überlesen, dass Du ja schon geschrieben hast, dass die Sicherung ohne eingeschalteter Zündung ihren Geist aufgibt. Vergiss fast alles was ich in der Antwort geschrieben habe.

Hier das Update: Batterie abklemmen und alle Kabel / Verbinder bis zum Zündschloss durchmessen. Die Kabel von der Batterie über den Sicherungskasten bis zum Relais sind besonders wichtig (nach der Sicherung). Den Sicherungskasten eingeschlossen. Alle Kabel, die erst nach dem Einschalten der Zündung Strom führen, kann Du erstmal vernachlässigen. Gruß Bonny

1

Hallo friedelr

Klemm erst mal den Regler und die Lima ab, fliegt die Sicherung noch immer, Kabel, vom Akku aus, begutachten und messen. Alles, was Du nicht eingeschalten hast, kannst Du erst mal vernachlässigen.

Gruß Nachbrenner

1

Hallo Nachbrenner,

habe das gleiche Problem wie friedelr. Dank deinem Tipp konnte ich das ganze etwas eingrenzen. Habe den Regler abgeklemmt, die Sicherung hielt. Dann schloss ich eins nach dem anderen wieder an der Regler, bis es die Sicherung erneut verschoss.

Alles bis auf die Zündung funktioniert. Sprich, wenn ich das rote Kabel nicht an den Regler anschliesse hält die Sicherung. Alle funktionen vorhanden bis auf die Zündung.

Hast du da noch eine Idee was da die Ursache sein könnte?

Gruess Toasted

1

Motorrad geht nicht durch den Anlasser an sondern nur durch den Anschieben-Einkuppeln-Trick. Aber bei niederiger Drehzahl geht es aus Woran liegt es?

Folgender Fall:

Ich fuhr ganz glücklich meine Vergaser Yamaha R6 rj03 als plötzlich der Motor ausging und nicht wieder anspringen wollte. Weder bei Vollgas noch mit Choke. E-Starter arbeitet hörbar. Auch die Batterie habe ich vor 2 Monaten checken lassen. Licht, Hupe funktioniert also hat das Bike auch Saft.
Durch den Anschieben-Einkuppeln-Trick (Anschieben) ging das Bike wieder an, aber sobald ich unter 2200 Umdrehungen komme, geht sie wieder aus. Erwähnen sollte ich der Vollständigkeit halber, dass ich ein paar Minuten vorher das Standgas minimal runtergesetzt habe vllt 50 Umdrehungen damit ich bei der Herstellervorgabe bin.

Hat jemand eine Idee was an meinem Bike nicht stimmt ?

Danke im Voraus Leute

...zur Frage

Maschine geht nur im Leerlauf an und manchmal finde ich den Leerlauf nicht...

Hi! Ich habe vor Kurzem meine Yamaha XJ 600 S gebraucht gekauft.

Mir ist aufgefallen, dass die Maschine nur im Leerlauf an geht. Jetzt habe ich (Anfänger) die Maschine trotzdem im ersten Gang, wenn ich sie ausschalte. Oft habe ich es dann, wenn ich sie wieder anlassen will, dass ich den Leerlauf nicht finde. Ich schalte und schalte und schalte und die grüne Leuchte kommt einfach nicht... gerade z.B. hat es ganze 5 Minuten gedauert, bin ich von der Tanke wieder wegfahren konnte, weil ich den Leerlauf nicht gefunden hatte...

zu Hause habe ich das ganze dann noch mal probiert... da habe ich den Leerlauf aber immer gefunden. ABER: Ich hatte sie kurz im ersten Gang versucht anzumachen. Und: Sie ging an... Das klappt sonst aber NIE!

Was kann das sein?

Also zwei Probleme:

  • Ich finde den Leerlauf oft nicht, wenn sie aus ist (Zündung hab ich natürlich an) - Klemmt vllt. die Kupplung? Kann ich das irgendwie feststellen?
  • Die Maschine geht normalerweise nur im Leerlauf an. Aber ab und an auch, wenn ein Gang drin ist...
...zur Frage

Verhandelt ihr auch mit eurem Händler, wenn es um Reparaturen geht?

Am Roller meiner Frau ist ja der Öltank kaputt. Ich fragte den Rollerhändler was mich das kosten wird. Er sagte nach kurzem Überlegen ca. 2 Stunden arbeit und Materialkosten könnten 150 Euro werden. Ich gab ihm den Auftrag den Roller zu reparieren. Am nächsten Tag wurde ich dennoch skeptisch, denn 2 Stunden Montage kommt mir etwas viel vor. Ich ging zu dem Händler, der die Roller damals verkauft hat und erzählte ihm das mit dem Leck im Öltank. Daraufhin sagte der, daß er noch nie ein Öltank hat austauschen müssen. Es kommt sehr oft vor daß der Abdichtstutzen undicht ist und der erneuert werden muss. Ich sollte das wirklich nochmal prüfen, ob es nicht der Stutzen sei, denn das wären nur 15 Minuten arbeit. Vielleicht hat mir ja mein Händler Schwachsinn erzählt, ich weiss es nunmal nicht besser, somit glaube ich hat mal das der Tank leckt. Ich fragte was mich der Austausch des Öltanks kosten würde. Er schaute nach: Öltank 30 Euro plus Mwst und eine Stunde arbeit macht insgesamt 100 Euro. Darufhin bin ich zu meinem Händler gefahren und habe ihn zur Rede gestellt, weshalb er 2 Stunden braucht, wenn es andere in einer Stunde schaffen. Nach kurzem hin und her sagte er: Dann mach ich es ihnen auch zum Preis von 100,- Euro. Was andere können kann ich auch. Zufrieden bin ich dann wieder nach Hause. Immerhin 50 Euro gespart! Glaubt ihr euren Händler oder prüft ihr auch gegen? VG Liborio.

...zur Frage

:S Startfehler und danach geht es wieder YAMAHA YZF R 125 :S

Hallo Leute, ich habe ein großes Problem mit meinem 125-er yamha yzf r125. Zum 4. mal will das Motorrad nicht starten, also ich habe E-Starter gedrückt gehalten und dann hört man nur, dass die Maschine nicht starten will (Laute: ddddddrddddeddedddedd) und der Drehzalbereich geht auf die 0 zurück und die Maschine gibt auf. Das passiert, wenn ich nach einer Tour (nicht länger als 30 min.) fahre und die Maschine Ausschalte und zb, die Maschine für 5 min verlassen muss. Bei den ersten drei Male musste ich ca. ne Stunde warten, bis die Maschine anging bzw der Motor arbeitet. Bei dem vierten Mal (heute war es schön warm, um die 28 Grad; Duisburg) habe ich länger als 4. Stunden gewartet bis die Maschine endlich anfängt zur Arbeiten aber ohne Erfolg. Danach habe ich die Maschine abschleppen lassen und es in die Tiefgarage gelegt und nach ca. 2 Stunden ging die Maschine wieder an und alles war in Ordnung!!!

Warum ist das so?? Ist das ein negativer Punkt?? oder nicht normal??? Ich habe versucht klar zu definieren, welche probleme ich mit der Maschine habe, bei Fragen biite fragen und ich bedanke mich bei euch im VORRAUS :D

...zur Frage

wer kennt sich mit elektronik aus?

Hallo, Habe mir ein vs 800 gekauft . Der vorbesitzer hatte ein stecker angebracht falls man mal überbrücken sollte ich habe über die schteker versucht die maschine mal zu überbrücken weil da noch kein batterie drauf ist. ich habe es direckt an mein autobatterie angeschlossen aber ist nicht angesprungen dann habe ich gedacht das die dünnen kabeln vieleicht nicht stark genug sind und habe es mit normalen überbrückungskabeln den pulskabel an pulkabel der Maschine und den minus an den hintere radschraube angeschlossen zündung eingeschaltet hat auch alles funktionoiert die lichter blinker hupe aber als ich auf den startknopf gedrückt habe hat es einmal geklachst und dan hat sich nicht s mehr getan und jetzt wen der schlüsel auf parken steht und mann macht da licht aus geht es an die blinker spinnt falls die mal an geht die zündung geht manschmal an und wen man licht anschaltet wieder aus und klachst zwischen durch und wen man auf den starter knopf drückt tut sich immer noch gar nichts ich habe die Sicherungen im schicherungs kasten geprüft alle ok und den unterbrecher leitet auch den strum weiter gibt es den evtl. noch andere sicherungen? zb hauptsicherung oder so was DANKE
TONI

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?